tradition

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von akiem, 3. Oktober 2004.

  1. akiem

    akiem New Member

    sacht mal was für traditionen habt ihr aus euerem elternhaus oder von euren großeltern übernommen?

    also von den großeltern ist bei uns das samstägliche kuchenbacken. am wochenende gibt es generell 1 kuchen. da speziell mohnkuchen, da sich mir von früher das mahlen des mohns eingeprägt hat. auch heute noch wird kein mohnback genommen sondern von hand gemahlener mohn.

    von den eltern:
    frankfurter würstchen und kartoffelsalat am heiligen abend.

    im haus steht immer ein blumenstrauß oder ein gesteck.

    wo 4 satt werden, werden auch fünf satt. jeder der kommt muss mitessen.

    wer viel schläft verpasst das halbe leben. also frühaufsteher.

    ein voller kühlschrank ist lebensqualität.
    ---
    der mensch ist halt ein gewohnheitstier, das bemerke ich in vielen bereichen.
     
  2. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Was ich übernommen habe?

    Das sparen und die Abscheu vor Krediten.
    Die Macke Kinder in die Welt zu setzen.

    Immer ein frisches Taschentuch bei sich zu tragen (naja jetzt sind es Tempos).

    Den Tag nicht vor dem Abend loben.
     
  3. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Das man immer alles aufessen muß was auf den Teller kommt ist eh klar.

    Sonst sieht man das Bildchen am Tellergrund nich.
     
  4. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Jetzt hast du mich ganz schön ins Grübeln gebracht, akiem...

    - Kartoffelsalat mit Würstchen - aber nur, wenn wir mit den Eltern zusammen feiern

    - Ruhe!, wenn die Tagesschau kommt

    - keine Tiere quälen

    - aus einem traurigen Arsch kommt kein fröhlicher Furz (sozusagen als Bewahrung des abendländisch-lutherischen Erbes)
     
  5. akiem

    akiem New Member


    ja genau die tagesschau. mucksmäuschenstill.

    un alle 10 minuten von meinem vater "türe zu es zieht!"
     
  6. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    … also lass mal überlegen:

    • Heiligabend Schlesische Weißwürschtl mit Sauerkraut und Salzkartoffeln

      am Gründonnerstag einen Löffel Honig und Grünzeug essen

      kein Brot wegschmeissen

      sauberes Taschentusch

      keine Schulden machen dito

      frische Unterwäsche, wenn man aus dem Haus geht (könnte ja was passieren)

      vor dem Essen gemeinsam einen Guten-Appetit-Spruch aufsagen

      früher: unter die Wurst keine Butter streichen

      Erwachsenen höflich und zuvorkommend begegnen

      nicht mit vollem Mund reden

      den Gegenüber beim Sprechen ansehen

      auf ein gefundenes Geldstück pusten (spucken)
     
  7. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    • „Ordnung ist das halbe Leben.“

    • „Wer nicht hören will, muss fühlen.“ (i. S. v. leidvoll erfahren contra mit Verstand erkennen).

    @ macixus

    Soso ... „keine Tiere quälen“ ...
    :klimper:

    *katzenthreadvorbereit* :D
     
  8. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Da hätte dein Vater glatt meine Mutter heiraten können. :klimper:

    Gerne erinnere ich mich an unsere Fahrten in den 60er Jahren an die Costa Brava. Im Autoinneren etwa 72°C bei schlappen 143% Luftfeuchtigkeit und mein Bruder oder ich hätten gewagt, das hintere Ausklapp(!)fenster einen Millimeter zu öffnen. Meine Mutter hätte uns an der nächsten Tanke ausgesetzt und glatt verhungern lassen.
     
  9. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Geradezu eherne Gesetze auch bei uns!

    Sind mir wahrscheinlich genau deswegen nicht eingefallen. :rolleyes:
     
  10. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Weiß ich,
    aber wohl trotzdem eine aussterbende Tradition.
     
  11. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Oh da fällt mir noch eine Regel ein, die man gerne an die Nachkommen weitergibt:

    "sitz gerade"
     
  12. akiem

    akiem New Member

    genau die überlandfahrten mit dem auto :) (lloyd-prinz4 dann nur noch käfer) es gab immer 3 arten von brot auf der überlandfahrt. brot mit salami, brot mit ei und sardellenpaste und brot mit streichkäse. zu trinken pfefferminztee oder zuckerwasser mit zitrone.
    fällt mir gerade ein, bei den großeltern gab es ausserhalb der mahlzeiten immer zuckerbrot. nasse brotscheibe mit zucker bestreut.

    vor abfahrt wurde ein kurzes gebet gesprochen (kein witz). im nachhinein weiss ich warum. mein vater war panzerfahrer in russland, so fuhr er auch auto. alle 5000 km war ein grösserer schaden am fahrzeug. alle 20000 gab es ein neues auto.

    an weihnachten wurde immer die weihnachtsgeschichte vorgelesen. christmette war pflicht auch mit 40° fieber.
     
  13. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Beim Döppekoche die Kartoffeln mit der Hand reiben und den Topf nicht spülen!

    Beim Weihnachtsbaum schmücken eine Flasche Weißwein trinken.

    Teller abspülen bevor sie in die Spülmaschine kommen.


    Mehr fällt mir auf die schnelle nicht ein.
     
  14. Hodscha

    Hodscha New Member

    An Traditionen wird die Menschheit zugrunde gehen - Thomas Mann
     
  15. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Auf die Familie Mann bezogen stimmt diese Behauptung.
     
  16. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Das hat der Mann doch sicher auf kollektive “Traditionen" wie z. B. Erzfeindschaften zwischen Staaten bezogen. An der Art und Weise des morgendlichen Eierköpfens, weil`s Papa und Mama auch so gemacht haben, wird höchstens das Ei zugrunde gehen.
     
  17. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Hehe, issja witzig: unser erstes Auto war auch ein Lloyd -zweifarbig! Sperrholzchassis mit Leukoplast überzogen. Und die größte Sensation war, als wir einmal den Irschenberg mit 74 km/h runtergedüst sind. Mutter gekreischt, Kinder gejubelt, Vater stolz. :)

    Achso, wir waren ja bei Traditionen: keine Ausfahrt ohne Mülltüte im Auto.
     
  18. Hodscha

    Hodscha New Member

    nein hat er nicht, sondern in seinem buch "die buddenbrooks"
     
  19. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Siehst du, der Mann hatte halt keine Ahnung.
     
  20. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Da hätte ich doch gerne mal das Originalzitat im Zusammenhang... das hat mein Thomas Mann so bestimmt nicht gesagt.
     

Diese Seite empfehlen