Trojaner, 3rd Party Programm, o.ä. auf dem Rechner?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von martinfre, 29. November 2009.

  1. martinfre

    martinfre New Member

    Hallo zusammen,

    ich habe seit etwas einer Woche das Problem, dass wenn ich mit meinem MacBook Pro surfe, die Internetverbindung extrem langsam läuft (es gibt auch zeitweise Ausnahmen, wo es normal funktioniert). Mein Mitbewohner und meine Freundin haben mit ihren Rechner das Problem nicht (wir nutzen alle den selben AccessPoint).

    Desweiteren wurde am Freitag mein Rapidshare Account "gehackt". Irgendwer hat das Passwort und die dazu gehörige eMail-Adresse des Accounts geändert. Ich kann leider nicht nachvollziehen wie das passieren konnte, da mehere Leute, aus meinem Freundeskreis, diesen Account nutzen.

    Vor etwas einer Stunde kam ich, nach dem duschen, an meinen Rechner zurück und sah folgende Meldung von Adium auf dem Bildschrim: "Der Benutzer xyz konnte nicht gefunden und nicht der Kontaktliste hinzugefügt werden". Ich hatte aber vorher nach niemandem gesucht und auch nicht versucht irgendwen bei ICQ/MSN zu adden.

    Da mir das alles natürlich etwas Sorgen macht, hatte ich auch gestern schon im Internet nach ein paar Hilfestellungen gesucht. Ich würde halt gerne wissen, ob ich evtl einen Trojaner auf meinem Mac habe, da die Anzeichen ja irgendwie darauf hindeuten. Bisher habe ich das Programm "MacScan" das System checken lassen. Das Tool hatte 15 "Tracking Cookies" gefunden. Diese habe ich gelöscht. Spyware wurde nicht gefunden.

    Es wäre super, wenn ihr mir weiter helfen könnten. Wie gehe ich am besten vor, um herauszufinden, ob ich irgendeinen Mist auf meinem Rechner habe?

    Danke schon mal im voraus!

    Lieben Gruß,
    Martin
     
  2. dimoe

    dimoe New Member

    Vielleicht hat aber auch irgendjemand Deine Zugangsdaten und steuert Deinen Rechner fern!?
    Mit LittleSnitch (http://www.obdev.at/products/littlesnitch/index.html) kann man die ausgehenden Netzwerkzugriffe steuern/unterbinden.

    Ich hatte auf dem Mac noch nie etwas, darum kann ich nur meine Windows-Tipps geben:
    Lade Dir ClamAV X (http://www.clamxav.com/index.php?page=dl), trenne dann Deinen Rechner vom Netz.
    Wenn Du einen (unverseuchten!) Clone des Betriebssystems hast kannst Du das nehmen, ansonsten auf einer USB oder Firewire-Festplatte das System installieren, danach das ClamAV X und Dein "MacScan" installieren.

    Von der externen Festplatte starten und Deinen Rechner einmal ganz "scannen".

    Ob dabei Trojaner gefunden werden, weiß ich nicht, vielleicht muß man dazu eine professionelle Software wie Integos VirusBarrier X5 (http://www.intego.com/de/virusbarrier/) haben?

    Viel Erfolg
     
  3. TomPo

    TomPo Active Member

    Auf der relativ sicheren Seite bist du immer, wenn nur aus/von verlässlichen Quellen Daten/Dateien heruntergeladen werden. Auch auf Rapidshare und vielen Torrent-Seiten sollte man vorsichtig sein, wenn man den/die Absender oder Verfasser von Dateien nicht kennt.
     
  4. martinfre

    martinfre New Member

    Habe mir gestern LittleSnitch installiert und die beiden Tage mal mitverfolgt was da so passiert. Bisher sieht alles ganz normal aus, jedoch weiss ich auch nicht was das Programm alles mitbekommen würde. Sollte sich jmd von außen (sei es nun im lokalen Netzwerk oder Internet) auf meinen Rechner verbinden, würde dies LittleSnitch bemerken?

    Zudem bin ich mal alle laufenden Prozesse durchgegangen und habe nachgeschlagen worum es sich bei jedem einzelnen handelt. Dabei ist mir auch nichts ungewöhnliches aufgefallen. Sollte ich wirklich irgendeinen Scheiss auf meinem Rechner haben, hätte der dazu gehörige Prozess mir doch auffallen müssen, oder?
     
  5. carlo

    carlo New Member

    LS dient der Kontrolle des AUSgehenden Datenverkehrs, nicht des EINgehenden.
    Du merkst also, wenn dein Rechner bzw. irgendein Programm RAUSfunkt, nicht, ob irgendwer REIN will.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen