Touchpad für Desktops

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von mkummer, 17. August 2004.

  1. mkummer

    mkummer New Member

    Ich habe früher (ADB) immer gerne ein Touchpad für mein Dektop benutzt, weil es so wenig Platz braucht. Nun habe ich endlich eines für USB gefunden - vielleicht interessiert das jemand von Euch.
    http://www.cirque.com/products/usb-easy.html
    Das Teil funktioniert ohne zusätzliche Treiber direkt unter OS X und hat mehr Funktionen wie Apples Pad in den Portablen:
    - vertikales Scrollen auf dem Pad (rechts)
    - Control-Click area rechts oben
     
  2. Macci

    Macci ausgewandert.

    stell ich mir ab 20" Bildschirmdiagonale reichlich umständlich oder ungenau vor (je nach Einstellung), ist ja doch ziemlich winzig, oder?
     
  3. teorema67

    teorema67 New Member

    Da scheinen persönliche Gewohnheiten eine große Rolle zu spielen. Ich bevorzuge auch das Trackpad und finde die Maus unhandlicher und unpräziser.

    Gruß!
    Andreas
     
  4. mkummer

    mkummer New Member

    Überhaupt nicht - ich habe einen 22' Cinema von Apple und das Pad arbeitet höchst genau und komfortabel. Wenn man etwas draggt (tolles Wort...) und man an den Rand kommt, lässt man einfach los und setzt wieder neu auf. Super Feature das - und funktioniert wirklich ohne zusätzliche Treiber... Klicken wird unnötig, da man einfach einmal oder zweimal aufs Pad tappt.
     
  5. Macci

    Macci ausgewandert.

    aha. Danke.
     
  6. teorema67

    teorema67 New Member

    Als die Stiftung Warentest vor bald 10 Jahren das erste PowerBook mit Trackpad (520 oder 540) mit WinBooks verglich (damals alle mit Trackball), haben die Tester effektiv nicht kapiert, wie's funktioniert, und es als unbrauchbar gerügt. Die hatten offensichtlich gemeint, das Trackpad stellt die Monitorfläche verkleinert dar :D

    Na ja, jetzt haben ja auch alle WinBooks das Trackpad. Damit ist auch für die Stiftung Warentest klar, dass es vielleicht funzen könnte.
     

Diese Seite empfehlen