Time Capsule - ab welchen WLAN Standard Sinnvoll

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von galahead, 11. Januar 2009.

  1. galahead

    galahead New Member

    Hallo,
    ich besitze die Time Capsule und ein iBook G4 mit dem Wireless Network Adapter 802.11 b/g.

    Neben der Nutzung von Time Machine wollte ich Time Capsule hauptsächlich als externe Musik- und Filmbibliothek nutzen. Dies geht überhaupt nicht da zu langsam.
    Auch wenn ich über die Time Machine einen verloren gegangenen Adressbucheintrag wiederholen möchte, läuft es extrem stockend so dass ich schnell mal die Geduld verliere...

    - Liegt es bei mir an 802.11 b/g?
    - Ist 802.11n Grundvoraussetzung oder immer noch zu langsam für das Abspielen von Filmen auf der Time Capsule Festplatte?

    Vielen Dank,
    Danny

    PS Ich bin kurz dafür die Time Capsule an die Wand zu schmettern ;)
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Also mit IEEE 802.11g ist ein Video im mp2-Format nicht vernünftig abspielbar. Das habe ich selber schon ausprobiert. Der Film lässt sich zwar abspielen, aber alle paar Sekunden stockt der Film über eine Sekunde. Das ist also eher nix. Ein mp2-Stream hat je nach Qualität eine Bitrate zwischen 3 Mbit/s und 8 Mbit/s. Rein theoretisch sollte es also auch mit den 54Mbit/s des "g"-Standards reichen, in der Praxis aber leider eher nicht. Ob es mit dem "n"-Standard reicht, weiß ich mangels eigener Erfahrung nicht.

    MACaerer
     
  3. daholzmichel

    daholzmichel New Member

    Kommt auf die Qualität des Signals an , das zu dir durchkommt . Aber mit draft/N bist Du auf jedenfall besser bedient , größere Reichweite und höhere Geschwindigkeit.
    Ich habe nurnoch draft/N Router hier und greife so mit 50-80 mb/s , je nach Standort auf meinen Server zu .
     
  4. galahead

    galahead New Member

    danke.

    ab welchen Notebook Modell (außer pro) ist denn draft/N installiert?

    Danke und viele Grüße, Danny
     
  5. MACaerer

    MACaerer Active Member

    MacBook und MacBook Pro Mit Core 2 Duo Prozessor und Santa Rosa Borddesign. Die Geräte kamen im Herbst 2006 auf den Markt.

    MACaerer
     
  6. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hi,

    es gäbe noch zwei weitere Möglichkeiten:

    1. Man kann das iBook auf Draft-n aufrüsten.

    Ist jedoch teuer und ich kann im Moment keine Karte, USB Stick wirklich empfehlen.
    (Habe sowohl eine Sonnet, als auch eine Quickerteck Karte im Mini getestet und beide haben weder die Performance noch die Signalqualität meiner Airport-Karte in meinem MBP erreicht)
    Vielleicht findet sich ja ein entsprechender Testbericht im Netz.

    2, Umcodieren der Filme.
    Ich codiere meine Filme generell mit h.264.720p. Zumindest beim Test hier im Netz reicht so eine 54 Mbit Verbindung locker.

    Letzteres wäre ja schnell ausprobiert. Ich nutze zum umkodieren Eye-TV bzw. Handbrake (Format Apple-TV).

    Für meine Ansprüche ist die Qualität absolut ausreichend und bei einer Größe von 1,5 - 2 GB pro Spielfilm passen auch einige Filme auf die Platte.

    Stellt sich nun die Frage, ob die Rechenleistung des iBook zum decodieren ausreicht.
    Der mini macht das problemlos....

    Gruß

    Volker

    P.S.: Wenn TM noch zusätzlich läuft reduziert das die Bandbreite. Zum Zeitpunkt des streamens würde ich also TM deaktivieren.
    Sofern es nicht zu sehr stört würde ich für aufwendige, große Backups und Dateioperationen die TC direkt mit einem Netzwerkkabel verbinden. So reicht die Bandbreite dann auf jeden Fall.
     

Diese Seite empfehlen