TragbaresObst(Erledigt 14" iBook ist da)

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von MacGhost, 23. Februar 2003.

  1. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Liebe Anstaltsinsassen,

    in letzter Zeit habe ich so ein wenig das Vertrauen zu den tragbaren Äpfeln verloren.

    Mein PB3400 startet nur wann es mal Lust hat und ist Mobil nicht nutzbar, wenn man es bewegt friert es ein.

    Von den iBooks liest man viele Akkuprobleme, Brennerprobleme & Festplattenprobleme.

    Beim Ti blättert es und Airport unter aller Kanone.

    Die 12" Obstbücher sind zu klein und das 17" nicht erschwinglich.

    Was ist los ? Sollte ich mir doch ein DOSenbuch kaufen und Darwin oder so darauf fahren ?
    Das gibt es schon mit 533er Transmeta CPU für 666 Euro und hat auch eine hohe Laufzeit.
    Wenn das nach 2 Jahren die Grätsche macht ist das nicht so schmerzlich im Portemonaie, als hätte man ein iBook 14" für 1700-1800 Eumel gekauft.

    Oder sind die iBook Probleme doch eher nur selten aber durch die hohen Verkaufszahlen öfter zu lesen ?

    Wäre Dankbar über Infos, gerade was das 14" iBook betrifft, denn das sollte eigentlich in diesem Halbjahr noch hier einziehen.

    Joern
     
  2. thesky

    thesky New Member

    Ausser das Brennerproblem beim iBook zu dem ich nichts sagen kann, sind es wohl eher Außnahmen, wenn Probleme mit der Batterie und der Festplatte auftreten, wobei ich von Festplattenproblemen noch überhaupt nichts gehört habe.
    Das dir das 12" Powerbook zu klein ist und das 17"er Teil zu teuer ist wohl eher dein Problem ;-) Ausserdem gibt es auch ein 15" Powerbook!

    thesky
     
  3. eribula

    eribula New Member

    Also ich weiss nicht was Du hast. Wenn Apple irgendwo einen (verdammt großen) Vorsprung hat, dann doch bei den Mobilen. Ich jedenfalls bin voll zufrieden mit meinem TiBook. Bis auf den Lack, aber das ist wohl auch eher sekundär. Sieht trotzdem noch besser aus als jedes Notebook.
     
  4. heiki

    heiki New Member

    Moin,
    ich denke auch, daß man von den Problemen eher aufgrund der Masse hört.
    Lies mal die Threads zum Thema "mobile Kaufberatung", da findest Du kaum einen unzufriedenen iBook-Nutzer. Lack und Airport scheinen beim Ti ein Problem zu sein, solange Du das in der Kaufentscheidung berücksichtigst, ist es sicher nicht dramatisch.
    Ich habe seit etwa einem Jahr ein iBook 600 Combo 12" und bis auf eine klemmende Schublade (wurde sofort repariert, seit dem ok.) keine Probleme. Der Akku läuft real ca. 2,5h, unter X und wenig pfleglichen Bedingungen. Ich finds ok.
    Nein: ich LIEBE mein iBook!
    Heike
     
  5. mado

    mado New Member

    kaufst du dir auch autos .. und hast kein problem damit wenn der lack abblättert ????
    also ich finde das nen starkes stück .. das mit dem lack ..
     
  6. mado

    mado New Member

    naja .. hast ja gelesen was ich für probleme mit dem 12" habe ...abgesehen vom vram problem finde ich das die verarbeitung auch nachgelassen hat beim alu ! sitze gerade wieder vor dem leih ibook .. das hat meiner meinung nach die beste verarbeitung.. das ibook haben wir vor ca. 2 jahren angeschafft und es sieht noch aus wie neu ... macht keinen ärger .. ich denke das 14" ibook ist wirklich die beste wahl wenn es um preis/leistung/verarbeitung geht .. ich brauche es nun doch klein (sonst hätte ich mein TI noch) werde bei dem 12 " alu bleiben .. hauptsächlich aber nur wegen dem internen bluetooth und der möglichkeit der airport extrem card... und .. die tast. beim alu ist einfach traumhaft !!
     
  7. eribula

    eribula New Member

    Natürlich ist es sch... Aber soooo extrem ist es nun auch wieder nicht. Auch die Notebooks anderer Hersteller haben Macken.

    Ich persönlich würde warten, bis die neuen 15" Alubooks raus sind. Da hat man dann auch das Problem mit Airport nicht mehr (was für mich schon eher ein Kriterium wäre, kein TiBook zu kaufen). Und sie sehen noch geiler aus.
     
  8. Juergen Metz

    Juergen Metz New Member

    Hi,

    hab nen PowerBook G3/400 und ein TiBook G4/800. Bin mit beiden im Dauereinsatz höchst zufrieden. Und wenn der Lack blättert, dann soll er doch. Wichtig ist doch nicht die Optik, sondern die produktive Leistung, die man damit erbringen kann und da sind beide Teile ganz OK.

    Klar ist mir Optik schon auch wichtig, aber ne bessere Optik haste doch auf jeden Fall bei iBook oder PowerBook. Schau Dir die anderen Teile nur mal an. Dann weißte, was Optik auch heißen kann.

    Ich könnte seitenweise stories von Kollegen erzählen, die mit ihren Dickschiffen von Toshiba, Aldi und Gericom rumhantieren und mehr Zeit in die Konfiguration ihrer mobilen Gurken stecken, so dass deren Produktivität genau deshalb mau ist.

    Airport unter aller Kanone ? Weiß nicht, wie Du darauf kommst, denn in den Funknetzen, in denen ich mich bewege, geht das alles wie ichs haben will. Zu Hause z.B. über mehrere Etagen und durch Betonböden und Ziegelwände.

    Nen DOSenteil kaufen ? Hab ich auch mal eine zeitlang ernsthaft erwogen (natürlich auch wegen des Preises), bin aber heute froh, dass ichs nicht gemacht habe.

    Lass lieber das iBook einziehen !

    Jürgen
     
  9. tom7894

    tom7894 New Member

    Wir haben hier ein iBook - das billigste von den aktuellen - und ein PB 667 DVI. Beide schwer zu empfehlen. Das Dell, das wir vor Weihnachten angeschafft haben, finde ich nicht so überzeugend. Dabei kostete es über 3000 und war teurer als das PB.

    Klar, beim Dell kann nix abblättern. Weil da ist nur schwarzer Kunststoff. Und es ist schwer und klobig.

    Nimm ein TiBook einfach mal in die Hand, und du weißt, wofür du zahlst ...

    Andererseits: Wenn dir ein Notebook um 666 Euro reicht und du nichts vermisst ...

    Aber ich fürchte, du würdest was vermissen. Und jeden Tag mehr.
     
  10. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hallo Heiki,

    na das ist doch mal ein Wort, wie die Aussage von Mado zum iBook.

    Ich möchte ja nur ein Book was von Apple ist, unter X zu betreiben ist, ohne Kabel recht lange läuft, ein Combo Drive hat(egal ob das nur 4x schreibt) und einem ca. 14" Monitor.
    Irgendwelche Extreme und Benchmarks sind völlig Nebensache, vom Speed her reicht mit das alte iBook1 mit 466 MHz aus nur der zu kleine Screen.
    Hat meine bessere Hälfte und sitze ich gerne auch mal dran. Ist einfach Klasse ansonsten.
    Zuverlässig, läuft lange ohne Kabel (auch ca. 2-2,5 Stunden) sieht aus wie Neu trotz der fast 2,5 Jahre die es alt ist.
    Habe nur wegen der vielen Negativ Postings und der Erfahrungen mit meinem 3400er in letzter Zeit das Zweifeln bekommen.

    Joern
     
  11. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Genau Du bist einer der Gründe meiner Zweifel gewesen ;-))
    Wann ist Du um die Ecke das ich mir das 14" mal naschauen und anfassen kann (mache auch einen Sabberlatz um).

    Joern
     
  12. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Mit der DOSe nur als Ausweg da ich ein Book will was eine hohe Laufzeit hat und ein System darauf sitzen soll aus dem Unix Bereich (aber kein FrickelLinux).
    Und BSD ist schon Klasse.
    Der Preis ist zwar Heavy im Gegensatz zu den DOSenbüchern, aber war mein Cube auch und den Kauf habe ich nicht eine Sekunde in den letzten 1,5 Jahren bereut.
    Im Gegenteil, ich wollte ja ursprünglich den Cube verkaufen und ein 17" Book kaufen, aber bringe ich nicht fertig dieses feine Stück Technik herzugeben.
    Das war der erste Rechner nach etlichen DOSen und ein paar wenigen Macs der mich fast rundherum glücklich gemacht hat samt dem Apple 17" TFT.

    Mit dem Airportproblem und dem Ti liest man viel auch bei Apple selbst.
    Mit einem Pismo habe ich auch schon geliebäugelt, aber noch nicht in der hand gehabt.

    Joern
     
  13. Macintosch

    Macintosch New Member

    Ich besitze seit 3 Wochen das 14" iBook !
    Ich kann nicht klagen.

    Mein Bedenken war zuerst das TFT, weil viele hier meinten, es wäre " nicht scharf " !
    Aber mir war das 12" zu winzig und ich bereue nicht, das ich das 14" genommen habe.

    Ich finde es gut - bis auf dass meine anderen Geräte mit X nicht klar kommen ...aber das ist ja ein anderes Thema !

    Ich war ähnlich lang am überlegen, ob ich ( rein des Geledes wegen ! ) nach Jahren wechsel ( ob X oder XP...hab ich gedacht...) und war zig x im MediaMarkt....als ich dann das 14" iBook live sah, war die Entscheidung klar !
     
  14. SRALPH

    SRALPH New Member

    und vor allem die akku-leistung von bis zu 5!!! stunden bekommst du bei keinem pc-book!

    dies habe ich am meisten an diesem modell beeindruckt!

    RALPH

    p.s. der lieber auf das update der ibooks wartet :)
     
  15. turi

    turi New Member

    Ich habe ein zweijähriges iBook, dem der Trackpad einschlief - einfach tot. Habe lange daran herumgedokert und auch hier in der "Anstalt" nach Rettung gerufen.
    Es wurde, nachdem Alles nichts nutzte, vom Händler nach Holland versandt, war nach drei Tagen wieder da (was ja auch erwähnenswert ist) und es funzt wieder. Das hat 500 Euro gekostet und aus der Rechnung wird niemand schlau, was da kaputt war.

    Aber:
    Ich bleibe bei Apple,
    weil meistens alles funzt,
    weil sogar ich verstehe, wie man's bedient und
    weil ich zu alt und zu faul bin, um noch umzustellen.
    OSX liegt da knapp noch drin.

    Verlass uns nicht. Du würdest uns fehlen.
     
  16. SRALPH

    SRALPH New Member

    wo ist nur von deinem namen der geist hin?

    im moment ist apple wirklich technisch und designmässig bei den mobilen rechnern die nummer eins, wie lange das so ist, kann dir natürlich niemand sagen!

    die books sind letztendlich auch nur gebrauchtgeräte, so dass fehler auftreten können und je mehr von den books verkauft werden, desto grösser ist diese wahrscheinlichkeit, das vermehrt probleme auftreten.

    vorteile der ibooks: leise, leicht, handlich, lange akku-leitung, genügend power für unterwegs und wertbeständiger.

    RALPH

    p.s. der sich niemals ein pc-book kaufen wird, weil sie einfach zu laut, zu gross und schwer sind und technisch hin & wieder viele versteckte schwächen haben!
     
  17. MacGhost

    MacGhost Active Member

    >Aber mir war das 12" zu winzig<
    Wie bei mir, habe ja an allen schon mal länger gesessen außer dem 17".
    Und empfand das 14" iBook für mich passend, obwohl das Ti nicht aus dem Sinn ist.
    Aber als Zweitgerät doch eine Nummer zuviel, besonders bei meinen "geringen" Ansprüchen.

    >ob X oder XP...<
    Keine Frage, mit Windows verdiene ich mein Geld und muß ich nicht privat mehr haben.
    Seit zweieinhalb Jahren am Mac und glücklich besonders mit X.
    Auf der x86 Abteilung käme nur ein BSD Ableger (Darwin x86, FreeBSD oder NetBSD) oder OS2 Warp4 in Frage.
     
  18. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Mit der TransMeta 533 MHz CPU machbar und das kostet nur 666 Euro, daher mein Gedankengang.

    Auf ein Update warten ? Warum ?
    Für mich reicht es so wie es z.Z. ist mehr als aus.
    11 MBit WLAN reicht wenn Du auf Airport Extreme anspielst.
    Bluetooth habe ich keine Geräte und wenn würde mir ein USB Stick reichen eines fernen Tages.

    Joern
     
  19. MacGhost

    MacGhost Active Member

    >Verlass uns nicht. Du würdest uns fehlen. <
    Danke für die Blumen, verlassen nein , so schnell werdet ihr mich nicht los.
    Denn mein Cube bleibt wo er ist, das wäre das letzte was ich hergeben kann.
    Ich hatte einen Gedanken ihn zu verkaufen um dann ein 17" PB zu kaufen und die folgende Nacht war der Horror, bin zwischendurch aufgestanden und habe geschaut ob er noch an seinem Platz steht und friedlich schlummert.
    So weit ist das mit mir nun schon gekommen.
     
  20. rbcb

    rbcb New Member

    hab m erst letztens ein tibook bekommen und bin mehr als zufrieden damit (mit airport und allem drum und dran), bei notebooks braucht man nicht lange nachdenke..

    apple ist hier die beste wahl..
     

Diese Seite empfehlen