.TS-Datei als DVD brennen?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von fotis, 16. Februar 2004.

  1. fotis

    fotis New Member

    Hello Folks,

    meine Set Top Box namens Dreambox kann digital TV-Programme aufzeichnen. Die Dateien, die aufgezeichnet werden enden auf .TS:angry:

    Wie kann ich daraus .VOB-Dateien machen bzw. eine DVDPlayer kompatible DVD brennen??

    Soweit ich weiss, handelt es sich bei der .TS-Datei um mpeg2-Format, also ähnlich einem DV-Stream einer Camera...

    Gibt es ein Tool zum konvertieren? Oder einen anderen Weg?

    Fotis
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Wenn VLC oder QuickTime Pro mit MPEG2-Wiedergabekomponenten die Datei wiedergeben können, kannst Du Informationen über den Film erhalten.

    Wenn es sich um MPEG2 handelt, brauchst Du eine Software wie DVD Studio Pro oder Sizzle, um daraus eine DVD zu erstellen.

    Das allerdings nur, wenn die MPEG2-Datei bereits im richtigen Format vorliegt: PAL (25 fps) und 720x576. Wenn das nicht der Fall ist, muss der Film transcodiert werden.

    Gruss
    Andreas
     
  3. fotis

    fotis New Member

    Hmmmm...

    Ist Sizzle ein Shareware-Programm?
    Habe kein DVD-Studio PRO. Mich würde interessieren, muss die .TS-Datei dann in eine .VOB-Datei umgewandelt werden, dami ein DVD-Player die Datei abspielt?

    Danke, Fotis
     
  4. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Die Endung ist egal, es kommt auf den Dateiinhalt draufan. Ob es wirklich MPEG2 ist, findest Du nur heraus, wenn Du versuchst, die Datei mit VLC zu öffnen, ev vorher in MPG umbenennen.

    Um aus einer MPEG2-Datei eine DVD zu machen, braucht es deutlich mehr, als diese einfach auf eine DVD zu brennen. Das "Umwandeln in eine VOB", wie Du es nennst, nennt man englisch "Authoring". Software wie DVD SP und auch Sizzle (Freeware) erledigen das - allerdings ist das nicht ganz trivial. Denn auch eine VOB-Datei alleine macht noch keine DVD, da braucht es noch viele Dateien mehr.

    Die MPEG2-Datei muss vorher demultiplexed (in Audio und Video aufteilen) werden (z.B. mit bbDemux), denn auch Sizzle braucht getrennte Audio- und Videodateien, um daraus einen VIDEO_TS-Ordner zu erstellen. Dieser VIDEO_TS-Ordner kann danach mit Toast oder was auch immer im Format DVD-UDF auf eine DVD gebrannt werden.

    Gruss
    Andreas
     
  5. fotis

    fotis New Member

    Na das werde ich mal probieren-DANKE:)
     
  6. disdoph

    disdoph New Member

    Hallo,

    wie ist der Test mit der Dreambox verlaufen? Konntest Du eine DVD erstellen ....?

    Wie bist Du allgemein mit dem Gerät zufrieden?

    Interessiert mich, da sich ein Freund auch die Dreambox zulegen will und die Dateien dann später mit seinem iMac nachbearbeiten möchte.

    Danke und Gruss!

    Tom
     
  7. disdoph

    disdoph New Member

    Hallo,

    wie ist der Test mit der Dreambox verlaufen? Konntest Du eine DVD erstellen ....?

    Wie bist Du allgemein mit dem Gerät zufrieden?

    Interessiert mich, da sich ein Freund auch die Dreambox zulegen will und die Dateien dann später mit seinem iMac nachbearbeiten möchte.

    Danke und Gruss!

    Tom
     
  8. disdoph

    disdoph New Member

    Hallo,

    wie ist der Test mit der Dreambox verlaufen? Konntest Du eine DVD erstellen ....?

    Wie bist Du allgemein mit dem Gerät zufrieden?

    Interessiert mich, da sich ein Freund auch die Dreambox zulegen will und die Dateien dann später mit seinem iMac nachbearbeiten möchte.

    Danke und Gruss!

    Tom
     
  9. disdoph

    disdoph New Member

    Hallo,

    wie ist der Test mit der Dreambox verlaufen? Konntest Du eine DVD erstellen ....?

    Wie bist Du allgemein mit dem Gerät zufrieden?

    Interessiert mich, da sich ein Freund auch die Dreambox zulegen will und die Dateien dann später mit seinem iMac nachbearbeiten möchte.

    Danke und Gruss!

    Tom
     
  10. apoc7

    apoc7 New Member

    ich habe jetzt auch eine Dreambox 7000S :cool:
    Ich hab eine Samsung 160 GB (1604N) eingebaut und über Ethernet geht es dann zum Mac (es macht direkt Spaß via Browser das TV-Programm zu wechseln). Die Box macht Laune und funktioniert gut.

    Ich probier das mit der .ts Datei heute Abend mal aus, aber um ein demuxen (?) kommt man nicht drumrum. Eine reine mpeg2 wäre natürlich praktisch zum Schneiden...
     
  11. AndreasG

    AndreasG Active Member

    >>Eine reine mpeg2 wäre natürlich praktisch zum Schneiden...

    Vorsicht mit dem Schneiden von MPEG2: Mir ist kein Programm für OSX bekannt, dass diese Disziplin korrekt beherrscht.

    Nur einfach aufteilen kann man natürlich mit ffmpegX oder mpgtx schon, nur sind die daraus resultierenden Clips für die Veiterverarbeitung z.B. in DVD SP völlig unbrauchbar, weil diese einfachen Schnippsler die Zeitinformation in der MPEG2-Datei nicht nachführen.

    Und dann muss ja auch noch Audio mitgeschnitten werden, und daran scheitern dann ffmpegX und mpgtx definitiv.

    Gruss
    Andreas
     
  12. disdoph

    disdoph New Member

    Also ich hab jetzt von meinem Freund eine Aufnahme der Dreambox bekommen.

    Demuxen geht, aber nicht mit bbdemux. mit ffmpegX z. B. kappt es. ffmpegX kann die Datei auch direkt in Divx umrechnen. In andere Formate klappt es leider mit diesem Programm nicht. Problem ist, dass Audio leider nicht mehr synchron ist. Hat auch nicht bei getrennter Bearbeitung von Audio/Video geklappt. Wenn ich am Anfang was weggeschnitten hab, dass es synchron ist, hat's später dann z. T. nicht mehr gepasst und es kommt auch immer wieder zu kleinen Tonstörungen. Der Mad Audio Player meldet immer wieder 'out of synch' bei der Umwandlung.

    Na ja, vielleicht find ich ja noch eine Lösung.

    Mit der MPEG2-Komponente von QT kann man die Datei leider auch nicht öffnen, was die Sache sehr erleichtern würde. VLC spielt die Datei ab.

    Bei der Aufname durch die Dreambox ist noch eine kleine zustätzlich Datei dabei, mit der ich nichts anfangen kann. Evtl. sind da irgendwelche Filminformationen gespeichert und daher die Probleme mit der Synchronität.

    Grüsse!

    Tom
     
  13. apoc7

    apoc7 New Member

    ich hab es jetzt so gemacht:
    .TS Dateien (evtl mehrere) via Transmit auf den Rechner kopiert.
    Mit dem Programm Diva das Bild in DV umgewandelt (geht aber auch alles andere, was Quicktime kann)
    Dann mit Project X den Ton in eine mp2 Datei exportiert und mit iTunes in mp3 umgewandelt (blöd!).

    Dann die DV-Bild-Datei in Quicktime geladen.
    Die mp3-Datei auch (extra Fenster). mp3 komplett markiert und in die Zwischenablage kopiert. Zum DV-Fenster von Quicktime zurück und dort im Menü Bearbeiten "Hinzufügen" ausgewählt - BINGO.

    Dann als mp4 exportiert und auf Webseite gestellt:
    http://www.stohl.de/stuff/quer

    Quellen:
    http://diva.3ivx.com/ (3ivx nur installieren wenn man Divx aus der .ts machen will)
    http://homepage.mac.com/eporod/FileSharing1.html (ProjectX als Java vertig kompiliert)
    iTunes und Quicktiem sind bekannt.

    Warum kann Quciktime keine mp2-Musikdateien bearbeiten? (nur abspielen ist möglich) aber iTunes beherrscht es?!?! :confused:
     
  14. disdoph

    disdoph New Member

    Hallo,

    hab mir jetzt mal Deine mp4 angesehen. So wie's aussieht, hast Du das gleiche Problem wie ich. Video und Audio sind nicht synchron. War das bei DV+mp3 auch schon so?

    Gruss!

    Tom
     
  15. disdoph

    disdoph New Member

    Tschugaling. Das mit dem Sync passt schon. Man muss das Filmchen nur in einem Rutsch durchlaufen lassen.

    Aber mit dem ProjektX komm ich nicht zurecht. Ich hab nach dem Entpacken einen Ordner mit einer .bin-Datei. Wie muss ich da weitermachen?

    Gruss!

    Tom
     
  16. disdoph

    disdoph New Member

    Oh, oh. Nicht mein Tag heute. Hab die anderen Dateien total übersehen.:embar: :party:
     

Diese Seite empfehlen