TOAST vs. iTUNES wer gewinnt ??

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von spock, 25. März 2001.

  1. spock

    spock New Member

    Hallo an alle "Brenner" !
    Ich nutze Toast deluxe, NmP3 und bei Bedarf SoundApp PPC;
    alle reden nun von iTunes - vor allem den Problemen wg. Unverträglichkeit mit Toast etc. - habe deshalb iTunes noch immer nicht getestet;
    Daher Frage : was bringt mir iTunes ? braucht man´s wirklich?
    Wenn man Toast´s Mucken kennt und handlen kann, ist es nämlich recht gut !

    Was meint Ihr?

    Danke,Grüße , spock
     
  2. DonRene

    DonRene New Member

    moin,

    toast ist schneller.ich habe eine cd mit itunes gebrannt, testweise. das dauert schon ne weile. kannaber nicht mehr genau sagen wie lang.

    itunes ist ein geiles spielzeug, das noch ein paar macken hat ;-)))

    in der X version gibt es weder visuals noch kann man brennen

    rene
     
  3. wolfgang

    wolfgang New Member

    hab mich zuerst über itunes deutsch gefreut installiert und war dann enttäuscht weil daraufhin toast nicht mehr gefunzt hat, man sieht etwas geht immer nicht bei neuheiten , deswegen warte ich auch noch mit osx
    wolfgang
     
  4. Thomas Treyer

    Thomas Treyer New Member

    Hallo spock,

    ich selbst bin von iTunes ganz begeistert, weil es so einfach zu bedienen ist. Wenn du dich aber bereits in Toast eingearbeitet hast, würde ich bei Toast bleiben.

    Eine neue Version von Toast würde ich aber nur kaufen, wenn du tatsächlich die Features nutzt, die bei iTunes und Disk Burner fehlen. Wer wie ich aber nur Audio-CDs, Backups und Datentransfers zu DOSen macht, kann die einfache Bedienung der neuen Apple-Programme geniessen.

    Ich glaube auch, dass Toast wohl schneller brennt als die Apple-Programme. Apple hat alles supersicher gemacht. Die Daten werden vor dem Brennen erst einmal umkopiert, mein USB-Brenner wird nur mit 2-facher Geschwindigkeit genutzt. Dafür ist das ganze narrensicher, und ich genieße es, wenn mir lästige Details erspart bleiben.

    Der bequeme und faule Thomas
     
  5. Lebo

    Lebo New Member

    n'drop ins Toast-Fenster ziehen und von da aus brennen.
    In Toast 5 (Final) soll das sogar mit ganzen Wiedergabelisten funktionieren, die man einfach auf Toast zieht und dann (ebenso wie iTunes) im Hintergrund brennen kann.
    iTunes lohnt allein schon wegen des Tuners :)

    CU Lebo
     
  6. spock

    spock New Member

    Hi !
    Dank erst mal an alle; werde dann wohl die iTunes erstmal ohne Brennererweiterung installieren, mein Brenner ist sowieso extern.

    mal seh´n was es gibt.......

    Gruß spock
     
  7. spock

    spock New Member

    Hallo an alle "Brenner" !
    Ich nutze Toast deluxe, NmP3 und bei Bedarf SoundApp PPC;
    alle reden nun von iTunes - vor allem den Problemen wg. Unverträglichkeit mit Toast etc. - habe deshalb iTunes noch immer nicht getestet;
    Daher Frage : was bringt mir iTunes ? braucht man´s wirklich?
    Wenn man Toast´s Mucken kennt und handlen kann, ist es nämlich recht gut !

    Was meint Ihr?

    Danke,Grüße , spock
     
  8. DonRene

    DonRene New Member

    moin,

    toast ist schneller.ich habe eine cd mit itunes gebrannt, testweise. das dauert schon ne weile. kannaber nicht mehr genau sagen wie lang.

    itunes ist ein geiles spielzeug, das noch ein paar macken hat ;-)))

    in der X version gibt es weder visuals noch kann man brennen

    rene
     
  9. wolfgang

    wolfgang New Member

    hab mich zuerst über itunes deutsch gefreut installiert und war dann enttäuscht weil daraufhin toast nicht mehr gefunzt hat, man sieht etwas geht immer nicht bei neuheiten , deswegen warte ich auch noch mit osx
    wolfgang
     
  10. Thomas Treyer

    Thomas Treyer New Member

    Hallo spock,

    ich selbst bin von iTunes ganz begeistert, weil es so einfach zu bedienen ist. Wenn du dich aber bereits in Toast eingearbeitet hast, würde ich bei Toast bleiben.

    Eine neue Version von Toast würde ich aber nur kaufen, wenn du tatsächlich die Features nutzt, die bei iTunes und Disk Burner fehlen. Wer wie ich aber nur Audio-CDs, Backups und Datentransfers zu DOSen macht, kann die einfache Bedienung der neuen Apple-Programme geniessen.

    Ich glaube auch, dass Toast wohl schneller brennt als die Apple-Programme. Apple hat alles supersicher gemacht. Die Daten werden vor dem Brennen erst einmal umkopiert, mein USB-Brenner wird nur mit 2-facher Geschwindigkeit genutzt. Dafür ist das ganze narrensicher, und ich genieße es, wenn mir lästige Details erspart bleiben.

    Der bequeme und faule Thomas
     
  11. Lebo

    Lebo New Member

    n'drop ins Toast-Fenster ziehen und von da aus brennen.
    In Toast 5 (Final) soll das sogar mit ganzen Wiedergabelisten funktionieren, die man einfach auf Toast zieht und dann (ebenso wie iTunes) im Hintergrund brennen kann.
    iTunes lohnt allein schon wegen des Tuners :)

    CU Lebo
     
  12. spock

    spock New Member

    Hi !
    Dank erst mal an alle; werde dann wohl die iTunes erstmal ohne Brennererweiterung installieren, mein Brenner ist sowieso extern.

    mal seh´n was es gibt.......

    Gruß spock
     

Diese Seite empfehlen