Toast 6.0.5 vs. 5.2.1 *grmbl*

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von macfux, 8. Mai 2004.

  1. macfux

    macfux New Member

    Das gibts doch nicht!!
    Einen VideoTS-Ordner komplett mit Video_TS.BUP, ...IFO,....VOB (den ganzen Kram halt) aufs Toastfenster geschoben, kommt vom 6er die Meldung: 6 Dateien sind in einem nicht unterstützten Format und können nicht importiert werden. Ich die Meldung bestätigt, schliesslich waren die ganzen Filmsequenzen im Brennfenster zu sehen und auch startbar. Brennen angeworfen und nach dem Kodieren steigt Toast mit einer Fehlermeldung aus Die Disk konnte nicht aufgenommen werden, weil mit dem Quellmaterial ist ein Problem aufgetreten. Code = - 18771;(

    Und jetzt kommts: Mit Toast 5.2.1 gings dann ohne Probs. Den Ordner draufgeschoben gebrannt und Fertig.
    So was von Fortschrittlich ha ha ha *grmpff*

    Oder befindet sich das Problem gar vor dem Rechner ?
     
  2. joerch

    joerch New Member

    geht meinem nachbarn ähnlich, der ist bald soweit sich nen pc zuzulegen für seine dvd brennereien -
    schätze das problem liegt bei der überteuerten software
    toast
     
  3. Apfelbaum

    Apfelbaum New Member

    Bei Toast 6 darfst du nicht Video DVD wählen. Dann macht er nämlich die ifo bub usw. Bei bereits fertigen Video_TS wähle Daten, dann DVD-Rom UDF, neue disk, dann VIDEO_TS und AUDIO_TS reinziehen, brennen ,fertig. Ist übrigens am PC genauso. Liegt daran, das Toast 6 wie Nero oder WinOnCD am PC DVDs erstellen kann da er einen Encoder hat und DVD Authoring. Toast 5 konte das nicht und deshalb muß alles schon fertig sein: Video_TS,AUDIO_TS. Da die ifos und bubs keine Filmdatei sind wil er dieses Format mit recht nicht haben
     
  4. macfux

    macfux New Member

    Ah ja, danke für die Info. Muß man einem ja auch sagen :cool:
    :embar: :embar: :embar:
    Woher soll mans sonst wissen....
    Danke nochmal
    Gruß
    macfux
     
  5. kawi

    kawi Revolution 666

    Eine gute Möglichkeit wäre ein Blick in die Toast Hilfe gewesen. :)
    In der Anzeige nach Themen findet sich der Punkt

    >> Erstellen einer Videodisc mit einem Ordner VIDEO_TS
    darunter die Erklärung:

    Erstellen einer Videodisc mit einem Ordner VIDEO_TS
    Sie können ein DVD-Video oder eine miniDVD aus bereits erstelltem VIDEO_TS-Ordnerinhalt erzeugen.
    So erstellen Sie eine Videodisc aus einem Ordner VIDEO_TS:
    1. Klicken Sie auf dem Register „Daten“ in die Taste „Disceinstellungen“ (oder in den Disctitel).
    Das Dropdown-Feld „Disceinstellungen“ wird geöffnet.
    2. Klicken Sie in „Erweitert“, und wählen Sie die Option „UDF“.
    3. Klicken Sie in die Taste „Neue Disc“.
    4. Ziehen Sie einen Ordner VIDEO_TS in den Dateninhaltsbereich.
    5. Klicken Sie in die rote Aufnahmetaste.
    6. Wenn die entsprechende Eingabeaufforderung angezeigt wird, legen Sie eine Disc in den derzeit ausgewählten Recorder ein.
    Toast zeigt während der Aufnahme der Videodisc eine Statusleiste an.


    Manchmal ist die einfachste Lösung so nah da sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht ;-)
    Eine weiterführende Erklärung zum Thema "was ist eine UDF Disc" erläutert dann sogar noch präziser:

    Was ist eine UDF-Disc?
    Eine UDF-Disc ist eine CD oder DVD, die das UDF 1.0.2-Dateiformat verwendet und auf Computern ab UDF 1.0.2 abgespielt werden kann.
    Dieses Format dient zum Erstellen eines DVD-Videos oder einer miniDVD aus einem bereits erstellten Ordner VIDEO_TS.
    :cool:
     
  6. Apfelbaum

    Apfelbaum New Member

    Dann klappts auch mit dem Nachbarn ;)
     
  7. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    … wie kannst du nur: sind doch alles keine Weicheier :cool: :D :cool:
     
  8. macfux

    macfux New Member

    :embar:
    Wer Liest und versteht ist klar im Vorteil :)

    Na ja, als gestandener MacUser klickt man halt auf Video/DVD, schliesslich will man ja eine Video/DVD Brennen.
    Das eine Video-DVD als Daten-DVD gebrannt werden muss wenn die Video_TS-Struktur schon da ist, geht mir zwar immer noch nicht auf, aber wenns so ist, ist's halt so.
    Nicht sehr Mac-like ist es trotzdem.
    Seit wann muß man ein Handbuch lesen :D

    Ja, ja ich weiß
    RTFM
    Danke
    Gruß
    macfux
     
  9. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    … sag' ich ja!
    ;-)

    fux, du kennst uns doch! *gg*
     
  10. macfux

    macfux New Member

    @rotweinfreund
    Was ich schon längst mal wissen wollte:
    Was/Wo ist eigentlich die Stadt der 4 Tore?
    Gruß
     
  11. macmercy

    macmercy New Member

    Google:

    ... Gut und sicher Wohnen in der Vier-Tore-Stadt am Tollensesee, Neubrandenburg.

    Korrekt?
     
  12. macfux

    macfux New Member

    @rotweinfreund
    Was ich schon längst mal wissen wollte:
    Was/Wo ist eigentlich die Stadt der 4 Tore?
    Gruß
     
  13. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    … frag Google oder macmercy :)
     
  14. kawi

    kawi Revolution 666

    *g naja oder man klickt auf Video wenn man noch gar nichts hat, nicht weiß was und wie man es überhaupt machen soll und einfach nur aus einer x-beliebigen Filmdatei eine DVD haben will. dann macht Toast ganz mac Like aus jeder beliebigen QuicktTime Datei oder selbst dem Stream einer angeschlossenen Kamera eine Video DVD..


    ja, es ist einfach so. Eine Video DVD ist schon IMMER nichts anderes als eine Daten DVD im UDF Format. das muss nicht jeder wissen schon kalr. aber das "problem" lag hier eher in der fälschlichn Ausweisung der Funktion in Toast 5.

    Du schimpfst aber auf Toast 6, das wiederum macht es aber richtig und bezeichnet es auch richtig.

    Ich denke schon das es MacLike ist. Ein Normal User kommt ja mit einem fertigen VIDEO_TS Ordner so gut wie nie in berührung (wenn er nicht gerade am Filme kopieren ist)
    Der otto Normal user hat irfgendeine datei, von seiner Digi Cam, einem Kumpoel, aus dem Internet, von einer CD ROM, oder sein urlaubsvideo auf der DV Kamera und will daraus eine VideoDVD oder Video CD machen.

    das maclike mäßigste was ich mir vorstellen kann ist, das an ein brennprogramm anzustecken oder einfach nur per drag&drop raufzuziehen und alles andere was ich über DVDs wissen müsste wie datensruktur, vobs, bups, ifos, dateiformat, ect macht das programm von ganz alleine. Mich muss nicht interessieren wie eine DVD Video aufgebaut ist.
    Das nenne ich sehr wohl maclike, oder?

    Das wirkliche Problem ist nur, das Toast warscheinlich selbst nicht dran gedacht hat das es das jemals so beherrschen könnte um selbst eine DVD zu Authoren und deshalb unter dieser Bezeichnung eine komplett andere Funktion in Toast 5 unter dem ähnlichen Namen im Programm hatte.
    Im vergleich zu anderen möglichen QuickTime Dateien ist ein Video_TS ordner nunmal schon nix "einfaches" mehr, der muss ja irgendwo herkommen und wenn man damit hantiert setzt Toast einfach nur vorraus das man auch weiß oder zumindest nachliest um was es sich dabei handelt.

    ich glaube wäre dies in Toast 5 nicht fälschlicherweise anders gewesen, dann würde niemand über die Andersartigkeit der Funktion in Toast 6 nachdenken und die Toast 6 Funktionen wären das selbstverständlichste und "MacLike" nächste was man sich vorstellen kann.

    Boah ... palaver, palaver. nix für ungut und viel Spaß an der DVD, die ja jetzt laufen sollte ;-)

    Greetings und nen schönen Sonntag noch
    :cool:
     
  15. macfux

    macfux New Member

    ok, ok iss ja schon gut.
    Habs kapiert, - kapiert?
    Vom Ansatz her hast du ja vollkommen recht, ich kam halt gedanklich "von der anderen Seite"
    Friede sei mit dir ....*ggg*
    Auch dir einen schönen Sonntag....
    macfux
     

Diese Seite empfehlen