Trekstor-Festplatte läuft unter Mac OS X 10.5 nicht

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von floone, 11. März 2008.

  1. floone

    floone New Member

    Moin,

    ich habe ein Problem: Und zwar habe ich mir heute eine externe Festplatte von Trekstor gekauft. Dachte ich mir, ich schliesse sie an mein PB G4 an. Sie läuft zwar, wird aber von Mac OS X 10.5 nicht erkannt.

    Woran kann das liegen? Treiber musste man laut Bedienungsanleitung nicht installieren.

    Gruß

    Dave
     
  2. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Hallo,

    welche Platte hast du denn? Ich habe hier die TrekStor DataStation maxi m.u 500 GB welche ohne Probleme unter 10.5.2 läuft. Ich hatte sie allerdings mit dem Festplattendienstprogramm "bearbeitet". Sprich, MS Dos (FAT32) formatiert, damit ich sie am Mac und PC lesen und beschreiben kann.
     
  3. floone

    floone New Member

    Genau die gleiche Platte habe ich auch. Nur erkennt er sie nicht. Auf den Trick mit dem Festplattendienstprogi bin ich auch schon gekommen. Auch da das gleiche Ergebnis: Zero. Er erkennt sie auch dort nicht.

    Hast du vielleicht sonst noch einen Tipp für mich?

    PS: Ich habe sie auch schon an meinen Windows-Rechner angeschlossen. Dort erkennt er sie zwar, behandelt sie aber wie einen "Wechseldatenträger". Formatieren, lässt sie sich auch nicht...
     
  4. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Hmm, vielleicht ist ja der Controller im Ar***.
    Wenn sie jetzt gar nicht erkannt wird würde ich sie umtauschen gehen.
    Die Platte an sich finde ich gar nicht schlecht. Viel Platz für wenig Geld.
    Dazu ist sie wirklich sehr leise.
     
  5. floone

    floone New Member

    Seltsamer Weise, war die Verpackung auch schon auf, als ich sie gekauft habe. Sprich, die Packung war leicht eingerissen. Das habe ich der Verkäuferin mitgeteilt, die meinte nur: "Ich weiss". Naja, gedacht habe ich mir nichts dabei, aber wenn ich jetzt so darüber nachdenke... Ich habe auch nach der gleichen Festplatte Ausschau gehalten, die aber noch ganz war. Hatten sie keine da. Von den dreien, die sie da hatten, war bei allen die Verpackung irgendwie beschädigt...

    Ich glaube, dann werde ich mich wohl aufmachen müssen. Oder hat jemand vielleicht sonst noch eine Idee?

    Wo wir gerade dabei sind: Kann ich denn mit der Platte auch Backups erstellen? Oder braucht es da eine Platte mit "FireWire"-Anschluss? Ich benutze das OS Mac OS X 10.5.2
     
  6. stefpappie

    stefpappie New Member

    also ich hab 2 trekstore platten (die total nerven!)

    eine mit 320gb und eine mit 400

    das waren die letzten trekstoreteile, die ich mir gekauft habe

    die 320 muß (deutlich) vor dem mac angeschaltet werden, sonst erkennt er sie nicht bzw sie wird nicht gemounted

    die 400er legt sich immer schlafen, egal was ich einstelle, sie geht nach rund 10 min in den sleep und muss dann immer sekundenlang hochfahren, bis ich drauf zugreifen kann..

    dreckstore!

    der stef
     
  7. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Klar, das geht.
    Habe die selbe Platte als Time Machine Backup am Mac hängen.
    FireWire brauchst du wenn du von der externen Platte booten möchtest.
     
  8. floone

    floone New Member

    Also habe jetzt die Platte umgetauscht und muss sagen: Ich bin zufrieden. Hab jetzt auch schon ein Backup gemacht. Aber eine Frage hätte ich noch: Kann ich die Platte jetzt auch als ganz normale Platte verwenden, trotzdem ein Backup drauf ist, oder stört das in irgendeiner Art und Weise?


    Mit freundlichem Gruß

    David
     
  9. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Du kannst auch andere Dateien auf die Platte hauen.
    Ganz egal ob sich dort ein BackUp befindet oder nicht.
     
  10. floone

    floone New Member

    Was mich allerdings ein bisschen stört, ist das ich immer mein PB neustarten muss, damit er die Platte erkennt. Aber da muss ich wohl mit leben, oder hat dafür auch jemand einen Lösungsvorschlag?


    Mit freundlichen Grüßen

    David
     
  11. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Taucht sie denn im Festplattendienstprogramm auf?
    Wenn ja kannst du sie dort anklicken und aktivieren.
     
  12. MacS

    MacS Active Member

    Zieh das Datenkabel raus und steck es neu ein.
     
  13. floone

    floone New Member

    Ja im Festplattendienstprogi erkennt er sie, und sie ist auch aktiviert.
    Das mit dem Kabel raus- und wieder reinstecken, habe ich auch schon probiert. Hat irgendwie nichts genützt...

    Gruß

    Dave
     
  14. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Dann ist doch alles OK, oder?
     
  15. floone

    floone New Member

    Ja nur das Problem ist, wenn ich das USB-Kabel entferne und wieder reinstecke, dann erkennt er sie nicht, und ich muss mein PB neustarten. Ist das normal, und muss ich mich damit abfinden, oder gibt es dafür eine Lösung?

    Dave
     
  16. stefpappie

    stefpappie New Member

    das scheint bei den "dreckstore" normal zu sein...
    meine 320er erkennt er nur bei neustart, wenn ich sie vor dem mbp anschalte, ein booten im nachhinein scheitert aus unverständlichen gründen...

    elendes glump!


    der stef
     
  17. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Sorry aber das ist es nicht. Wie gesagt, meine funktioniert einwandfrei. :nicken:
     
  18. floone

    floone New Member

    Na gut. Dann werde ich wohl damit leben müssen. *Mit Thesa an meinem PB befestige* :D :D
     
  19. stefpappie

    stefpappie New Member

    hmmm

    das war bei der platte an 3 versch. renchnern der fall

    die ist übrigens gleich nach dem auspacken auf hfs+ formatiert worden...

    der stef
     
  20. jesta

    jesta New Member

    hatte auch arge probleme mit der trekstor 1tb am anfang: die platte erschien erst nach 3-5 minuten auf dem desktop, manchmal garnicht, formatieren konnte ich sie nicht so richtig (wurde nicht vollständig beendet).

    folgendes hat mir geholfen: festplatte an einen pc gesteckt (wo sie einwandfrei funktionierte), auf ntfs formatiert, am mac angeschlossen, ging einwandfrei.
    mac os kann von haus aus leider von ntfs nur lesen, also müssen noch diese zwei erweiterungen installiert werden:

    http://code.google.com/p/macfuse/
    ermöglicht diverse filesysteme unter os x

    http://macntfs-3g.blogspot.com/
    ntfs-"plugin" für macfuse
    stable läuft sicher, ublio ist schneller bei externen usb-platten, bei mir bisher problemlos


    ich denke das einzige problem ist dass die platte weder fat32, noch hfs+ als format mag...

    jesta
     

Diese Seite empfehlen