Tintenstrahldrucker Epson 2100

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von xgames, 23. Dezember 2002.

  1. xgames

    xgames New Member

    t folgendes lesen:
    ALLE Kandidaten unter Mac OS X und Photoshop 7.0... Falschfarben bei unserer c't-Lady ... kommt nicht lila sondern blau aufs Papier. Das liegt nicht an schlechten Treibern sondern an einer grundsätzlichen Schwäche von Mac OS X. Dies wechselt bei Ausgabe von CMYK-Bildern auf nicht PostScriptfähigen Druckern erst intern in den RGB-Farbraum, wobei Farbverschiebungen auftreten...
     
  2. macmic

    macmic New Member

    wir haben doch keine DDR Verhältnisse - wenn dein Händler nicht liefern kann, solltest du wechseln - wieviel soll ich dir von heute auf morgen besorgen ?
     
  3. xgames

    xgames New Member

    Ich hab schon bei diversen Cancoms etc gekuckt, aber sofort ab Lager verfügbar war er nirgends. Und ob ich bei kurzfristig verfügbar den Rechner schneller krieg? Wer weiß?

    Aber was mich im Augenblick noch mehr interessiert ist, ob der Epson-Drucker unter OS X problemlos läuft. Möchte ja schließlich nicht aufs falsche Pferd setzen.
     
  4. macmic

    macmic New Member

    ob er gut ist weiss ich nicht - kann nur sagen, dass hier einige User sich masslos über Epson ausgelassen haben und nie wieder ein Produkt von denen erwerben würden.
     
  5. maiden

    maiden Lever duat us slav

    t folgendes lesen:
    ALLE Kandidaten unter Mac OS X und Photoshop 7.0... Falschfarben bei unserer c't-Lady ... kommt nicht lila sondern blau aufs Papier. Das liegt nicht an schlechten Treibern sondern an einer grundsätzlichen Schwäche von Mac OS X. Dies wechselt bei Ausgabe von CMYK-Bildern auf nicht PostScriptfähigen Druckern erst intern in den RGB-Farbraum, wobei Farbverschiebungen auftreten... >>

    wenn ich diese Aussage richtig interpretiere, liegt es nicht an Drucker oder Treiber sondern an OS X, das anscheinend mal wieder zu blöd dafür ist.

    Da wird Dir der Canon 9000 auch nix nutzen.
     
  6. JeMaHe

    JeMaHe New Member

  7. renttak

    renttak New Member

    Hallo XGames,

    ich kann mich meinem Vorredner jetzt nicht einfach so anschliessen.

    Ich denke die Farbverschiebungen beim drucken von CMYK-Daten unter Mac OS X sind normal, da alles intern nach RGB gewandelt wird. Bei dem einen Drucker merkt man es halt mehr beim anderen weniger, das hängt auch vom CMM im Druckertreiber ab.

    Je nachdem für was Du den Drucker brauchst, würde ich den nicht nach der Verfügbarkeit aussuchen sondern unter dem Augenmerk, welche Software ihn unterstützt.

    Wenn Du eine farbverbindliche Ausgabe haben willst, kommst Du um eine Zustazsoftware sowieso nicht rum.....

    Gruss

    Alex

    Nebenbei.....ich bin mir nicht so sicher, dass man einen 2100er heute bestellt und morgen bekommt......
     
  8. AOlbertz

    AOlbertz New Member

    Moin,

    ich hatte den Drucker und bin froh, ihn wieder los zu sein.

    Er druckt unter Jaguar definitiv nicht! Das hat Epson mir an der Hotline bestätigt.Die wissen es, schreiben es aber nicht, um Kunden in die Falle zu locken. Ich habe es hier an dieser Stelle schon mehrmals geschrieben und ich wiederhole es gerne, damit es auch der letzte erfährt und seine Schlüsse daraus zieht: Für mich grenzt das Verhalten von Epson an Betrug!

    Eine Zeit lang konnte ich mit den GimpPrint-Treibern drucken, aber die haben auch igrgendwann ihren Betrieb eingestellt (ging sowieso nur über USB). Bei einem Drucker für 700 Euro habe ich aber keine Lust, mit Beta-Software rumzuhühnern.

    Die Druckqualität mit GimpPrint war gut, besser als unter OS 9 mit den Epson-Treibern. Ob OS X da wirklich einen Fehler hat, kann ich nicht bestätigen.

    Da der Drucker momentan wohl sowieso nicht lieferbar ist, würde ich mich nach einem Alternativmodell umsehen. Ich besorge mir den Canon.

    Gruß
    Andreas
     
  9. dueli

    dueli New Member

    ist das bei epson epl-5700L auch so, denn meiner druckt furchtbar langsam, 8 min jeweils für ein blatt!
    hab aber os x 10.1.3.!
     
  10. xgames

    xgames New Member

    Danke für die Tipps,
    Ich kanns irgendwie gar nicht glauben, dass der einfach nicht läuft unter OS X. Muss ich vielleicht doch den Canon 9000 nehmen. Aber im Prospekt hat der 2100 einfach besser ausgesehen. Und vom 9000er gibts definitiv gute Erfahrungen? Oder gibts doch doch irgendjemanden der den 2100er zum laufen bringt (mit normalem Aufwand)
     
  11. maiden

    maiden Lever duat us slav

    frag doch einfach mal bei epson an. Entweder sie geben Dir eine ehrliche Antwort oder keine. Und dann hast Du ja auch eine.
     
  12. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Sach mal, wie soll denn der Druck auf einem Nicht-Postscript-Tintenspritzer funktionieren, wenn CMYK-Bilder nicht zuerst in RGB gewandelt werden? Daß dabei Verschiebungen auftreten ist kein Fehler, sondern absolut unvermeidlich. Woher sollen die verantwortlichen Routinen denn wissen, nach welchen Parametern etwa das RGB-Bild einer Digicam nach CMYK gewandelt wurde, geschweige denn, wie es wieder zurückgewandelt werden soll. Einzige Lösung für diese Probleme ist ein durchgängiges, in sich konsistentes Farbmanagement. Und dafür ist OS X bestens gerüstet!
     
  13. Boerni

    Boerni New Member

    Ich hab vor einigen tagen bei Epson nachgefragt. Die haben Treiber für 10.1 aber noch keinen für 10.2. Sowieso kann Epson erst in einigen Wochen wieder liefern. Es liegt also nicht am Händler. Der 9000 von Canon ist auf jeden Fall eine hervorragende Alternative. Dafür ist der Epson 2100 aber meines Wissens der einzige mit pigmentierten Tinten, was die hohe Lichtbeständigkeit garantiert. Der Nachteil sind wohl gewisse Farbverschiebungen. Oder besser gesagt: Er hat einen anderen Farbraum. Ohnehin ist für farbverbindliche Ausdrucke ein durchgehendes Colormanagement unerläßlich. D.h. Profile erstellen und Rip-Software kaufen. Gut drucken ist teuer.
     
  14. renttak

    renttak New Member

    Hallo Boerni,

    das mit dem Farbraum ist in der Tat wahr, aber nicht mehr so schlimm wie beim Vorgänger - dem 2000er von Epson. Die Tinten sind meiner Meinung nach nicht schlecht, aber ich habe von verschiedenen Problemen mit dem Drucker gehört (gerüchteweise - deswegen schreibe ich es hier nicht).

    Ich persönlich würde mehr zu dem Canon tendieren.

    Gruss

    Alex

    PS: Bei dem farbverbindlichen Drucken muss ich Dir absolut recht geben....
     
  15. xgames

    xgames New Member

    Hab bei Epson nachgefragt: Randloser Druck, Druck vom Rollenpapier und Druck auf CD funzt nur unter OS 9. Liegt aber angeblich nicht an Epson sondern an OS X, das entsprechende Funktionen nicht bereitstellt !!?? Die normalen Druckfunktionen sind aber wohl kein Problem und laufen auch unter X. Zur Lieferzeit konnte er keine Aussage machen.

    Darüberhinaus habe ich auf mein E-Mail noch folgende Aussage bekommen:
    seit ca. 6 Wochen habe ich o.g. Drucker und er läuft unter Mac OS
    10.2.1 einwandfrei. Beiliegende Software funktionierte auf Anhieb. Zu
    der Farbstichwarnung unter CMYK kann ich keine Aussagen machen, da ich
    Dateien (Bilder) bisher nur im RGB-Modus unter Photoshop 7.0
    ausgedruckt habe.
    Darüber hinaus scheint EPSON aber Lieferschwierigkeiten mit dem 2100 zu
    haben. Ich würde dort mal nachfragen.

    Ich denke ich bleibe beim 2100. Außer ich krieg ihn wirklich nicht her.,
     

Diese Seite empfehlen