Toast Spin Doctor und Imic von Dr.Bott

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von schnupp, 4. Februar 2002.

  1. schnupp

    schnupp New Member

    Hi
    ich bin nun seit einigen Tagen Besitzer des Imic und hab auch schon vom Tapedeck auf meinen Mac per SpinDocctor Musik rübergeschaufelt. Nun hab ich ein paar Fragen:

    # Wie kann ich die einzelnen Lieder voneinander trennen?
    Wenn ich ein Teil markiere kann ich es nicht "schneiden! Die Funktion ist zwar im Finder angegeben aber nur "hellgrau" unterlegt! Das funktioniert irgendwie nicht!

    # Kann ich während die Musik auf meinen Mac rüberkommt(zBsp vom Tapedeck) eigentlich auch direkt hören was der Mac aufnimmt? Also zBsp. mit dem Tonausgang/Lautsprecher des Mac?

    # Wie handhabt ihr den Imic? Geht Ihr direkt vom Tape oder CD Player in den Imic oder über die HiFiAnlage? Gibt es da evtl Qualitätsunterschiede? Beim LPs ist es klar, da gehe ich über den Vorverstärker direkt an den Imic!

    Vielen Dank!

    Andreas
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Lieder trennen: Im CD-SpinDoktor Bereich auswählen und per Drag&Drop in den Finder ziehen.

    Mithören: Müsste eigentlich eine Option im Kontrollfeld "Ton" sein. Kann ich aber nicht mit Bestimmtheit sagen, da ich kein iMic, sondern einen "richtigen" Audio-Eingang am Mac habe. Bei mir kann ich jedenfalls mithören, was gerade aufgenommen wird.

    Audio-Quelle: Wie bei allen Verbindungen zwischen HiFi-Komponenten kommt es auf die richtige Anpassung (Impedanz / Pegel) an. Tape- und CD-Player sind meistens Hochpegel-Ausgänge und können direkt an iMic oder den normalen Mikrofon-Eingang angeschlossen werden, das reicht für den Normalgebrauch aus, auch wenn die Anpassung nicht optimal ist. Zudem ist der Analog-Digital-Konverter im iMic bzw. im Mac nicht von der Sorte High-End, da kommt es auf eine leichte Fehlanpassung eh nicht drauf an.

    Ich selber gehe immer über den Vorverstärker. Dann kann ich den Pegel an der HiFi-Anlage (NICHT im CD-SpinDoktor) so einstellen, dass nicht übersteuert wird bzw. kein Clipping auftritt. Aber auch zu kleine Pegel sind nicht optimal, da in diesem Fall die Dynamik des Analog-Digital-Konverters nicht voll ausgenutzt wird.

    P.S Es gibt eine sehr gute Alternative zu CD-SpinDoktor: SoundStudio (http://www.felttip.com/products/soundstudio/). Mir persönlich gefällt SoundStudio viel besser als CD-SpinDoktor.

    Gruss
    Andreas
     
  3. macfux

    macfux New Member

    Der ganze Inhalt einer Kassettenseite wird als 1 QuickTime Movie angezeigt. Um mit QuickTime einzelne Stücke herauskopieren zu können mußt Du auf QuickTime Pro updaten, dann gehts....
    Gruß
    macfux
     
  4. schnupp

    schnupp New Member

    Hi
    ich bin nun seit einigen Tagen Besitzer des Imic und hab auch schon vom Tapedeck auf meinen Mac per SpinDocctor Musik rübergeschaufelt. Nun hab ich ein paar Fragen:

    # Wie kann ich die einzelnen Lieder voneinander trennen?
    Wenn ich ein Teil markiere kann ich es nicht "schneiden! Die Funktion ist zwar im Finder angegeben aber nur "hellgrau" unterlegt! Das funktioniert irgendwie nicht!

    # Kann ich während die Musik auf meinen Mac rüberkommt(zBsp vom Tapedeck) eigentlich auch direkt hören was der Mac aufnimmt? Also zBsp. mit dem Tonausgang/Lautsprecher des Mac?

    # Wie handhabt ihr den Imic? Geht Ihr direkt vom Tape oder CD Player in den Imic oder über die HiFiAnlage? Gibt es da evtl Qualitätsunterschiede? Beim LPs ist es klar, da gehe ich über den Vorverstärker direkt an den Imic!

    Vielen Dank!

    Andreas
     
  5. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Lieder trennen: Im CD-SpinDoktor Bereich auswählen und per Drag&Drop in den Finder ziehen.

    Mithören: Müsste eigentlich eine Option im Kontrollfeld "Ton" sein. Kann ich aber nicht mit Bestimmtheit sagen, da ich kein iMic, sondern einen "richtigen" Audio-Eingang am Mac habe. Bei mir kann ich jedenfalls mithören, was gerade aufgenommen wird.

    Audio-Quelle: Wie bei allen Verbindungen zwischen HiFi-Komponenten kommt es auf die richtige Anpassung (Impedanz / Pegel) an. Tape- und CD-Player sind meistens Hochpegel-Ausgänge und können direkt an iMic oder den normalen Mikrofon-Eingang angeschlossen werden, das reicht für den Normalgebrauch aus, auch wenn die Anpassung nicht optimal ist. Zudem ist der Analog-Digital-Konverter im iMic bzw. im Mac nicht von der Sorte High-End, da kommt es auf eine leichte Fehlanpassung eh nicht drauf an.

    Ich selber gehe immer über den Vorverstärker. Dann kann ich den Pegel an der HiFi-Anlage (NICHT im CD-SpinDoktor) so einstellen, dass nicht übersteuert wird bzw. kein Clipping auftritt. Aber auch zu kleine Pegel sind nicht optimal, da in diesem Fall die Dynamik des Analog-Digital-Konverters nicht voll ausgenutzt wird.

    P.S Es gibt eine sehr gute Alternative zu CD-SpinDoktor: SoundStudio (http://www.felttip.com/products/soundstudio/). Mir persönlich gefällt SoundStudio viel besser als CD-SpinDoktor.

    Gruss
    Andreas
     
  6. macfux

    macfux New Member

    Der ganze Inhalt einer Kassettenseite wird als 1 QuickTime Movie angezeigt. Um mit QuickTime einzelne Stücke herauskopieren zu können mußt Du auf QuickTime Pro updaten, dann gehts....
    Gruß
    macfux
     

Diese Seite empfehlen