Toll. Prof. Sinn erklärt uns wieder mal die WELT

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Morgenstern, 6. Oktober 2012.

  1. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    WELT-online
    Da haben sie den wohl wieder aus der Requisite geholt.
    Es ist abenteuerlich, wie tunnelblickartig der argumentiert.
     
  2. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Hier ein Link, in dem Prof Flassbeck den Zusammenhang zwischen Einkommen und divergierenden Staatshaushalten erklärt. Man muss da ein wenig Zeit mitbringen.
     
  3. pasing

    pasing New Member

    Ja, ja, der Professor Unsinn, der übrigens bei wichtigen Prognosen bisher immer falsch lag. Aber wenn man von der Wirtschaft bezahlt wird... Wes Brot ich ess, des Lied ich sing.
     
  4. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Der Name dieses Professors sollte dringend durch die Hinzufügung einer Silbe verlängert werden.
    Das hat er sich wahrlich verdient.
     
  5. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Gut, daß Griechenland aus der Eurozome fliegt, halt ich auch für unwahrscheinlich. Die Folgen davon kann niemand abschätzen und möchte niemand verantworten. Wer hätte gedacht, daß der Konkurs einer einzigen Investmentbank (Lehman) solche Folgen für die Weltwirtschaft haben kann?

    Daß aber die Griechen die nächsten Jahre nicht auf die Beine kommen, ist für mich klar. Ein marodes Steuersystem gepaart mit einer am Boden liegenden Wirtschaft führt unweigerlich zu einer Transferunion. Was schon in Deutschland im Länderfinanzausgleich notwendig ist, wird in der Zukunft auch innerhalb Europas Realität.
     

Diese Seite empfehlen