Tonqualität des Titanium schlecht ?!?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von wzh, 30. Mai 2002.

  1. wzh

    wzh New Member

    Hallo liebe Macianer,

    ich nutze ein Titanium, 667 Mhz, Betriebssystem 10.1.2. sowie iTunes 2.0.3. Jetzt habe ich meine MP3-Dateien (erstellt mit Soundjam) von meinem G3-Rechner auf mein Titanium kopiert und bin über die Klangqualität entsetzt. iTunes übersteuert die tiefen Töne ab ca. 500 Herz, so daß es scheppert und sehr unsauber klingt, so als wäre die Musik zu laut für den Lautsprecher. (Ich nutze nicht die eingebauten Lautsprecher, sondern einen senheiser Kopfhörer.) Auch wenn ich die Lautstärke reduziere und mit dem Equalizer die Qualität manipuliere bleibt dieser negative Effekt.

    Nach dieser Enttäuschung habe ich soundjam auf das Titamium kopiert und nutze es unter OS 9.2.2. Leider habe ich hier den gleichen Effekt. Die tiefen Töne kommen unsauber aus meinem Kopfhörer. Woran kann es liegen? An der Soundkarte? Für hilfreiche Tipps wäre ich echt dankbar, denn ohne meine MP3-Files bin ich auf meinen Dienstreisen nur ein halber Mensch.

    Vielen Dank im Voraus, Werner
     
  2. Onkel Alex

    Onkel Alex New Member

    Vielleicht dann doch einfach nur ein mieser D/A-Wandler&oder Montagsmodell.
    Haben viele Books, auch Dosen, ich wollte ein PB1400 mit Aktivboxen zum MP3hören im Bett beim einschlafen benutzen. No Chance.
     
  3. thesky

    thesky New Member

    Hallo,
    ich hab genau das selbe Problem bei meinem Powerbook G3. Inzwischen bin ich aber der Meinung, dass es an der Qualität des mp3-Files liegt, da es nicht immer vorkommt. Warum nimmst du nicht iTunes zum Rippen? iTunes verwendet den original Fraunhofer Code.
     
  4. joerch

    joerch New Member

    Also, ich habe keine probs. mit dem sound - weder bei 128kb/S noch bei allen anderen sampleraten...
    Wie ist es wenn du mit itunes rippst --> probier mal eine andere samplerate einzustellen und checke mal...

    joerch
     
  5. mamue

    mamue New Member

    um die Qualität der Audio-Hardware(intern) zu testen,würde ich einfach mal von einer CD,die Du von Deiner Stereoanlage kennst und als qualitativ hochwertig einstufen würdest,einen Track extrahieren(mit Toast z.B.als AIFF) und diesen mit einem geeigneten Programm (sonicworx/soundapp/protoolsfree o.ä.) wiedergeben.

    Wenn mp3-files schlecht klingen,vermute ich eher Fehler bei der Kodierung/Dekodierung-mieser Algorithmus etc.

    gruss,mamue
     

Diese Seite empfehlen