tiger = mogelpackung !

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von jugestylz, 30. April 2005.

  1. jugestylz

    jugestylz New Member

    meine tiger-eindrücke, nachdem apple einen solchen unvergleichlichen hype um tiger in die welt gesetzt hat:

    • spotlight:
    - feine sache, so wie spotlight in einem finder-fenster funtioniert, und am unteren rand den pfad des objektes anzeigt, und man somit auch in der hirachie einen ordner vor dem objekt öffnen kann.
    zieht man hier ein objekt raus aus der gefunden-liste, kopiert es das objekt
    - spotlight in der menüleiste: klickt man das eingabefeld herunter, und bewegt (versehentlich) die maus weiter, klappt das nächste (zb uhrzeit) herunter
    - sucht man, wird nicht der pfad des objekts angezeigt! weiss also nicht wo es liegt (blöd, wenn viele objekte den selben namen haben), öffne ich das spotlight fenster (alle einblenden, diese aktion ist nicht animiert!) muss ich jedes einzelne suchergebnis (oder mit alt-klick alle auf einmal) per klick auf das "i" herunterklappen, damit ich den pfad sehe. kann hier nicht in der hirachie nen ordner vor dem objekt öffnen. ziehe ich hier ein objekt aus der gefunden-liste, verschiebt es das objekt (nicht kopiert, wie im finder-fenster). hier alles bisschen sehr beschnitten in der funkionilität. dass die sofortige pfadangabe fehlt, ist nicht verzeihbar
    - habe ich ne lange liste, und bewege den scrollbalken, bleibt links davon die spalte mit den einstellungen stehen, und links davon die liste bewegt sich! der scrollbalken müsste links von der einstellungs-spalte sein, nicht rechts davon!
    - spotlight funktioniert in jedem programm anders

    • dashboard:
    - schön und nett, jedoch funkioniert alles total anders, als man es von der apple-gui gewohnt ist, jedes widget hat seine eigenheiten (mal kann man mit enter bestätigen, mal muss man jedoch auf den button klicken, copy-paste funktioniert nicht wirklich)
    - absolut unlogisch: das dashboard befindet sich vor dem finder (kommt ja von "vorne" rein, und lt. steve schwebt dashboard ja über allem anderen), jedoch holt man das dashbaord-dock (auch unlogisch, dass es nicht automatisch kommt, sonder per klick von links reinfährt), schiebt es den schreibtisch und dashboard nach oben. somit befinden sich die abgelegten widgets hinter dem schreibtisch. also: 3 ebenen, dashboard vor dem schreibtisch, dann schreibtisch, dann die widgets jedoch hinter dem schreibtisch (?!?!)
    - dashboard widget ituns: friert ein, mega lange verzögerung, bringt das ganze dashboard zum abstürzen
    - gui von dashboard: absoluter bruch, genau so die handhabung
    - dashboard-effekte: powerbook 1 GHz sind alle da .. ibook 800 GHz: kaum effekte
    - kann mit apfel-tab im finder nicht auf dashboard wechseln, wäre aber ne feine sache

    • ical:
    - ich vermisse die aktuellen eintragungen im runterklapp-menü bei der uhr in der menüleiste (wie von steve gezeigt und gesagt)
    - ansonsten feine sache mit der mail-einbindung

    • mail:
    - lässt fast keine wünsche mehr offen - entourage lässt grüssen (was wir nicht alles in kauf nehmen, um ein paar switcher zu bekommen)
    - smart-mailboxes: genial
    - dia-show und iphoto-integration ist ne feine sache
    - immernoch: hab ich ne e-mail offen in einem eigenen fenster oder der vorschau, und scrolle runter, verschwindet auch der header (bei entourage zb. nicht der fall), und ich seh nichtmehr auf einen blick von wem, an wen usw. das mail ist, der header sollte stehen bleiben
    - blende ich links die ordner-leiste aus, verschwindet sie ohne effekt
    - gui von mail absoluter bruch

    • systemeinstellungen:
    - schön und gut, jedoch viel geklickte, da man oben nicht mehr seine favoriten einfügen kann
    - das vor/zurück ist mehr als sinnlos

    • safari:
    - rss, privates surfen echt eine bereicherung
    - gliederung bei rss-ansicht, bei mehreren rss-sourcen unübersichtlich, weil man nicht sieht, welcher eintrag zu welcher site gehört
    - habe ich ne lange liste mit rss, und bewege den scrollbalken, bleibt links davon die spalte mit den einstellungen stehen, und links davon die liste bewegt sich! der scrollbalken müsste links von der einstellungs-spalte sein, nicht rechts davon!
    - eingebaute PDF-ansicht unbrauchbar (beschnittene funktionen)
    - einige seiten werden nicht mehr korrekt angezeigt

    • automator:
    - schön und gut .. kann aber keine "if"-befehle, man ist sehr beschnitten in den möglichkeiten

    • ichat av:
    - auch hier bin ich beschnitten, da ich auf nem powerbook 1 GHz keinen multi-video-chat erstellen kann

    • adressbook:
    - sharen via .mac .. schön und gut .. aber wieso kann ich nicht sharen wie in itunes oder iphoto, wenn alle online sind im internen netzwerk?! wieso gezwungen über einen kostenpflichtigen .mac-account?! wieder beschnitten.

    • finder:
    - gute (die beste, so sollte es überall sein) spotlight integration (der pfad wird sofort angezeigt), brenn-ordner genial
    - immernoch: apfel-neu für neues finderfenster immernoch nicht animiert, das schliessen des selbigen auch nicht
    - dienste immernoch nicht im kontexmenü
    - diashow feine sache
    - komische neue system-sounds

    • sync:
    - .mac-sync feine sache .. sync-icon in der menüleiste jetzt hier für .mac-sync, jedoch kann ich dieses sync-icon über isync in der menüleiste ein/ausblenden, obwohl es nix mehr mit isync zu tun hat

    • dictionary:
    - nur englisch, obwohl os x multilingual ist. wieder beschnitten.

    • dvd-player/quicktime-player:
    - feine sache, man sollte aber unbedingt auf quicktime-pro updaten, ansonsten ist man sehr beschnitten

    • schriftsammlung:
    - scheint sabiler zu sein, nette erweiterungen eingebaut

    • vorschau:
    - passt von der gui her nicht mehr rein, zu aqua-lastig, wieso hats nicht den selben balken oben wie in mail oder systemeinstellungen? ausserdem gibts drawer ja sonst auch nicht mehr
    - erweiterte funktionalität ist auch beschnitten

    • GUI:
    - absolutes GUI-chaos
    - keine durchgängige gleiche bedienung, kein durchgängiges gleiches erscheinungsbild, kein durchgängig gleiches verhalten
    - hier aqua, dort brushed, woanders widerum ganz was neues, suchfeld mal links, mal rechts, mal in der mitte, mal kopiert es, mal verschiebt es, mal animiert, mal nicht, mal sind buttons so, mal so, mal sind runterklappmenüs so, mal ganz anders
    - kein GUI konzept wird verfolgt oder eingehalten

    FAZIT:
    - hier und da gute systempflege
    - alles in allem ein panther OS mit einigen draufgesetzten und angestückelten erweiterungen wie spotlight oder dashboard, was nicht wirklich innovativ erscheint, sondern eher unfertig
    - sollte eher heissen: itiger mit ispotlight und idashboard
    - auf jeden fall kein so grosser wurf, wie uns steve weiss machen will und kein hype wert, eher ne mogelpackung oder ein gutes accesoire für den ipod. nicht mehr und nicht weniger.
    - ich bin auf longhorn gespannt, wird wohl wirklich wert sein, sich diese windows-version genauer anzuschauen

    panther: 9 von 10 punkten
    tiger: 7 von 10 punkten
    schade.
     
  2. macmercy

    macmercy New Member

    Sehe ich genau so. Bin eigentlich enttäuscht von der gestreiften Katze. Naja... vielleicht kommt der Aha-Effekt ja noch.
     
  3. garymueller

    garymueller New Member

    komm mir ehrlich gesagt verarscht vor, der ganze hype der da jetzt ein jahr lang betrieben wurde...tz..tz...ist das alles, was dabei rausgekommen ist ?
     
  4. Apfelbaum

    Apfelbaum New Member

    Wow, da hat aber jemand mal richtige Fakten zusammengestellt. Ich schätze dieses Posting wird sich die eine oder andere Fachzeitschrift etwas abgeändert in der nächsten Ausgabe abdrucken. Warum hat denn der Tiger dann solange gedauert? Vielleicht sind es innere Werte die eine Berechtigung des Tigers verteidigen.
     
  5. phil-o

    phil-o New Member

    naja, soll ja keiner sagen, wir hätten es nicht wissen können. Der Hype kann ja nur dann funktionieren, wenn jemand mitspielt. Außerdem ist der Hype vor allem um Spotlight der Versuch, das zu verhypen, was Microschrott erst im nächsten Jahr als die große Neuheit präsentieren wird. Kein Wunder, dass die Jungs von MS sauer sind über Tiger :D
    Zeigt aber, dass Apple den Nerv getroffen hat.

    Das mit dem GUI-Chaos ist tatsächlich ärgerlich. Offenbar probiert Apple gerade rum, was sie im nächsten größeren Update machen können. Und wenn sie schlau sind, und das sind sie, glaube ich, und wenn sie es hinkriegen, werden sie im Sommer 2006 ein noch größeres Update als Tiger hinlegen, um gegen Longhorn, das aus unserer Sicht nix neues bringt, aber die Windows-Welt stark bewegen wird, bestehen zu können.

    Der Kampf gegen Longhorn ist für Apple vor allem wegen dessen 'neuer' und vor allem OSX-ählicher GUI eine große Herausforderung und es wird sich viel für Apple entscheiden. Denn wenn Longhorn OSX in irgendeinem Punkt wesentlich überlegen sein sollte (was Gott sei dank unwahrscheinlich ist), dann sieht es für Apple sehr sehr düster aus.

    Kurz gesagt: Wir sind aus meiner Sicht Zeugen einer GUI-Schlacht, die Apple gewinnen muss, um zumindest in der PC-Sparte überleben zu können. Deshalb der Hype, der offenbar ja auch Früchte trägt, denn die enervierten Reaktionen von MS-Fuzzies lassen darauf schließen, dass Longhorn nicht oder zumindest nicht viel mehr als Tiger zu bieten hat und Apple kann nächstes Jahr MS's Neuheiten öffentlich als alten Käse hinstellen.

    Vielleicht ist Tiger nur ein konkurrenzbedingt herausgepresster Vorbote von OSXI, der noch gar nicht richtig fertig sein soll.

    Abgesehen davon verstehe ich unter Mogelpackung was anderes, denn was Appe da präsentiert, ist zwar unter großem Hype präsentiert worden, aber es wurde ja nun so oft und groß präsentiert, dass keiner sich wirklich beschweren kann, eine "Mogelpackung" vor sich zu haben. Dieser Vorwurf ist nun wirklich völliger Quark. Man wusste so gut wie vielleicht noch nie, welche Katze man da im Sack hat.

    Also nich rumjammern, selbst an den Kopp greifen.
     
  6. mamue

    mamue New Member

    danke für deine ausführliche einschätzung des neuen katzentiers - ich bin mit panther glücklich und bleibe dabei :D

    gruss,mamue
     
  7. jugestylz

    jugestylz New Member


    yep, würde auch wieder downgraden, wenns doch diese funktion endlich mal geben würde :)
     
  8. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Irgendwie ganz schöner Blödsinn was meine Vorgänger so schreiben.

    10.4 ist was ganz anderes als es noch 10.3 war.
    Da steckt ne Menge arbeit darin die zukunftsweisend ist.
    Nicht unbedingt im Frontend - aber das was drunter steckt ist komplett anders als seine Raubkatzenvorgänger.

    10.4 ist ein 64 bit System mit nem 32 -bit Subsystem.

    Wir G3 und G4 User nutzen also nur noch ein Untersystem von Tiger,welches für die Zukunft gebaut wurde.
    10.3 konnte zwar auch schon beides (ab 10.2.7 auch sein Vorgänger) -
    nur jetzt sind die Systemdateien des OS ganz anders angeordnet , gestrafft und sortiert worden.
    10.3 is ne Frickelei - 10.4 is Ordnung

    -
    Das die GUI immer noch nicht ein vollkommen einheitliches Bild hat - bedauerlich
    aber ist keine Mogelpackung.

    Wenn man das Wort Mogelpackung nennen will - dann doch in dem Zusammenhang, das ilife 05 nicht dabei ist.
    Nur iTunes wird installiert.
    Leute die sparen wollten und dachten mit Tiger würden sie die aktuellen Versionen von Movie/Photo/DVD/Garageband miterhalten sind echt Neese wenn sie einen Clean Install durchgeführten und dann verwundert nach den iApps suchten.

    Mit dieser Aktion trennt Apple jetzt gnadenlos zwischen OS und iApps.

    Das ist in der Tat sehr ärgerlich.
     
  9. jugestylz

    jugestylz New Member


    also das ilife nicht dabei ist, sehe ich nicht als mogelpackung, weil das hats ja nie irgendwo geheissen, das ilife dabei ist.

    was unter der obefläche steckt, ist sicherlich - im verlgeich zu panther - neu und die arbeit wert.

    jedoch was sich auf der oberfläche tut ist schon ne mogelpackung. vieles ist nicht so, wie es versprochen wurde (systemweites spotlight ist da, ja, aber in vielen belangen beschnittene benutzung, überall nur reingwurschtelt, dass es halt da ist usw usw). die funktionalität ist eine grosse mogelpackung.
     
  10. jugestylz

    jugestylz New Member

    thanx :)
     
  11. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    sorry erst mal für mein radikales "Blödsinn" welches einfach zu generalisierend und pauschal jeden trifft der hier schon was gepostet hat.

    Unüberlegt und einfach am falschen Platz:

    --
    >>jedoch was sich auf der oberfläche tut ist schon ne mogelpackung. vieles ist nicht so, wie es versprochen wurde<<

    Hat man uns das versprochen ?

    In der Tat haben wir jetzt mehr von Programm zu Programm verschiedene Themes als vorher.
    Konnte man in 10. noch denken das Apple sich mal für ne klare Linie entscheidet, ist das nun doch ein Mix den vermutlich das us amerikanische Auge mit seiner anderen, knalligen, Farbvorliebe eher gefällig anmutet als dem der Europäer, der es gedeckter vorzieht.

    Vieleicht ist das der Preis den man zahlen muß um jeden ansprechen zu wollen.

    Das verspielte Kind und den nüchternen Wissenschaftler.

    Beides zugleich kann nicht gut gehen.
     
  12. digga

    digga New Member

    Mogelpackung hin oder her, gekauft haben wir es doch alle, und wir waren verdammt heiß drauf, also egal ob wir nun verarscht wurden oder nicht, wir verarschen uns doch alle damit selbst, und es macht uns spaß!!!
     
  13. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Noch nie wurden vor einem Betriebssystem-Upgrade derartig zahl- und umfangreiche Informationen verteilt und verbreitet wie vor "Tiger". Wer da noch von einer "Mogelpackung" schwätzt, darf sich mit Fug und Recht bemogelt vorkommen.
     
  14. garymueller

    garymueller New Member

    zum Thema Mogelpackung:

    Widgets:

    Translation: -> funktioniert nicht ! (übrigens auch nicht in sherlock)

    iTunes Controller: -> funktioniert mit bis zu 45 sekunden verspätung, meistens gar nicht. schmiert ab..

    Phonebook & Dictionary:
    nicht lokalisiert -> unbrauchbar

    Kalender: zeigt keine iCal-einträge an -> unbrauchbar

    Im Übrigen ist die ganze Dashboard bunti-blinki-Sache deutlich instabiler und zäher als erwartet und bei weitem nicht das, was ich mir erwartet hätte...
     
  15. Das klingt aber nicht sehr schön...

    Aber mal ehrlich, bleibt einem was anderes übrig, als sich auch den Tiger zu holen?

    Denn wenn man jetzt auf Durchzug schaltet, ist man spätestens in einem Jahr mit seiner Kompatibilität zu neunen Programmen voll auf'm Abstellgleis...

    ;(

    Was meint ihr?
    Augen zu und durch, sprich, mit Tiger aufs nächste Update warten...

    Gruß
    Eiskalte Frau
    immer noch auf dem Panther reitend...
     
  16. abc

    abc New Member

    @garymueller: Das scheint kein generelles Problem zu sein.

    Translation funzt ohne Probleme und das iTunes-Widget arbeitet hier ohne spürbare Verzögerung.

    Insgesamt finde ich es schwachsinnig, von einer Mogelpackung zu sprechen. Meiner Meinung nach ist der Sprung von Panther zu Tiger wesentlich grösser als von Jaguar zu Panther. Aber auch wenn mans anders sieht, Dashboard und Spotlight bieten genau das, was auf Apples Website steht und was Jobs die ganze Zeit predigte. Nicht mehr und nicht weniger. Wem Dashboard nicht gefällt, muss nicht von einer Mogelpackung sprechen, Dashboard sieht genauso aus wie ankündigt und leistet auch genau das. Gleiches gilt für Spotlight.

    Apple verwendet Dashboard mit seinen grafischen Spielereien einfach als Vorzeigeobjekt, es ist halt diejenige Funktion, welche beim ersten Hinsehen für Begeisterung sorgt (Vergleichbar mit dem Dock in 10.0 oder dem FUS in 10.3). Um Tiger zu bewerten, muss man sich aber vor allem die zahlreichen Verbesserungen, die sich einem ggf. erst auf den 2. Blick offenbaren, berücksichtigen, denn da hat Tiger einiges zu bieten.

    gruss, abc
     
  17. Taipan

    Taipan New Member

    Hi!

    Lest mal das hier, dann seht Ihr was in Tiger alles noch verbessert wurde, was man auf den ersten Blick nicht sieht. Vieles ist in erster Linie für Entwickler interessant, aber auch das kommt ja im Endeffekt dem Anwender zu Gute.
     
  18. BenDERmac

    BenDERmac New Member

    null problemo hier :D guckste meine anhang ;)
     
  19. Eddy13

    Eddy13 New Member

    Wen du mit das hier das hier http://arstechnica.com/reviews/os/macosx-10.4.ars meinst stimme ich dir voll zu.
    Die beste Tiger-Besprechung bis jetzt, fair und ausführlich, ohne blöde Knalleffekte.
    Gruß
    Eddy
     
  20. @abc: Da bin ich ja nun wieder etwas beruhigter, dennoch habe auch ich den Eindruck, dass Apple gefahrläuft, das GUI im Chaos versinken zu lassen. Das ist aber schon lange so und nicht erst seit Tiger.
    Es wurde schon angsprochen, dass der weiße Look und der Brushed Metal Look immer mehr durcheinander gewürfelt sind, es gibt keine Vereinheitlichung der Funktionalität von Programmen, die iLife Tools starten zum Teil unterschiedlich, haben viel zu unterschiedliche Interfaces.
    Zwar kann ich nun den Tiger nicht beurteilen, aber wenn das stimmt, was ihr sagt, dann muss Apple aufpassen, wegen jährlicher "200 Neuerungen" nicht im Chaos zu versinken...
     

Diese Seite empfehlen