Transfer Normal-8mm-Filme in den Mac

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Partition-Man, 8. März 2003.

  1. Partition-Man

    Partition-Man New Member

    Hallo Leute,

    habe aus meiner Jugend noch selbstgedrehte Normal-8mm-Filme. Das war das Format, das vor Super8 gebräuchlich war. Bauer-Kamera mit Handaufzug. Kein Ton und so.

    Da ich diese familienhistorischen Aufnahmen gerne in iMovie zusammenschneiden und ggf. mit Musik, Ton oder Sprache unterlegen möchte, stellt sich die Frage wie und (ganz wichtig für den Transfer-Service) in welchem Format und auf welchem Medium (CD, DVD) ich die Aufnahmen vom Zelluloid in den Mac (iBook, 600 Hhz) bekomme.

    Hat einer eine Ahnung? Wer so was macht? Evtl. auch zu welchen Kosten?

    Beste Grüße vom Partition-Man
     
  2. iMoo

    iMoo New Member

    hast du mini dv? wenn ja dann müsstest du dein 8mm film von einem fotolabor auf minidv ziehen lassen. du kannst es aber natürlich auch auf vhs oder svhs machen lassen. dann kannst du den film mit einem analog/digital wandler in den mac packen.
    CD als speichermedium halte ich für eine schlechte idee, da nicht viel draufpasst, (ca.3min in voller dv qualität)

    Kosten? habs noch nie gemacht, aber es soll wohl teuer sein. erkundige dich doch einfach
     
  3. Partition-Man

    Partition-Man New Member

    Was ist Mini DV? Programm? Können die die Filme nicht auf DVD brennen, so dass ich mir die einzelnen Filme von dieser "DVD-Mutter" zum weiterbearbeiten runterziehen kann? Bleibt immer noch die rage nach dem Format?

    Was ist/kostet so ein analog/digital Wandler? Wäre ja auch evtl. zum Digitalisieren meiner Schallplatten brauchbar, oder?
     
  4. mattis

    mattis New Member

    Ich würde vorschlagen, borge Dir Leinwand, Projektor und gute DV Kamera irgendwo aus. Und nimm dann mit der DV Kamera das ganze von der Leinwand auf. Ich hab so etwas mal gemacht und schaut nicht schlecht aus. Ist sicher vieeeeeeel billiger als das von einem Studio machen zu lassen. Dann über DV (=Firewire) in den Mac hinein mit imovie bearbeiten und auf DVD brennen. Ist halt leider alles sehr zeitaufwendig.
     
  5. Partition-Man

    Partition-Man New Member

    Hallo Leute,

    habe aus meiner Jugend noch selbstgedrehte Normal-8mm-Filme. Das war das Format, das vor Super8 gebräuchlich war. Bauer-Kamera mit Handaufzug. Kein Ton und so.

    Da ich diese familienhistorischen Aufnahmen gerne in iMovie zusammenschneiden und ggf. mit Musik, Ton oder Sprache unterlegen möchte, stellt sich die Frage wie und (ganz wichtig für den Transfer-Service) in welchem Format und auf welchem Medium (CD, DVD) ich die Aufnahmen vom Zelluloid in den Mac (iBook, 600 Hhz) bekomme.

    Hat einer eine Ahnung? Wer so was macht? Evtl. auch zu welchen Kosten?

    Beste Grüße vom Partition-Man
     
  6. iMoo

    iMoo New Member

    hast du mini dv? wenn ja dann müsstest du dein 8mm film von einem fotolabor auf minidv ziehen lassen. du kannst es aber natürlich auch auf vhs oder svhs machen lassen. dann kannst du den film mit einem analog/digital wandler in den mac packen.
    CD als speichermedium halte ich für eine schlechte idee, da nicht viel draufpasst, (ca.3min in voller dv qualität)

    Kosten? habs noch nie gemacht, aber es soll wohl teuer sein. erkundige dich doch einfach
     
  7. Partition-Man

    Partition-Man New Member

    Was ist Mini DV? Programm? Können die die Filme nicht auf DVD brennen, so dass ich mir die einzelnen Filme von dieser "DVD-Mutter" zum weiterbearbeiten runterziehen kann? Bleibt immer noch die rage nach dem Format?

    Was ist/kostet so ein analog/digital Wandler? Wäre ja auch evtl. zum Digitalisieren meiner Schallplatten brauchbar, oder?
     
  8. mattis

    mattis New Member

    Ich würde vorschlagen, borge Dir Leinwand, Projektor und gute DV Kamera irgendwo aus. Und nimm dann mit der DV Kamera das ganze von der Leinwand auf. Ich hab so etwas mal gemacht und schaut nicht schlecht aus. Ist sicher vieeeeeeel billiger als das von einem Studio machen zu lassen. Dann über DV (=Firewire) in den Mac hinein mit imovie bearbeiten und auf DVD brennen. Ist halt leider alles sehr zeitaufwendig.
     

Diese Seite empfehlen