Tiscali will mir Modem schenken: Welches soll ich nehmen?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von nanoloop, 30. September 2003.

  1. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Da mein Provider mich für ein Internet-Cafe hält und die Preise hochsetzen will, möchte ich wechseln.

    DSL-Flat von Tiscali für schlappe 15,90€ das soll es sein.
    Jetzt zwingen die mir ein Modem auf für 0€ (lol):
    USB-Modem Sagem F@st 840
    oder
    Ethernet-Modem Sagem F@st 940

    http://registrierung.tiscali.de/produkte/1331_hardware.php?akkcode=10180

    Brauch ich nich, kann ich doch vertickern, hab ich mir gedacht.

    Welches hat den mehr Chancen auf dem Markt?

    Oder sollte ich mein HermstedtWebShuttle DSL gegen eines von denen austauschen?

    nano
     
  2. hbenne

    hbenne New Member

    das Ethernet-Modem ist sicherlich dem heutigen Standard bei Modems näher (eine Netzwerkkarte hat heute doch fast jeder Rechner, im Zeitalter von WLAN). Deswegen würde ich das Ding nehmen.
     
  3. MacS

    MacS Active Member

    Na, ob Tiscali eine gute Wahl ist... Die c't hat schon öfter über die Gängelung der Kunden geschrieben. Da wird schon öfters mal an der Download-Rate gedreht, weil einige Kunden als Poweruser erkannt wurden. Wenn also öfter das Kontingent von 16 € überschritten wird, wird einfach gedrosselt, je mehr überschritten, desto langsamer! Tiscali hat nichts zu verschenken und muss für Leitungen genau soviel bezahlen, wie t-online und andere Provider. Und P2P-Ports laufen eh gedrosselt....
     
  4. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Jau, das habe ich auch gelesen.

    Der Preis ist schon sehr verlockend und wenn der Zugang lästig werden sollte, kündige ich halt wieder.
    Einen Versuch wert ist es doch.

    Aber alle Forumsmitglieder die Erfahrungen mit Tiscali haben sind hiermit aufgerufen zu berichten.
    Besonders die Erfahrungen von Benutzern mit Heavy-Traffic würden mich interessieren.

    nano
     
  5. Juergen Metz

    Juergen Metz New Member

    Bin bei Tiscali und habe meine Tarife stückchenweise gewechselt. Erst analog by call, dann DSL-Volumentarif und nun die von dir beschriebene DSL-Flatrate. Mir kommt der Preis auch irgendwie komisch vor, aber auf der anderen Seite habe ich mein ganzes Kundenleben bei denen (sind inzwischen ein paar Jahre) keinen trouble gehabt. Abrechnungen waren sauber, soweit ich das überhaupt überprüfen konnte und vor allem lief mein Internetzugang immer völlig problemlos. Geschwindigkeitsbremsen hab ich zumindest nicht bemerkt.

    Eigentlich ist mir auch am wichtigsten, dass der ISP einfach funktioniert. Die sollen ihren job im Hintergrund machen und mich vorne in Ruhe lassen. Bisher wars so.

    Jürgen
     
  6. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Schön zu hören das.

    Hast du denn konstant viel Traffic oder eher normal?

    nano
     
  7. robdus

    robdus warum gibt es Köln?

    Hallo zusammen,

    ich habe den Flat-Tarif von Tiscali und kann nur sagen, daß ich sehr zufrieden bin. Mein Surf-Verhalten ist Mittelmaß, also kein allzu großer Traffic. Als ich am Mac den Zugang einrichten wollte und ich das auf Anhieb nicht hinbekommen habe, rief ich bei der Hotline an (übrigens keine 0190...). Zu meinem Erstaunen hatte ich einen Burschen an der Strippe, der sich immerhin mit OS 9.2 auskannte. Aber ich habe nun mal Jaguar. Er steckte nicht den Kopf in den Sand und meinte: "Kleinen Moment, ich starte ein Anleitungsprogramm für OS X für Macintosh..."

    Das Telefonat verlief ca. 3 min. und das Problem war gelöst (war selbst zu blöd, aber man lernt!!!).

    Zum Modem: Ich denke auch, ein Ethernet-Modem ist einem USB-Modem vorzuziehen. Ich habe selbst ein USB-Modem (Sagem 840 F@st), bin auch sehr zufrieden damit, aber wenn es mal in Richtung Router gehen soll, kommst du mit einem USB-Modem nicht weit.

    Ansonsten kann ich die Äußerungen (wie vor ein paar Wochen hier) nicht teilen, daß Tiscali eine Beschränkung bei p2p oder hohem Volumendurchsatz vornimmt (weil ich wohl solche Sachen nicht mache :) ).

    Gruß, euer Robdus
     
  8. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Würde auf jeden Fall das Ethernet-Modem nehmen. Wenn Du nämlich später einen Router kaufst (weil mehrere Leute zugleich surfen wollen), kannst Du das weiter verwenden.

    cu
    Peter
     
  9. Juergen Metz

    Juergen Metz New Member

    Zur Frage meines Traffics:

    Würde mich eher so in der Mitte einordnen, denn mit meinem Volumentarif bin ich eigentlich immer hingekommen. Die Flatrate ist eher eine Investition in die Zukunft und der Versuch diese eigene Bremse im Kopf zu lösen, denn ich habe bei der Mengenbeschränkung immer so ein flaues Gefühl gehabt und mich bei jedem großen download gefragt, ob das noch innerhalb des Volumens liegt. Jetzt kann ich befreit lossurfen und merke schon, dass mein Verhalten sich geändert hat. Der preisliche Unterschied ist nicht so riesig, dafür ist der Lustgewinn beträchtlich.

    Zum Modem:

    Ich habe zwei PowerBooks via Airport an einem wireless Router von Draytek (Vigor 2600We von tkr). Der hat ein Modem drin. Ich bin mit dieser Lösung höchst zufrieden und kann sie nur wärmstens weiterempfehlen. Wenn du die Wahl hast, auf jeden Fall das Ethernet-Modem (siehe andere Antworten). Nen Router kannst dann immer noch dranhängen.

    Viel Spaß beim Surfen

    Jürgen
     
  10. MacS

    MacS Active Member

    Na, ob Tiscali eine gute Wahl ist... Die c't hat schon öfter über die Gängelung der Kunden geschrieben. Da wird schon öfters mal an der Download-Rate gedreht, weil einige Kunden als Poweruser erkannt wurden. Wenn also öfter das Kontingent von 16 € überschritten wird, wird einfach gedrosselt, je mehr überschritten, desto langsamer! Tiscali hat nichts zu verschenken und muss für Leitungen genau soviel bezahlen, wie t-online und andere Provider. Und P2P-Ports laufen eh gedrosselt....
     
  11. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Jau, das habe ich auch gelesen.

    Der Preis ist schon sehr verlockend und wenn der Zugang lästig werden sollte, kündige ich halt wieder.
    Einen Versuch wert ist es doch.

    Aber alle Forumsmitglieder die Erfahrungen mit Tiscali haben sind hiermit aufgerufen zu berichten.
    Besonders die Erfahrungen von Benutzern mit Heavy-Traffic würden mich interessieren.

    nano
     
  12. Juergen Metz

    Juergen Metz New Member

    Bin bei Tiscali und habe meine Tarife stückchenweise gewechselt. Erst analog by call, dann DSL-Volumentarif und nun die von dir beschriebene DSL-Flatrate. Mir kommt der Preis auch irgendwie komisch vor, aber auf der anderen Seite habe ich mein ganzes Kundenleben bei denen (sind inzwischen ein paar Jahre) keinen trouble gehabt. Abrechnungen waren sauber, soweit ich das überhaupt überprüfen konnte und vor allem lief mein Internetzugang immer völlig problemlos. Geschwindigkeitsbremsen hab ich zumindest nicht bemerkt.

    Eigentlich ist mir auch am wichtigsten, dass der ISP einfach funktioniert. Die sollen ihren job im Hintergrund machen und mich vorne in Ruhe lassen. Bisher wars so.

    Jürgen
     
  13. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Schön zu hören das.

    Hast du denn konstant viel Traffic oder eher normal?

    nano
     
  14. robdus

    robdus warum gibt es Köln?

    Hallo zusammen,

    ich habe den Flat-Tarif von Tiscali und kann nur sagen, daß ich sehr zufrieden bin. Mein Surf-Verhalten ist Mittelmaß, also kein allzu großer Traffic. Als ich am Mac den Zugang einrichten wollte und ich das auf Anhieb nicht hinbekommen habe, rief ich bei der Hotline an (übrigens keine 0190...). Zu meinem Erstaunen hatte ich einen Burschen an der Strippe, der sich immerhin mit OS 9.2 auskannte. Aber ich habe nun mal Jaguar. Er steckte nicht den Kopf in den Sand und meinte: "Kleinen Moment, ich starte ein Anleitungsprogramm für OS X für Macintosh..."

    Das Telefonat verlief ca. 3 min. und das Problem war gelöst (war selbst zu blöd, aber man lernt!!!).

    Zum Modem: Ich denke auch, ein Ethernet-Modem ist einem USB-Modem vorzuziehen. Ich habe selbst ein USB-Modem (Sagem 840 F@st), bin auch sehr zufrieden damit, aber wenn es mal in Richtung Router gehen soll, kommst du mit einem USB-Modem nicht weit.

    Ansonsten kann ich die Äußerungen (wie vor ein paar Wochen hier) nicht teilen, daß Tiscali eine Beschränkung bei p2p oder hohem Volumendurchsatz vornimmt (weil ich wohl solche Sachen nicht mache :) ).

    Gruß, euer Robdus
     
  15. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Würde auf jeden Fall das Ethernet-Modem nehmen. Wenn Du nämlich später einen Router kaufst (weil mehrere Leute zugleich surfen wollen), kannst Du das weiter verwenden.

    cu
    Peter
     
  16. Juergen Metz

    Juergen Metz New Member

    Zur Frage meines Traffics:

    Würde mich eher so in der Mitte einordnen, denn mit meinem Volumentarif bin ich eigentlich immer hingekommen. Die Flatrate ist eher eine Investition in die Zukunft und der Versuch diese eigene Bremse im Kopf zu lösen, denn ich habe bei der Mengenbeschränkung immer so ein flaues Gefühl gehabt und mich bei jedem großen download gefragt, ob das noch innerhalb des Volumens liegt. Jetzt kann ich befreit lossurfen und merke schon, dass mein Verhalten sich geändert hat. Der preisliche Unterschied ist nicht so riesig, dafür ist der Lustgewinn beträchtlich.

    Zum Modem:

    Ich habe zwei PowerBooks via Airport an einem wireless Router von Draytek (Vigor 2600We von tkr). Der hat ein Modem drin. Ich bin mit dieser Lösung höchst zufrieden und kann sie nur wärmstens weiterempfehlen. Wenn du die Wahl hast, auf jeden Fall das Ethernet-Modem (siehe andere Antworten). Nen Router kannst dann immer noch dranhängen.

    Viel Spaß beim Surfen

    Jürgen
     

Diese Seite empfehlen