Trick gegen "Pocken-Scans"?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von breakman, 3. Mai 2005.

  1. breakman

    breakman New Member

    Mahlzeit zusammen,

    immer wenn Scans von Passbildern gemacht werden müssen, die diese herrliche Wabenstruktur in der Oberfläche haben, hat mein Saphir Ultra 2 einen gewissen Genauigkeitsfimmel, d.h. ich bekomme die Struktur nicht weg.

    Tricks wie Gausscher Weichzeichner in einer duplizierten Ebene und dann leicht multiplizieren stellen eigentlich auch nicht zufrieden.

    Alternative bisher: Foto abfotografieren und gaaaanz leicht unscharf stellen ... kennt da jemand eine bessere Möglichkeit?

    Danke im Voraus!
     
  2. Macci

    Macci ausgewandert.

    Kann dein Scanner evtl. entrastern? Damit könnte es funktionieren...
     
  3. p.i.t.

    p.i.t. Ural-Silber

    wabenstruktur? meinst du einen moiré-effekt (übers ganze bild)oder diese wieheissensienoch kurven (nur partiell)? zweitere gibts doch manchmal, wenn die scanvorlage am scannerglas ankommt. darum wichtig: das passbild möglichst flach halten, evtl ankleben oder mit einem karton-rähmchen maskieren. bei moiré-effekten: siehe maccis tip.
     
  4. ManU

    ManU New Member

    klingt banal aber ist oft der grund (wenns zb kein moiree ist!): fakt ist der scanner kann den scan ja nicht besser hinbekommen als das original! also der beste scanner wird eine astreine wabenstruktur erfassen! wenn man beim scannen schon entrastern o.ä. anklickt, KANN das ergebnis nur ein kompromiss sein! die struktur verschwimmt, aber damit geht auch die gesamtschärfe flöten! ich empfehle lieber keinen effekt beim scannen zu nutzen - die sind meist schlechter, als das, was Photoshop herausholen kann! und dann in PS so gut es geht durch filter an sein ergebnis heranarbeiten!

    die struktur wird aber nie ganz verschwinden, ohne dass es abstriche in der schärfe geben wird.

    ergo: ich habe noch nie von einem guten trick diesbezüglich gehört!
     
  5. breakman

    breakman New Member

    Danke für die fixen Antworten:

    Mein Scanner kann entrastern, das bringt aber in dem Fall leider nichts.

    Newtronringe (oder wie das heißt) sind es auch nicht, sondern halt diese in die Oberfläche der Passbilder eingeprägten Strukturen (seidenmatte Oberfläche?), die offensichtlich nur erfunden wurden, um MICH ZU ÄRGERN ;(

    Tja und die Antwort, dass das Problem bekannt ist, aber die Lösung nicht, lässt mich zwar blöd aber nicht einsam sterben :crazy:
     
  6. yew

    yew Active Member

    Hi
    die Paßbilder sind sozusagen mit "Kopierschutz". Durch das Prägemuster auf dem Bild mit Wabenstruktur hast du auch mit Entrastern keinen Erfolg.
    Bin letztes Jahr auch stundenlang beim Probieren gewesen. Bild immer wieder um 5 Grad weitergedreht und gescannt.
    Kannste alles vergessen.

    Das einzige was wirklich was gebracht hatte, war anschließend mit Photoshop "Störungen entfernen", der dann die weißen ?Punkte entfernt hat.

    Gruß yew
     
  7. breakman

    breakman New Member

    Quasi ARM (Analogue Right Management)? :party:

    Wenn man sich die Preise für die Bilder anschaut, könnte man meinen, dass man daran gleich die Nutzungs- und Vervielfältigungsrechte für die nächste Dekade miterworben hätte.

    (Heute schon geseufzt?)
     
  8. yew

    yew Active Member

    Hi
    deswegen mach ich die Aufnahmen für mich selber mit der Digi.
    Dauert zwar auch, aber kostet nichts.
    Habe letztes mal bestimmt 150 Aufnahmen gemacht, bis einige dabei waren, wo ich sagen konnte, die sind super.
    Mach das mal im Laden.

    Hast du schon mit dem Filter Störungen> "Staub und Kratzer entfernen" getestet?

    Gruß yew
     
  9. breakman

    breakman New Member

    Je nach Motiv teste ich dann immer mal so alles Mögliche aus - bis ich dann gegen 22:45 h nicht mehr weiß, WAS alles in welcher Reihenfolge zu ebendiesem Ergebnis geführt hat.

    Fotos selber machen ist auch meine bevorzugte Methode; nur wenn der Kunde, dem ich das Kundenmagazin gestalte, "mal eben" noch den Mitarbeiter der Woche abgebildet haben möchte und ein Passbild schickt, fehlt zwischen Deadline, Mordgelüsten (deshalb heißt es wohl auch Deadline) und der Vorfreude auf die "fürstliche" Schmerzensgelderstattung leider die Zeit, mal eben 200 km für ein besseres Foto zurückzulegen.
    Da treibe ich mich derweil doch lieber mit netten Menschen im Macwelt-Forum rum ;-)

    (Heul, heul, heul - ich weiß: Ich hätte ja auch was Ordentliches lernen können ... aber ich wollte doch so gerne mit nem Mac arbeiten ...)
     
  10. yew

    yew Active Member

    :tongue: Hast du den Filter schon ausprobiert :tongue:

    Gruß yew
     
  11. maiden

    maiden Lever duat us slav

    du könntest noch was versuchen: Nimm ein Bild so auf, daß diese Struktur überdeutlich herauskommt, vielleicht über Tonwerte in PS übertreiben. Dann machst du davon eine Maske in PS und versuchst anschließend ob du mit Hilfe dieser Maske und Nachbelichten oder Abhalten die Struktur eliminieren kannst. Schließlich ist es ja so, daß die Struktur nur deshalb zu sehen ist, weil das Bild in diesen Partien dunkler oder heller wiedergegeben wird.
     
  12. RSC

    RSC ahnungslose

    habe irgendwo auch so ein tipp gelesen: das bild mit 200-300% scannen, alle kanäle einzeln weichzeichnen/oder störungen entfernen, und dann wieder auf 100% verkleinern. manchen hats geholfen.
     
  13. donald105

    donald105 New Member

    :D Du meinst das hier, gell?
    Vergiss es. man kann es nur verschlimmbessern. Abgebildeter patient weiß nun, dass er seine bilder demnächst ohne bienenstock-muster ordert.
     
  14. macmercy

    macmercy New Member

    Genau so haben wir im Satz gerasterte Vorlagen eingescannt:

    Statt mit 300 dann mit 600 oder besser 1200 dpi gescannt - in PS Gaußscher Weichzeichner bis das Bild ohne Punkte ist aber kurz vorm zumatschen - auf die richtige Größe runtergerechnet (150 - 200 dpi) und zum Schluß unscharf maskiert.

    Wenn die Vorlage ein 53er Raster war, reichte das oft um im 32er zu drucken - da war kein Moiré und nix. Aufwändig aber funzt.
     
  15. RSC

    RSC ahnungslose

    richtig, es ging um höhere auflösung, danke!
     
  16. Pahe

    Pahe New Member

    hallo,

    @donald105,

    jaja, Birkenstockmuster ist schon schlimm aber Bienenstockmuster ist ätzend.

    Ich habe in diesem Fall Zuflucht zum Reparaturpinsel genommen.

    Gruß
    Pahe
     
  17. donald105

    donald105 New Member

    danke für den tipp.
    zwar hier nicht ganz überzeugend, weil mit 300 dpi gescannt, aber immerhin.
     
  18. christiane

    christiane Active Member

    interessant. Ich habe mich damals in der Druckerei auch immer über solche Passbilder geärgert. Vielleicht brauch ich es demnächst mal wieder. Ich habe meine Bildlieferanten auf Digital umgestellt. Löst zwar nicht alle Probleme und schafft vielleicht neue, aber dieses ist gelöst. :)
     
  19. macster24

    macster24 Ort: Amsterdam

    Cool bleiben Jungs und Mädels! :cool:

    Hab das alles schon durch und kann nur eines empfehlen:

    Scan GEL

    Dieses dickflüssige Zeugs, normalerweise für Trommelscans genutzt, eignet sich hervorragend um diese störenden Prägungen zu entfernen da es die Zwischenräume ausfüllt.

    Ein wenig Gel direkt auf das Foto geben auf auf die Scannerplatte legen. Gut andrücken damit es plan aufliegt. Jetzt Scannen und alles ist gut. :cool:

    Ach ja, es lässt sich natürlich auch rückstandsfrei wieder abwischen!
     
  20. RSC

    RSC ahnungslose

    klappt doch!
     

Diese Seite empfehlen