Tiger: Kernel Panic beim Ausschalten

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Schwarzleser, 31. Mai 2005.

  1. Schwarzleser

    Schwarzleser New Member

    Hallo zusammen,
    vielleicht kann mir jemand von den Experten weiterhelfen, die Crashlogs übersetzen können. Ich habe auf meinem Pismo-Powerbook (G3) auf jeweils einer Partition OS 9.2.2 und Tiger (10.4.1) installiert. Platz sollte genug sein, für Tiger noch 20GB auf der Platte, RAM sind 512 MB an Bord. Der Tiger will aber des öfteren nicht ausschalten. Er zeigt dann diese Kernel-Panic-Anzeige (siehe Anhang "Kernel-Panic-Anzeige"; wäre jetzt eine wundervolle Anwendung für die IMG-Funktion ;)). Wenn ich dann von OS9 aus "Erste Hilfe" benutze, hat das Programm auch immer etwas zu reparieren (siehe Anhang "Festplattenreparaturbericht"). Anscheinend nicht viel; manchmal auch nur den "B-Tree", was immer das ist.
    Nach Neustart von Tiger werde ich stets eingeladen, das Crashlog an Apple zu senden, was ich auch in Erwartung von 10.4.2 mache. Auszug daraus:

    Unresolved kernel trap(cpu 0): 0x300 - Data access DAR=0x0000000000000040 PC=0x00000000000F8D00
    Latest crash info for cpu 0:
    Exception state (sv=0x1FA79C80)
    PC=0x000F8D00; MSR=0x00009030; DAR=0x00000040; DSISR=0x40000000; LR=0x000F9C14; R1=0x0CC7BB90; XCP=0x0000000C (0x300 - Data access)
    Backtrace:
    0x01345318 0x000F4CB0 0x0025B090 0x002A8604 0x000ABCB0 0x00000000
    Proceeding back via exception chain:
    Exception state (sv=0x1FA79C80)
    previously dumped as "Latest" state. skipping...
    Exception state (sv=0x1FA80780)
    PC=0x9000514C; MSR=0x0000F030; DAR=0xA0003B50; DSISR=0x40000000; LR=0x90005098; R1=0xBFFFFD20; XCP=0x00000030 (0xC00 - System call)

    Kernel version:
    Darwin Kernel Version 8.1.0: Tue May 10 18:16:08 PDT 2005; root:xnu-792.1.5.obj~4/RELEASE_PPC
    panic(cpu 0 caller 0xFFFF0003): 0x300 - Data access
    Latest stack backtrace for cpu 0:
    Backtrace:
    0x00095564 0x00095A7C 0x0002683C 0x000A819C 0x000ABB00
    Proceeding back via exception chain:
    Exception state (sv=0x1FA79C80)
    PC=0x000F8D00; MSR=0x00009030; DAR=0x00000040; DSISR=0x40000000; LR=0x000F9C14; R1=0x0CC7BB90; XCP=0x0000000C (0x300 - Data access)
    Backtrace:
    0x01345318 0x000F4CB0 0x0025B090 0x002A8604 0x000ABCB0 0x00000000
    Exception state (sv=0x1FA80780)
    PC=0x9000514C; MSR=0x0000F030; DAR=0xA0003B50; DSISR=0x40000000; LR=0x90005098; R1=0xBFFFFD20; XCP=0x00000030 (0xC00 - System call)

    Meine Bitte ist, ob das jemand in "plain German" übersetzen kann. Lässt sich daraus schließen, was hier verkehrt läuft, so dass ich das abstellen kann? Wenn ich vor dem Ausschalten Tinker-Tool den Systemcache löschen, die Cronjobs ausführen und die Rechte reparieren lasse, habe ich in der Regel keine Probleme, den Rechner auszuschalten, aber der Aufwand ist doch ein bisschen hoch dafür, und eine spezifischere Lösung würde mir helfen.

    Vielen Dank,

    Schwarzleser
     

    Anhänge:

  2. Agent Orange

    Agent Orange New Member

    Vielleicht mal die RAM's rausnehmen, leicht drüberpusten und wieder einsetzen. Tut nicht weh und hilft öfter als gedacht.
     
  3. Pahe

    Pahe New Member

    Hallo,

    also, was ich aus dem crash-log lesen kann, wird der Aufruf einer elementaren Sytemroutine nicht erfüllt.
    Ein Trap ist eine Verzweigung durch Interrupt und soll eine ganz bestimmte System-Dienstroutine oder einen Treiber aufrufen und der Aufruf führt nicht zum Erfolg. Nun weiß das System nicht mehr weiter und crasht.
    Das kann eine beschädigte oder fehlende Systemdatei sein.
    Da wäre m.E. eine System-Reinstallation die Lösung.

    Gruß
    Pahe
     
  4. Schwarzleser

    Schwarzleser New Member

    Neuinstallation, seufz, das war zu befürchten. Danke für die Erklärung. Werde auch bei Gelegenheit mal die RAM-Riegel neu festklemmen.

    Gruß,

    Schwarzleser
     
  5. Agent Orange

    Agent Orange New Member

    Kleiner Tipp, erst die Rams ein- und ausbauen und wenns dann immer noch nicht geht das System neu. Vielleicht sparst Du Dir viel Zeit ;)
     

Diese Seite empfehlen