Toast und 0 Sekunden

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von sternkrabbe, 13. März 2001.

  1. sternkrabbe

    sternkrabbe New Member

    Was muß man machen, um bei Toast 0,0 Sekunden Abstand zwischen zwei Audio-Titeln wirklich zu 0,0 Sekunden zu machen, und nicht zu 0,x Knacksekunden?

    Beide Titel enden/beginnen natürlich mit einem Nulldurchlauf bei gleicher Phasenrichtung.
     
  2. Piranha

    Piranha New Member

    soweit ich weiß, geht das mit toast nicht ! zumindest nicht ganz... zwischen track 1 und 2 muß immer eine pause sein. danach kannst du, glaube ich, 0sec einstellen. probiers einfach aus...
     
  3. OliK

    OliK New Member

    hallo,besorg dir adaptec jam mit dem kannst du dann die titel ohne 0,x knack toasten oder sogar in verschieden varianten ineinander faden.
    bei genaueren fragen zu dem programm ;-) kannst du dich per mail bei mir melden ja.

    OLLEY
     
  4. sternkrabbe

    sternkrabbe New Member

    Vorvorredner: Klar, die Pause VOR dem ersten Titel muß 2 Sekunden betragen (nicht zwischen 1. und 2. Titel wie Du schreibst), das ist ja Standard. Das Problem ist ja, daß auch bei 0,0 Sekunden Einstellung nicht 0,0 Sekunden Pause bleiben, sondern immer noch ein Bruchteil einer Sekunde Pause, der sich, wenn z.B. ein Lied ins andere übergeht, als Knacken bemerkbar macht, auch wenn die Dateien an sich nahtlos zusammenpassen. War wenigstens meine Erfahrung neulich.

    Adaptec Jam ist vermutlich ne gute Lösung, aber zu teuer für den Spaß.
     
  5. spock

    spock New Member

    Hi sternkrabbe !
    Welches Toast benutzt Du ? Ich habe das gleiche Problem mit Toast 4.1 gehabt, da ich häufig durchgemixte CDs brenne, bei mir klappte es dann im "disc at once" - modus, wenn ich 0sec als Zeit wähle; allerdings weiss ich nicht, ob das nur für mein Toast (deluxe) gilt oder auch für´s normale Toast; würde mir auf jeden Fall (falls nicht schon geschehen) das Update auf die neueste Version bei Adaptec runterladen; bei Fragen zu Toast kannst Du mir auch mailen.

    Gruß, spock
     
  6. eman

    eman New Member

    Hi sternkrabbe,
    der Knackser ensteht, wenn der Laser beim Schreiben neu ansetzt. Das tut er auch bei "O-sec"-Einstellung. Ausser bei Disc-At-Once, da brennt er durch ohne den Laser abzuheben. Für DAO brauchst Du allerdings ToastDeluxe. Solltest Du einen USB-Brenner haben, brauchst Du ToastDeluxe 4.1.2. In den Voreinstellungen "Prefer Disc-At-Once einstellen.
    JAM (teuer) kann ich bei USB-Brenner nur eingeschränkt empfehlen, da nicht alle Modelle unterstützt werden (oder wurden?)...
     
  7. sternkrabbe

    sternkrabbe New Member

    aha, danke, das ist ja interessant. Ich werde die Tipps mal ausprobieren. Verwende auch deluxe, bin aber immer davon ausgegangen, daß der Laser sowieso alles in einem Zug brennt.

    DANKE EUCH!!!
     

Diese Seite empfehlen