toast schreibt nicht in gewohnter geschwindigkeit!!!

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mac_new, 9. September 2003.

  1. mac_new

    mac_new New Member

    hallo,
    beim schreiben einer cd im simulationsmodus, gibt mir toast die fehlermeldung: pufferunterlauf, niedrigere schreibgeschwindigkeit soll gewählt werden. das schreiben der cd klappt nur in 2x geschwindigkeit (voher 16x). woran kann es liegen? habe nichts verändert!! der fehler tritt sowohl bei daten cd`s auf, sowie bei audio cd´s.
    wer kann mir weiterhelfen??
    gruß mac_new
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Was für ein MacOS (X oder 9), welche Toast-Version? Welcher Mac? Welcher Brenner (intern, extern), was genau brennst Du mit Toast? Welches Format?

    Mit so wenig Informationen, wie Du sie gibst, kann hier niemand was anfangen. Und raten bringt auch nichts ;)

    Gruss
    Andreas
     
  3. mac_new

    mac_new New Member

    also,
    mac os 10.2.4, toast 5.2.1, externer brenner von formac 16x10x40x, im simulationsmodus liefen hybrid daten cd, audio cd, kopie. alle cd hätten nur in 2x geschwindigkeit gebrannt werden können.
    gruß mac_new
     
  4. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Kannst Du noch in OS9 booten? Wenn ja, versuche mal mit OS9 und Toast eine CD zu brennen. So kannst Du rausfinden, ob das Problem mit OSX oder mit dem Brenner bzw. der FireWire-Schnittstelle zu tun hat.

    Ebenfalls würde ich mal eine CD "opfern" und wirklich brennen. Kann nämlich gut sein, dass der Brennvorgang im Gegensatz zur Simulation problemlos abläuft. Was genau der Simulationsmodus tut und in wie weit da Soft- oder Firmware im Spiel ist, ist mir nicht klar. Den Simulationsmodus habe ich selber zum letzten Mal vor 5 Jahren mit meinem ersten 4x-Brenner verwendet.

    Auf jeden Fall relevant ist nur das Verhalten, wenn der Brenner tatsächlich brennt.

    Unter OSX kannst Du übrigens noch die üblichen "Aufräumarbeiten" durchführen, das kann manchmal Wunder wirken. Am besten, Du verwendest die Software Cocktail dazu:

    - Zugriffsrechte wiederherstellen
    - Caches löschen

    Dann könntest Du auch noch das Filesystem mit fsck prüfen.

    Gruss
    Andreas
     
  5. mac_new

    mac_new New Member

    hallo nochmal,
    vielen dank für die schnelle antwort. habe den brennvorgang auch in os 9.2.2 gestartet, aber da gibt es genau die gleiche fehlermeldung. habe jetzt die ganze rutsche auch nochmal auf dem ibook probiert, mit dem gleichen resultat. hier bekomme ich noch eine zusätzliche fehlermeldung: ein e/a- fehler ist aufgetreten. fehlercode =-36. also liegt es am brenner? oder am fire wire kabel?
    gruß mac_new
     
  6. macmercy

    macmercy New Member

    Scheint eindeutig ein Hardware-Fehler zu sein.

    Erst mal anderes FW-Kabel testen. Unter Systeminfos nachsehen, ob die Ports noch fehlerfrei erkannt werden.

    Wenn's hart kommt, ist's der Brenner...
     
  7. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Oder die FireWire-Bridge im Gehäuse. Ist wieder mal Formac ;(
     
  8. macmercy

    macmercy New Member

    Yep. Formac...

    Müssten eigentlich heißen 'AgainstMac'...

    Einzig die grossen 21" Monis aus den Jahren 95/96 konnten mich qualitativ überzeugen - seit dem bauen die nur noch Mist.
     
  9. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Und wenn die wenigstens supportmässig für ihren Mist gradestehen würden...
     
  10. mac_new

    mac_new New Member

    habe jetzt eine audio cd in 2x geschwindigkeit gebrannt. sie lässt sich ohne probleme auf dem cd player abspielen.
    werde es mal mit dem kabel probieren.
    vielen dank für die tipps mac_new
     
  11. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Und wenn Du nun mal ein CD mit 16x brennst (ohne Simulation): Tritt der in der Simulation angedrohte Buffer-Underrun tatsächlich auf?

    Hast Du eigentlich irgenwas von Formac installiert (Treiber) ? Deren Software würde ich nicht über den Weg trauen...
     
  12. mac_new

    mac_new New Member

    konnte jetzt problemlos in 16x geschwindigkeit zwei cd`s brennen!? obwohl bei beiden im sim.-modus die geschwindigkeit zu groß gemeldet wurde, das verstehe wer will!"! also scheint doch alles ok zu sein
    gruß mac_new
     
  13. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Na ja, wie ich oben schon erwähnte: Der Simulationsmodus hat wohl ausgedient, weil sowohl Medien und auch Brenner eine Qualität erreicht haben, die keine Simulation mehr notwendig erscheinen lässt. Dementsprechend werden die für diesen Modus notwendigen Softwareteile wohl nicht mehr ausreichend gepflegt.

    Interessant übrigens: Obwohl man das beim brennen von DVD's nicht gerade sagen kann, gibt es dafür überhaupt keinen Simulationsmodus mehr...

    Gruss
    Andreas
     
  14. mac_new

    mac_new New Member

    hallo,
    beim schreiben einer cd im simulationsmodus, gibt mir toast die fehlermeldung: pufferunterlauf, niedrigere schreibgeschwindigkeit soll gewählt werden. das schreiben der cd klappt nur in 2x geschwindigkeit (voher 16x). woran kann es liegen? habe nichts verändert!! der fehler tritt sowohl bei daten cd`s auf, sowie bei audio cd´s.
    wer kann mir weiterhelfen??
    gruß mac_new
     
  15. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Was für ein MacOS (X oder 9), welche Toast-Version? Welcher Mac? Welcher Brenner (intern, extern), was genau brennst Du mit Toast? Welches Format?

    Mit so wenig Informationen, wie Du sie gibst, kann hier niemand was anfangen. Und raten bringt auch nichts ;)

    Gruss
    Andreas
     
  16. mac_new

    mac_new New Member

    also,
    mac os 10.2.4, toast 5.2.1, externer brenner von formac 16x10x40x, im simulationsmodus liefen hybrid daten cd, audio cd, kopie. alle cd hätten nur in 2x geschwindigkeit gebrannt werden können.
    gruß mac_new
     
  17. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Kannst Du noch in OS9 booten? Wenn ja, versuche mal mit OS9 und Toast eine CD zu brennen. So kannst Du rausfinden, ob das Problem mit OSX oder mit dem Brenner bzw. der FireWire-Schnittstelle zu tun hat.

    Ebenfalls würde ich mal eine CD "opfern" und wirklich brennen. Kann nämlich gut sein, dass der Brennvorgang im Gegensatz zur Simulation problemlos abläuft. Was genau der Simulationsmodus tut und in wie weit da Soft- oder Firmware im Spiel ist, ist mir nicht klar. Den Simulationsmodus habe ich selber zum letzten Mal vor 5 Jahren mit meinem ersten 4x-Brenner verwendet.

    Auf jeden Fall relevant ist nur das Verhalten, wenn der Brenner tatsächlich brennt.

    Unter OSX kannst Du übrigens noch die üblichen "Aufräumarbeiten" durchführen, das kann manchmal Wunder wirken. Am besten, Du verwendest die Software Cocktail dazu:

    - Zugriffsrechte wiederherstellen
    - Caches löschen

    Dann könntest Du auch noch das Filesystem mit fsck prüfen.

    Gruss
    Andreas
     
  18. mac_new

    mac_new New Member

    hallo nochmal,
    vielen dank für die schnelle antwort. habe den brennvorgang auch in os 9.2.2 gestartet, aber da gibt es genau die gleiche fehlermeldung. habe jetzt die ganze rutsche auch nochmal auf dem ibook probiert, mit dem gleichen resultat. hier bekomme ich noch eine zusätzliche fehlermeldung: ein e/a- fehler ist aufgetreten. fehlercode =-36. also liegt es am brenner? oder am fire wire kabel?
    gruß mac_new
     
  19. macmercy

    macmercy New Member

    Scheint eindeutig ein Hardware-Fehler zu sein.

    Erst mal anderes FW-Kabel testen. Unter Systeminfos nachsehen, ob die Ports noch fehlerfrei erkannt werden.

    Wenn's hart kommt, ist's der Brenner...
     
  20. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Oder die FireWire-Bridge im Gehäuse. Ist wieder mal Formac ;(
     

Diese Seite empfehlen