Transparenzen & Gitterverläufe

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von tazmandevil, 31. Oktober 2002.

  1. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    Mal ne Frage...

    hats eigentlich schon mal jemand geschafft, aus ner Illustrator Datei (10), welche sowohl konstruierte Gitter-Verläufe als auch mit Transparenz versehene Bilder (Graustufen und CMYK) enthält, ein:

    brauchbares EPS, PS oder PDF File

    zu generieren, um dieses:

    A. weiterhin "Editierbar" durch einen Postscriptinterpreter, PS-L3-Importfilter oder ein professionelles Vernutzungsprogramm zu schleusen... (also ohne Kacheleffekte etc.)

    und

    B. dieses File "ohne" Abstriche in Verläufen und Transparenzen" danach korrekt auf RIP's, Belichtern oder Druckern auszugeben?...

    *verzweifel*...

    Mir ist nur klar, dass es sich am leichtesten dadurch bewerkstelligen lassen sollte, dass ich den ganzen "Sch...." in Photoshop konvertiere.... als Bild. Jedoch erlaubt es explizit eine menge Schriftsatz auf dem Dokument nicht, dies in ein Bild umzukonvertieren, welches noch eine einigermassen vertretbare Speichergrösse besitzt (jetzt z.Zt. grad etwa 1,8 GB gross... mit 600 dpi)...

    Wenn niemand eine Antwort weiss, werde ich wohl den Satz extrahieren und im Illu erneut über das zuvor generierte "Bild" stellen, jedoch werde ich fast wahnsinnig alleine schon beim "öffnen" der dateien auf einem G4-Quicksilver mit 1GB RAM (30min.)... *kotz* ;-)....

    Ach ja, ist das mit OS X denn alles besser?
     
  2. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    naja, war wohl eher nur ne rhetorische Frage.... allgemeingültige Lösungen sind da wohl noch ausstehend....

    wenn sich diese Softwareriesen nur mal endlich auf die Einhaltung des PDF/X-2 Standard einigen und ihn auch "PRAKTIZIEREN" würden....
     
  3. goldfinger

    goldfinger New Member

    hää?

    Genau,
    osx ist einfach kacke.
     
  4. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    Hallo Goldfinger :)

    Wer sagt das...

    Du?
     
  5. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    s Rip gebracht haben, weiß ich nicht :)) Ich glaub aber, die hätten sich schon gemeldet, wenn's Schwierigkeiten gegeben hätte&
    Ansonsten musst Du natürlich keineswegs den ganzen Sch& in ein Bild umwandeln sondern nur die fraglichen/kririschen Objekte!
    Das Plakat (Datei da oben) wurde dann noch in mehreren Zeitungen geschaltet, wo wir immer PDF liefern. Für diesen Zweck hab ich die Gitter dann in Bilder umgewandelt: keine Probleme oder Quali-Verluste gehabt (in meinem Fall Graustufen waren aber hinterher runde 5% dunkler).
    Wenn Du viel Satz/Text hast würde ich von Illu abraten und dans Ganze lieber in einem Satzprogramm machen. Dateien mit eingebetteten Bildern in Illu werden RIESIG!
     
  6. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

  7. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    Eben, sag ich doch. Jedoch irrst Du Dich, wenn Du glaubst, dass eine Illu-EPS Datei mit Satzdaten und platzierten Bildern grösser wird, als dasselbe in einem Satzprogramm. :)

    PS: ich meld mich auch nur beim Kunden, wenn's nicht innerhalb der "vorgegebenen" Zeit zu schaffen ist, logisch. Aber wie gesagt, ich spreche hier nicht nur von einem Plakat, sondern von einer grundsätzlich auf Verlaufsgittern und Transparenzen Aufgebauten Schaufenstersteller mit mehrfacher Stanzkonturgerechter Vernutzung von über 1,5m Grösse.

    PPS: Desweiteren ist es ein Unterschied, ob Deine DS die Illu 8.0.1 Datei direkt auf Film ausgeben und von Hand weiterverarbeitet hat, oder ob sie gezwungen gewesen wären, einen voll-digitalen CTP-Workflow einzuhalten (z.bsp. wegen Stanzkonturen und standrichtigkeit der Stanzformen etc.)... "Postscriptlevel 3 kompatibel ... soweit ich weiss"... ;-)

    *grins grins grins*
     
  8. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    blablabla? :)

    *grins grins grins*
     
  9. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    übrigens, falls noch immer jemand behauptet, mit OS 9 könne man nicht gleichzeitig Surfen und z.Bsp. eine 1,2 GB Illustratordatei öffnen (20min.), dann "irrt" er sich ;-)

    *lach grins*
     
  10. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Ursprungsnachricht
    "Jedoch irrst Du Dich, wenn Du glaubst, dass eine Illu-EPS Datei mit Satzdaten und platzierten Bildern grösser wird, als dasselbe in einem Satzprogramm. :)"
    Deshalb hab ich ja auch von eingebetteten und nicht von platzierten Bildern gesprochen! Da macht das eben einen erheblichen Unterschied aus&
     
  11. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Nur dass das Öffnen bei jeder User-Aktion pausiert!
    Halt doch mal zum Spaß die Maustaste gedrückt (egal wo!) und schau mal, ob sich der Balken im Öffnen-Dialog noch fortbewegt.
    Ich sag's Dir: Er tut es nicht! Ist eben nur KOOPERATIVES Multitasking und damit ziemlich steinzeitlich&
     
  12. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Meine Standardreaktion auf hirnlose Postings&
    Was hat denn z.B. in diesem Fall Deine Frage mit OS X zu tun?
     
  13. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    Ja, klar doch, aber nur solange, wie diese Bilder im Ursprungsformat (eingebettet in die Originaldatei) wirklich nicht grösser sind, als sie sein sollten, bzw, mehrere Bilder mit eigentlich dem selben Bildausschnitt aber doch mehrfach vorhanden sind. :)

    Ich spreche hier von einer "angelieferten Datei" für "Belichtungszwecke"
     
  14. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    Tja, da ich ja grundsätlich "IMMER" die Maus-Taste zu drücken pflege, wenn ich gleichzeitig mehrere Dinge in OS 9 zu bewerkstelligen Pflege, kenn ich das auch nicht anders ;-) *harhar*
     
  15. tazmandevil

    tazmandevil New Member

    Sag mal, ich geh eigentlich davon aus, dass jemand der hier reinpostet lesen kann! ;-)... was soll ich "sonst" meinen, ausser das, was die Frage besagt?
     
  16. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Mannomann tazman -- jetzt halt doch mal den Ball flach: Du musst nicht jedes Posting von mir als Kritik verstehen&

    Zur Klärung:
    Ich reagiere auf Goldfinger mit "blablabla". Du zitierst mich mit Fragezeichen: "blablabla?"
    >> Ich erklär Dir das, weil ich Dein Fragezeichen als Frage verstehe:
    Ich wollte sagen: Das Posting von GOLDFINGER ist hirnlos, weil Deine Frage sich eben NICHT auf OS X bezieht!

    Zum Multitasking: Deine Behauptung, man könne gleichzeitig ernsthaft irgendwas im 9er-Sys bewerkstelligen, während eine Datei geöffnet wird ist schlicht falsch. Da passiert nämlich nichts gleichzeitig sondern einfach immer schön abwechselnd -- da nützen auch die ganzen Smileys in Deinen Postings nichts -- was immer Du mir mit denen auch sagen willst.
     
  17. johngo

    johngo New Member

    ... auch in OSX passiert da nix "gleichzeitig" ...
    die Arbeit wird nur effektiver "verteilt" ...
    ... und die "Maus blockiert nicht" das System,
    was sie unter OS9 tut!

    gaaanz flach, der Ball ... ;)

    tschuldigung, ich konnte es mir nicht verkneifen.

    johngo
     
  18. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Ball flach bezog sich nicht auf die Multitaskingdiskussion.
    Aberegal -- mir ist schon klar, dass letztlich beide immer abwechselnd den Proz rechnen lassen. Nur bist Du halt bei kooperativem Mutitasking sozusagen vom Goodwill des jeweiligen Programms abhängig, ob es den Proz auch ab und zu mal für andere Programme freigibt&
    (Bei mehreren Prozzen sieht das allerdings noch mal anders aus!)
     

Diese Seite empfehlen