TimeMachine... zweite Festplatte.

Dieses Thema im Forum "Mac-OS X 10.6 Snow Leopard" wurde erstellt von NIKdesign, 18. Januar 2010.

  1. NIKdesign

    NIKdesign New Member

    Grüßt euch,
    ich habe eine 750GB Festplatte für TimeMachine. Jetzt wird diese so langsam aber sicher voll. Da ich die Daten aufheben mag, wollte ich nun eine 500GB Festplatte zusätzlich anschließen. Ist das möglich und wenn wie.... ich habe nirgendwo etwas gefunden?

    Vielen Dank
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Natürlich kannst du eine zweite Platte anschließen und diese in den TM-Systemeinstellungen als BackUp-Medium definieren. Aber trotzdem ist das keine besonders gute Idee. In dem Moment, in dem du ein neues BU-Medium verwendest wird ein neues komplettes BackUp erzeugt.

    MACaerer
     
  3. NIKdesign

    NIKdesign New Member

    Ok, also werde ich um eine größere Festplatte nicht drumrum kommen... oder würdet ihr beide Festplatten als Raidsystem betreiben?
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Soweit ich weiß unterstützt das Software-RAID von MacOsX nur interne Platten. Für extern brauchst du also ein externes Hardware-RAID mit eingebautem Controller. Ob es ein Software-RAID eines Dritt-Herstellers gibt kann ich leider auch nicht sagen. Aber wenn, sollten die Platten gleich groß sein.

    MACaerer
     
  5. dimoe

    dimoe New Member

    Für ein Backup würde ich kein RAID benutzen, denn wenn die Daten durch TM gelöscht/überschrieben werden, passiert es ja gleichzeitig auf beiden Platten (und bei meinem Backup wurde schon gelöscht, trotz 500GB freiem Festplattenplatz: Die externe Festplatte mit 600-700 GB wurde aus irgendwelchen Gründen als "Neu" angesehen!)
    Dann lieber noch eine zweite Festplatte mit einem anderen BackupSystem (ich habe dafür Retrospect, damit komme ich auch noch Daten von 2001)

    Ich bin mit meinem TM-Backup mit dem Festplattendienstprogramm (über Wiederherstellen mit Löschen) auf eine größere Festplatte umgezogen.
    Die Backups liefen dann weiter, die alte Festplatte hatte ich für den Notfall in die Schublade gepackt.
     
  6. geebee

    geebee New Member

    Wenn Du erwartest, dass der Platzbedarf für Deine Backup noch steigt, kauf Dir ein Raid wie z.B. den Robo. Damit kannst Du bei Bedarf einfach eine Platte nachstecken und musst nicht immer ein neues Gehäuse kaufen.

    Im anderen Fall kauf Dir eine 2TB Platte - das sollte eine Zeit lang reichen
     
  7. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Du meinst wohl das Drobo-System? Sicher ein geniales Teil, aber es gibt auch wesentlich preiswertere Festplatten-Docks.
    @dimoe
    Du hast recht, ein RAID schützt nicht vor einer Fehlbedienung. Aber es schützt vor einem mechanischen Defekt. Festplatten sind halt Verschleißteile. Ein Ausfall ist nicht eine Frage des ob, sondern nur des wann. Es gibt sowieso unterschiedliche Vorstellungen über den Sinn eines BackUps. Ich meine, es soll mir helfen nach einer Fehlbedienung oder eben Defekt den aktuellen Stand meines Systems wieder herzustellen. So gesehen sind IMHO jahrelang zurückreichende BackUps auf einem BackUp-Medium, das ständig im Eindsatz ist, relativ wenig sinnvoll. Wenn ich länger zurückreichende Daten behalten will dann archiviere ich sie besser auf eine separate Archiv-HD. Am besten in Verbindung mit einem Festplatten-Dock.

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen