Time Machine HD geht von alleine aus

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von peterpost, 3. September 2010.

  1. peterpost

    peterpost New Member

    Moin,

    ich habe folgendes Problem mit meiner Time Machine HD:

    Ich benutze eine WD My Book Studio Edition II (4 TB) im gespiegelten Raid Modus über FW 800 als Time Machine Backup.
    Auf dem Mac ist OS X 10.6.4 installiert und die HD hat die neuesten Treiber installiert.
    Das WD Dienstprogramm meldet, dass die HDs zu 4 % gefüllt sind und dass der Zustand ok ist.

    Trotzdem habe ich in der letzten Zeit öfters das Problem, dass die Time Machine HD automatisch abgemeldet wird, also vom Desktop verschwindet und sich dann auch komplett ausschaltet.

    Die HD geht also nicht nur in den Ruhezustand, sondern sie geht komplett aus. Time Machine kann dann natürlich keine Backups mehr machen. Normalerweise geht die HD nach einiger Zeit in den Ruhezustand und wird dann vom System wieder für das Backup aufgeweckt.

    Anders, als in einigen Foren berichtet, meldet das MacOS bei mir aber nicht, dass die HD ohne korrekte Abmeldung vom Mac entfernt wurde.

    Einen Hardwaredefekt, der zu einem plötzlichen Ausschalten der HD führt, würde ich daher ausschließen.
    Es sieht vielmehr nach einer kontrollierten Abmeldung der HD aus.

    Bei der übergangsweise vorher über USB angeschlossenen Hitachi HD (kein Raid) ist mir das nicht aufgefallen.

    Hat jemand eine Idee, wo das Problem liegen könnte?

    Schon mal Danke für die Rückmeldungen.
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hm, vielleicht ist der oder den Platte(n) einer oder zwei der möglichen Optionen per Jumper gesetzt. und die Platte schaltet daher einige Zeit nach Erreichen des Ruhezustands aus. Du kannst mal folgendes ausprobieren: Deaktiviere in der Systemeinstellung "Energie sparen" die Option "Festplatten wenn möglich in den Ruhezustand versetzen", so dass die Platte nicht mehr in den Ruhezustand geht.

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen