Traurig, schockierend. Sch..ss Alkohol.

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von macmercy, 10. Mai 2004.

  1. macmercy

    macmercy New Member

  2. Thunderblade

    Thunderblade New Member

    Meine Fresse. Aber die Gewohnheits Drinktoomuch&Driver hälts bestimmt nicht vom Alk am Steuer ab.
     
  3. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Autofahrer töten Menschen. Betrunkene Autofahrer töten Menschen, nüchterne Autofahrer töten Menschen, schwangere Autofahrerinnen töten Menschen, gerade Vater gewordene Autofahrer töten Menschen, junge Autofahrer töten Menschen, alte Autofahrer töten Menschen. Irgendwie ein ganz schön demokratischer Weg zu sterben.
     
  4. macmercy

    macmercy New Member

    ...töten Menschen.

    Ich weiss nicht, ob ich in ihrem Fall nicht auch lieber getötet worden wäre.
     
  5. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Zur Zeit fiele mir die Wahl nicht schwer.
     
  6. zwanzigtausend

    zwanzigtausend Hell froze over

    Sicher, das ist ein tragisches Schicksal, was der jungen Dame widerfahren ist. Und wenn durch die Kampagne auch nur ein Mensch ein Taxi ruft, anstatt besoffen nach Hause zu fahren, dann hat´s ja was gebracht. Trotzdem ist mir nie so richtig wohl bei diesen Schocker-Betroffenheits-Kampagnen.

    Übrigens: In meinen Augen stellt sich die Frage, ob man lieber mit verbranntem Gesicht leben oder besser bei einem Unfall getötet wird nicht, und die Dame hat IMHO verdammtes Glück gehabt, einen schweren Verkehrsunfall zu überleben. Aber das soll jeder selbst entscheiden.

    Ich halte es da meinungsmäßig mit Convi: Autounfälle sind - so traurig das ist - bedauerlicherweise banal. Selbst Lady Di wurde von einem betrunkenen Fahrer getötet. (Jetzt mal abgesehen von den Verschwörungstheoretikern).
     
  7. starwatcher

    starwatcher New Member

    ah, ich gebe dir noch ein paar gute-nacht zeilen mit in den abend...

    "...Aus erde geformt, in schuld empfangen, zur strafe geboren, tut der mensch böses, das nicht gestattet ist, schändliches, das sich nicht geziemt, eitles, das nichts nützt, und wird schliesslich zur nahrung des feuers, zur speise der würmer, zu einem haufen fäulnis.."

    (Papst Innozenz III - über das elend des menschen)
     
  8. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Fein. Mit einem solch' Geleitwort lässt sich's leicht – zur Nacht – die Äuglein schließen.
     
  9. maiden

    maiden Lever duat us slav

    vielleicht brauchts viel mehr solcher schockierenden Bilder
     
  10. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Auf jeden Fall! Dringend! Nichts anderes mehr sollte aus den Kästen dringen, die uns die Welt in uns're gute (Kinder)stube holt!
     
  11. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member


    Friede, Freude, Eierkuchen.
    (gestern meinem Kasten entdrungen)

    :embar:
     
  12. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ja, klar!. Wenn ich meine Glotze mit Stroh füllen täte und an einen Teich stellte, dann würde auch diese so Zeuch da sich entdringen lassen. Is ja voll Looogo! Mann, Mann, Mann, Selbstverständlichkeiten muss man hier erklären. Tststs.
     
  13. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Hey, der "Kasten" war meine Kamera! :klimper: Hast wohl das Stroh schon im Hirnkastl. ;)
     
  14. maiden

    maiden Lever duat us slav

    und mit Alkopops im Kopp macht der Spaß dann auch erst richtig Spaß.
    Mich schockiert ja so leicht nix mehr, aber diese Bilder treiben einem wirklich die Tränen in die Augen.

    Ich halte auch nix von amerikanischen Verhältnissen, wo jeder dahergelaufenen Idiot den Hersteller eines Produktes wegen eigener Dummheit verklagen kann, etwa weil nicht drauf stand, daß der Kaffe heiß oder die Klinge scharf ist. Aber wer derart aggressiv für für Alkohol wirbt, wie es die die Alkopophersteller tun indem sie dann auch noch bestimmte Altersgruppen ansprechen, dem sollte man ein gehöriges Maß an Mitverantwortung an den Folgen des Alkkonsums unterstellen können.
     
  15. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Deiner Kamera entdringen Enten?! Schon länger nicht mehr genutzt, wa?
     
  16. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ich halte es für ekliger, dass einem von der Automobilmafia suggeriert wird, man sei gar kein Mensch ohne eigenes Auto welches den Charakter und Lebensfreude unterstreicht. In der Pilsbar (Rheinstraße) wird man von den Besoffenen allerhöchstens angelallt. Tödlich verletzt hat mich da noch keiner.
     
  17. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Zeitungsenten! :klimper:
     
  18. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Dafür kommen die aber ganz schön Lebensnah rüber.
     
  19. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    ist was für die "rotten.com" seite.
     
  20. Macmacfriend

    Macmacfriend Active Member

    Klaro! Und hier mein herziger Mehrzeiler dazu. Bitte bei Nichtgefallen um convenante, düster-expressive Überarbeitung. ;)

    Ich weiß ... die Umbrüche ... :crazy:

    Badeline und ihre 19 Kinder haben ein eigenes Hausboot und
    den Swimming-Pool direkt vor der Tür: Die Stockentendame hat den Gartenteich
    hinterm Haus von Karin Schmitt zu ihrer Kinderstube erkoren. Ein kleines
    Idyll zwischen lila Flieder, Tannen, Birken, Felsen und Gartenzwergen.
    Mitten im Teich, für hungrige Katzen unerreichbar, schwimmt das eigens für
    die Entenfamilie gezimmerte Häuschen. Am Grund verankerte Ketten verhindern,
    dass es abtreibt. "Unsere Badeline", so hat Karin Schmitt ihren gefiederten
    Gast getauft, "hat hier schon zum zweiten Mal gebrütet." "Im letzten Jahr
    hatte sie neun, jetzt sogar 19 Junge", berichtet sie voll Freude. Geschlüpft
    waren die Küken nach vierwöchiger Brutzeit Anfang Mai.
    Manchmal treibt auch Vater Erpel den quirrligen Nachwuchs mit energischem
    Geschnatter oder leichten Schnabelstupsern in die befohlende Richtung. Einen
    Sack Flöhe zu hüten, dürfte einfacher sein.
    Der erste Blick der Entenfreundin morgens nach dem Aufstehen gilt dem
    Nachwuchs: "Durchzählen, ob noch alle da sind." Tagsüber wacht sie durchs
    Bürofenster mit Argusaugen über ihre Schützlinge. In der Nachbarschaft gibt
    es schließlich nicht wenige Katzen, die der Entenmutter und ihrem
    appetitlichen Nachwuchs gefährlich werden können. Tagsüber gibt`s als
    besonderes Bonbon Flocken und Mehlwürner für die hungrigen Entlein. Aber
    schon bald, wenn ihr Flaum dem festen Gefieder gewichen ist, werden die
    Jungen hier ihre ersten unbeholfenen Start- und Landemanöver vollführen, um
    später einmal vielleicht mit eigenem Nachwuchs zu ihrer Wiege am
    Schmittschen Gartenteich zurückkehren. Bild/Text: Macmacfriend
     

Diese Seite empfehlen