Toast spin doctor

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Apfelbutzen, 10. Dezember 2011.

  1. Apfelbutzen

    Apfelbutzen New Member

    Ich habe mich so gefreut, endlich meine alten Langspielplatten zu digitalisieren. Leider ist "spin doctor" von Toast 11 pro dermaßen instabil, dass ich schon zweimal den Stecker ziehen musste. Außerdem kann ich immer nur ein Stück überspielen und das ist grauenhaft zeitaufwändig. :teufel: Mache ich etwas falsch oder muss ich auf ein update warten?
    Info: iMAc MAC OS X
     
  2. Rica60

    Rica60 Member

    Hallo
    ich hab es gerade probiert, was klappt da nicht?
    Es ist schon logisch, dass du Platte oder Titel für Titel aufnehmen musst, und dass das Zeitaufwendig ist.
    Warum machst du dir die Mühe, die Platte klingt ja im Original viel besser.
     
  3. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Nein das musst du nicht. Du kannst die ganze LP in einem Rutsch überspielen und dann in Spin Doctor die Titel "teilen".

    Christian
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Wenn Spin Doctor nicht stabil genug läuft kannst du es auch mit Audacity versuchen. Damit lässt sich auch aufnehmen, schneiden, aus- und einblenden.

    MACaerer
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    So ist es, ist ja gerade die Stärke von Spin Doctor. Man fährt mit dem Cursor über die Aufnahme und setzt Titelmarken. Diese sind im Fenster in verschiedenen Farben hinterlegt. Und in der Liste tauchen dann Track 1, 2 usw. auf. Denen kann man dann noch einen Namen geben und an iTunes übergeben, um daraus MP3s oder ACCs zu erstellen. Ich habe damals den Ton einer Life-Musik-DVD so aufgenommen und in Tracks geteilt.
     

Diese Seite empfehlen