Tintenstrahldurcker

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Firefighter, 21. Februar 2002.

  1. Firefighter

    Firefighter New Member

    Welche gute preiswerte Tintenpisser gibt es im Moment auf dem Markt ? Welche werden auf dem Schreibtisch von Apple angezeigt ?
     
  2. Haegar

    Haegar New Member

    Die 9er-Serie von HP, z.B. der HP 940C, Nachfolger des 930C,
    kostet momentan so ca. 150,- EURO

    Gruss Haegar
     
  3. Firefighter

    Firefighter New Member

    Hat noch jemand einen Rat ?
     
  4. wolfkasper

    wolfkasper New Member

    wg. der relativ geringen Folgekosten kann man z.Zt. eigentlich nur die Drucker der Firma C... empfehlen. Die von der Fa. E... haben diesen fiesen Chip eingebaut, der verhindert, dass man die Tinte woanders kauft oder nachfüllt. Und die von der Fa., die nigggs mit Compaq zu tun haben will, sind zu teuer.
    Auch im neuesten Test der c't kommt besagte Fa. ganz gut wech...

    Allerdings hat PH z.Zt. die aktuellsten Treiber, wg. der Anlage eines DT Druckersymbols musst Du aber nochx nachfragen.
     
  5. Firefighter

    Firefighter New Member

    Also Du meinst bestimmt Canon. Ja, aber die sind ein wenig teurer als die HP's, oder ?
     
  6. wolfkasper

    wolfkasper New Member

    Ja. Meine Frau sagt, es wäre schon immer etwas teurer gewesen, einen besonderen Geschmack zu haben. Meiner Erfahrung nach allerdings in einem anderen Zusammenhang.
     
  7. Macsimum

    Macsimum New Member

    Aber bei Canon kann man jede Farbe einzeln austauschen!
     
  8. yew

    yew Active Member

    Hi
    Ich hab den 890 der Firma E. mit diesem Chip, füll aber meine Patronen trotzdem selber nach. Über einen Reprogramierer kann man die Chips wieder auf voll setzen. Tinte besorg ich mir z.B. bei www.smm.de

    5*50 ml Farbe für 20,43 ¬,
    100 ml Schwarz für 10,20 ¬.

    Ich befüll die Originalpatronen, da sie ein besseres Filtersystem, ein Rückschlagventil und die Nachfüllöffnungen schon serienmäßig haben.

    Gruß yew
     
  9. wolfkasper

    wolfkasper New Member

    Das wüsste ich gerne genauer, denn die Drucker sind ja ansonsten ok. Das mit dem Reprogramierer meine ich. Klappt das auch bei den neuen Epsondruckern? Laut c't sollen die schon wieder etwas Neues gegen das Wiederbefüllen unternommen haben.
     
  10. yew

    yew Active Member

    Hi
    der Reprogrammierer ist von Jet Tec und heißt ILRS (Ink Level Restore Set). Das Set besteht aus dem Reprogrammierer, 2 Halter für die Chips (werden von der Originalpatrone benötigt) und eine Farb- und eine Schwarzpatrone (teilweise auch ohne Patronen). Die Halter passen aber nur für die Jet Tec-Patronen.
    Die hab ich zwar am Anfang benutzt, hatte aber dann beim Nachfüllen ein paar Probleme. Jetzt füll ich die Originalen wieder nach.
    Die Anleitung gibts sogar als pdf bei www.compedo.de
    Die haben übrigens auch die Reprogrammierer. Der Preis liegt, glaub ich so bei 50 - 90 DM
    Den reprogrammierten Chip nehm ich dann aus dem Halter wieder raus und setz ihn auf die Originalpatrone wieder auf.
    Gruß yew
     
  11. yew

    yew Active Member

    Ach, ja
    Wie das mit den ganz neuen Druckern ist, weiß ich nicht, wär aber vielleicht zum Umgehen, wenn man einen alten Chip verwendet. Käme auf einen Versuch drauf an.
    Mein Photo 890 ist ja auch schon fast ein Jahr alt und bei dem klappt es.
     
  12. wolfkasper

    wolfkasper New Member

    Damit steht das Thema wieder ganz oben. Dürfte noch ein paar Leute interessieren. Danke für den Tipp!
     

Diese Seite empfehlen