Toast-Pausen bei mp3

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von berth, 5. Februar 2003.

  1. berth

    berth New Member

    Moin zusammen,

    Wie bekomme ich die Zwangspause, die Toast zwischen mp3-Songs schiebt, weg? Bei live-Aufnahmen ist das doch ziemlich nervig.

    guet goahn

    berth
     
  2. neumi

    neumi New Member

    in toast bekommst du die meines wissens nicht weg. :-(
    einzige alternative: neu in eine datei rippen.

    grüße
     
  3. Onkel Alex

    Onkel Alex New Member

    Mp3-Stücke können genauso wie Aiffs oder Waves zu Musik-CDs verarbeitet werden. Wenn man "Audio" in Toast 5.x.x anwählt, hat man eine graublaue Leiste unter der Listenansicht, da steht dann "Pause", daneben ein Dreieck.
    Wähl alle zu brennenden Titel an, klick auf das Dreieck und sach: "0"

    Fertich...

    Beim MP3-CD-Format geht das leider nicht, weil das ja eigentlich nur ISO-9660 mit einer speziellen Ordnerhierarchie ist...
     
  4. kawi

    kawi Revolution 666

    Wenns als Audio CD gebrannt wird:
    die Zeit der Abstände zwischen den Songs auf 0 setzen
     
  5. berth

    berth New Member

    Nur gibbs dann keine Navigation auf mp3-Playern mehr :-/
     
  6. berth

    berth New Member

    Problem: Du kannst nur 99 Titel brennen.
    Problem2: Toast scheint die mp3-Dateien zu aiffs konvertieren zu wollen; jedenfalls meckert es zuwenig Platz auf der Scheibe an und die Größenangabe ist tatsächlich wie bei Audio-Dateien statt mp3s.

    Wer kennt sich denn mit dem Brennen aus iTunes aus? geht das da ohne Pausen?
    Gibt es noch Probleme bei gleichzeitiger Installation von Toast und dem Apple-Burner?

    guet goahn

    berth
     
  7. Apfelsurfer

    Apfelsurfer New Member

    Also ma langsam:
    Wenn ich in Toast eine MP3-CD brenne, um sie in meinem DVD-Spieler ablaufen zu lassen, habe ich keinerlei Probleme von wegen nur 99 Dateien und so. Ich wähle als Format ISO9660, und gut is. Pausen zwischen den Files sind dann allerdings immer da - das kann MP3 nicht anders, allerdings sind diese deutlich unter 1 sec., fallen also kaum auf. Das wiederum kommt auf den DVD-Player an. Eine MP3-CD, die der DVD-Spieler will, ist eine Daten-CD (ISO) mit MP3 als "Datentracks" - also auch Datei für Datei beim abspielen = Pausen. Eine MP3-CD für den DVD-Spieler ist KEINE Audio-CD.

    Wenn ich eine Audio-CD brennen will (RedBook), dann wandelt Toast die Dateien automatisch in AIFF-Files um - dann kann sie der CD-Player auch lesen. Dann gibts auch eine Beschränkung auf 99 Titel. Dann bekommst du auch bloß 650 MB / 74 min. auf die CD. Dann kannst Du allerdings die Pausen zwischen den Titeln auf 0 sec. setzen und als DiscAtOnce brennen - dann sind die Pausen weg.
    Aloha
    S.
     
  8. berth

    berth New Member

    Ja nee, iss klar ;-)

    Aber ISO 9660 war ein sehr guter Hinweis; nun spielt das DVD-Laufwerk auf meinem iMac die files ohne Pausen (den Walkie habe ich noch nicht testen können, vor allem was die Navigation angeht).

    Danke einstweilen

    guet goahn

    berth
     
  9. heinzelmann

    heinzelmann Member

    Was ist das für eine spezielle Ordnerhierarchie? Muss ich die auf die CD brennen? Geschieht das automatisch?

    Was meinst du soll ich zum Brennen von MP3-Dateien in Toast einstellen, ISO9660 oder MP3? Ich glaube, mein DVD-Spieler verarbeitet beides.

    heinzelmann.
     
  10. Onkel Alex

    Onkel Alex New Member

    Hab wohl Blödsinn erzählt:
    Die Ordnerhierarchie ist eher unwichtig....
    Mein DVD-Player schluckt alles, aber es scheint wohl sinnvoll zu sein, die Ordnerstruktur zu übernehmen, die MP3-Programme wie SoundJam oder iTunes anlegen, nach Interpret, Albumtitel etc. anlegt. Dann findet man sich auf nicht rechnerbasierten Playern am besten zurecht.
    Was das Format angeht, so meine ich, MP3-CDs SIND ISO 9660, nur mit speziellen Informationen im Lead-In, damit Player damit was anfangen können.
     
  11. Onkel Alex

    Onkel Alex New Member

    Fast richtig...
    die 99-Titelbeschränkung gibt es.
    Der Red-Book Standard ist mittlerweile auf 700MB/80Min heraufgesetzt.
    Die Titel auf Audio-CDs sind aber NICHT im AIFF-Format, weil es sich bei Audio-CDs NICHT um Daten-CDs handelt.
    AIFF- oder WAVE-(netter Versuch, Bill) Dateien sind lediglich ein unkomprimiertes Audio-Format. Soweit ich weiß, werden in diesen Formaten die Audio-Informationen noch nicht einmal linear geschrieben.
    Vorteil AIFF: 48 kHz Abtastrate; DAT-Qualität! Gut, um Tracks zu bearbeiten und nach ein paar Filterorgien auf CD-Qualität runterzurechnen (44,1 kHz).
    Ich weiß nicht, hat WAVE das auch?
     

Diese Seite empfehlen