Toast 6.0.1 erstellte SVCD Images lassen sich nicht mounten!!!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von BenDERmac, 3. November 2003.

  1. BenDERmac

    BenDERmac New Member

    ich werde noch irre. da rechnet mein rechner einige stunden an so einer blöden svcd, welche toast als image sichert und dann passiert das unfassbare: toast erkennt sein eigenes image nicht :angry: genauso wenig kann diskcopy oder stuffit expander damit etwas anfangen. verdammte scheiße aber auch ;( ;( ;(
     
  2. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Disk Copy unter 10.3 ist passé. Versuch mal Festplatten-Dienstprogramm.
     
  3. macmercy

    macmercy New Member

    Lassen sie sich wenigstens brennen?

    Image auf Toast ziehen - was dann?

    Hast Du mal versucht, kein Image zu erstellen - sondern von den Daten eine 'Multitrack CD ROM XA' CD zu erstellen bzw. in diesem Format gleich zu brennen? Die sollte VLC oder MacVCD X eigentlich lesen können.

    Liegt warscheinlich daran, dass SVCDs vom Finder verweigert werden - anderes Datenformat.
     
  4. BenDERmac

    BenDERmac New Member

    ich weis ;) geht trotzdem nicht


    nix. feld bleibt leer

    nie gemacht. aber was geht ist wenn man eine cd-r(w) einlegtund svcd auswählt. was aber dazu führt dass das laufwerk für mehere stunden besetzt ist und das ist auch nicht sinn der sache.

    möglich ist es, aber was hat der finder selbst mit toast zu tun? immerhin erkennt toast seine eigenen images nicht.
     
  5. macmercy

    macmercy New Member

    Aha!
    Du willst also Filme (.mov, .mpg, .avi) auf Toast ziehen und eine SVCD davon machen. Menüpunkt 'Video' - sehe ich das richtig?
    Tja, da muss ich Dich enttäuschen: wenn Du unter 'Video' Filmdateien auf Toast ziehst, werden die GRUNDSÄTZLICH neu codiert (egal, ob die schon im richtigen Format vorliegen) - mit Toast's eigenem MPEG2 Encoder - und das dauert stundenlang... Toast's Encoder ist auch noch von mäßiger Qualität - laß es besser.
    Erstell Deine SVCD Daten z.B. mit ffmpegX oder MPEG2Works und brenn diese dann mit Toast/Kopie als Multitrack CD-ROM XA oder .bin/.cue Daten - je nach dem, was Dein Programm erstellt hat.

    Dann klappts auch mit dem...äh...Brennen/Abspielen.
     
  6. alberti11

    alberti11 New Member

    Hi,
    habe auch die Erfahrung gemacht, dass in Toast 6 erstellte SVCDs in meinem Home DVD Gerät nicht erkannt werden.
    Am Computer laufen sie zwar, haben aber meiner Meinung nach eine schlechtere Qualität als die ffmpeg erzeugten SVCDs.
    Den Toast encoder kann man wahrscheinlich verbrennen!
    Das was ich jetzt mit Toast 6 mache, konnte ich auch vorher mit 5.2 machen, Super tolle Investition!!!

    Ali
     

Diese Seite empfehlen