Tri-BACKUP Lite für OS X

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von daddy 01, 9. März 2005.

  1. daddy 01

    daddy 01 Gast

    Hallo,

    hat jemand Erfahrung mit Tri-BACKUP Lite für OS X?

    Ist es empfehlenswert oder was sind eure Favoriten?

    Gruß
     
  2. TomPo

    TomPo Active Member

    Die meisten, die regelmässige Backups fahren, werden wohl Retrospect nutzen, liegt zudem vielen externen Platten bei. Sei es, dass der Handel es beilegt oder der HD-Hersteller hat´s gleich gebundelt.
     
  3. white-raven

    white-raven New Member

    ich nehme ibackup, das ist kostenlos und ausreichend für otto-normalo.

    gruß dirk
     
  4. Mondschaf

    Mondschaf New Member

    tri-backup habe ich ziemlich schnell wieder in den Papierkorb befördert.

    iBackup probiere ich jetzt gerade aus, aber was sehr merkwürdig ist (bug oder feature?): der scheduler verschwindet vom desktop und kann nicht mehr umgestellt werden, das Fenster taucht zwar aus der linken unteren Ecke auf, kann aber nur weggeklickt werden.... Hab den scheduler auf täglichen backup zu einer bestimmten Uhrzeit eigestellt, dazu auf "hide", vielleicht war das der Fehler...naja, ist irgendwie murks, obwohl das erste BackUp schön funktioniert hat... Fleischt binnisch zu blöööd....
     
  5. white-raven

    white-raven New Member

    ich hab das komplette backup-fenster auf dem desktop. was ich als bug bemerkt habe ist, dass wenn ich den scheduler ändere, ich das programm neu starten muß damit die einstellung übernemmen wird.

    in dem fenster ist unten eine taste, sieht aus wie ein taschenrechner. das ist der scheduler.

    ansonsten hab ich das prog seit monaten hier laufen ohne probleme (bis auf oben genanntes).

    gruß dirk
     
  6. petervogel

    petervogel Active Member

    ich habe seit jahren tri-backup im einsatz und bin damit wirklick zufrieden. das teil läuft im hintergrund und macht jeden tag um 18 Uhr einen globalen backup. bemerken tue ich davon gar nichts.
     
  7. ratlos

    ratlos www.jvmd.de

    ...brauch es jeden Tag für Backups meiner Platten auf eine externe FW800: Ist verständlich - Retrospekt check ich nicht...
     
  8. petervogel

    petervogel Active Member

    retrospekt lite hatte ich auch mal zuerst. damals konnte man mit der lite version keine backups auf festplatte machen. ging nur auf bandlaufwerke und wechselmedien. das user interface war scdhlichtweg eine katastrophe, null durchblick, von programmierern für programmierer geschrieben:D
     
  9. stefan

    stefan New Member

  10. bix

    bix New Member

    Ich hatte Tri-Backup mehrere Monate im Einsatz. Es kam aber immer wieder zu Kernel-Panics, die sonst einfach nicht auftauchten. Man muss wohl geschickt bestimmte Typen von Dateien ausschließen, damit diese nicht kopiert werden und keine Konflikte hervorrufen. Brenzlich wurde es immer, wenn ich während des Backups an einer größeren Filemaker-Datei gearbeitet hat. Ich wollte dann was anderes probieren, aber z.B. iBackup hat micht nicht überzeugt. Zu sichtbar. Jetzt habe ich Tri-backup wieder laufen. Ich habe die Backup-Herstellung in eine Zeit gelegt, während der ich den Computer wenige nutze. Bisher gabs kein Kernel-Panic. Vielleicht ist es einfach eine Frage des Umfangs. Gruß, Bix.
     
  11. petervogel

    petervogel Active Member

    @bix

    machst du auch einen backup vom kompletten system?

    ich hatte noch nie eine kernel panic und tri-backup schaufelt jeden tag durch etwa 160 GB an daten, während ich am arbeiten bin, itunes läuft, in photoshop gearbeitet wird, etc. .
    ich habe auch filemaker den ganzen tag offen und hatte da noch nie ein problem.
    ich mache aber kein backup vom system. nur bestimmte libraries und so zeugs wie application support und pref-ordner werden auch mit gebackuppt.
     
  12. Batman69

    Batman69 ...Springer...

    ...also ich hab auch deja vu am laufen...
    kann mir eigentlich nicht vorstellen das es da etwas eleganteres gibt...
    -> voll integriert, super einfach zu handhaben...
    einzige voraussetzung osx formatierung bei externen platten...sonst gibt´s irgendwie probleme...normales fat32 schluckt er net...oder nur mit zicken... :rolleyes:
     
  13. bix

    bix New Member

    Die KP haben mich doch sehr geärgert. Warum es zu ihnen kam...? Die Hotline machte widersprüchliche Angaben. Während einer meinte, dass keine Systemdatein kopiert würde wies ein anderer auf Probleme beim Kopieren der Systemdateien hin.

    Wie gesagt, im Moment läuft Tribackup bei mir wieder und bisher ohne KP.

    Bix.

    P.S Übrigens in der letzten, vollen und kostenpflichtigen 3er-Version.
     
  14. petervogel

    petervogel Active Member

    liegt vielleicht an der 3er. ich habe schon seit ewig die 4er am laufen.
     
  15. ®liver

    ®liver New Member

    Informiere mich auch gerade zum Thema Backup. Habe hier gerade Deja Vu und Synk zum Testen. Hat jemand Erfahrung mit Synk?

    Oliver
     
  16. Batman69

    Batman69 ...Springer...

    nope...kann ich net weiterhelfen...
    deja vu ist für mich optimal...dabei wird´s wohl auch bleiben ;)
     
  17. Mondschaf

    Mondschaf New Member

    Hi nochmal,
    iBackup läuft, aaaaaaaber: quit geht nicht, konnte das Programm nur per "sofort beenden" abschließen. Ich weiß nicht, warum es sich bei mir so seltsam verhält, allerdings habe ich die Version 3.0.4 drauf, gestern kam eine neue Version, die werde ich als nächstes testen.
    Gute Nacht
     
  18. styler

    styler New Member

    ich halte auch deja vu für das perfekte programm.
    -das es sich als systemeinstellung integriert finde ich sehr gut gelöst. -werde kein anderes mehr nutzen.

    :cool:
     
  19. bix

    bix New Member

    iBackup sieht gut aus. Das fand ich reizvoll. Leider hat es sich bei mir aber auch so merkwürdig verhalten. Schon dass das riesige Fenster beim backuppen nur sehr mühseelig zu verstecken war.... Gruß, Bix.
     
  20. Batman69

    Batman69 ...Springer...

    deja vu siehste nur als kleinen kringel mit %-zahl oben in der leiste... :D
     

Diese Seite empfehlen