Typisch Deutsch mal wieder. Nix inne Birne aber Alkohol saufen wie sonst was.

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Borbarad, 9. März 2004.

  1. Borbarad

    Borbarad New Member

  2. RaMa

    RaMa New Member

    Typisch Deutsch mal wieder. Nix inne Birne aber Alkohol saufen wie sonst was.

    das eine führt zum anderen...
     
  3. Philoman

    Philoman New Member

    Ich sage nein zu Drogen:angry:
     
  4. Borbarad

    Borbarad New Member

    wie du meinen?

    B
     
  5. Borbarad

    Borbarad New Member

    Klar, aber der Staat sagt das ist legal und besser/gesünder als Kiffen. argh.....

    B
     
  6. RaMa

    RaMa New Member

    alkohol bringt steuern....kann man von illegalem hasch nicht sagen...

    :)
     
  7. printecki

    printecki Schumi-Fan

    @ alle

    Ihr habt ja so recht, deshalb koch ich mir lieber was...

    ruthahn mit Whisky

    Truthahn von 5 Kilo
    Salz, Pfeffer, Olivenöl
    einige Speckstreifen
    eine Flasche guten Whisky

    1. Truthahn salzen, pfeffern, mit Speck belegen, schnüren und etwas Olivenöl hinzugeben. Ofen auf 200 Grad C einstellen. Dann ein Glas Whisky auf gutes Gelingen trinken.
    2. Anschließend den Truthahn auf ein Backblech in den Ofen schieben. Nun schenke man sich zwei schnelle Glas Whisky ein und trinke nochmals auf gutes Gelingen.
    3. Nach 20 Minuten das Backofen-Thermostat auf 250 Grad C stellen, damit es ordentlich brummt. Danach schenke man sich drei Whisky ein.
    4. Nach ner, hmm, Schdunde öffnen, wenden un den Braten überwachn. Die Fisskieflasche nehm unn sich einn hinner die Binde kippm.
    5. Nach'ner albernen Schuunde langsam zzum Ofen hinschlendern u nn die Trute rumwenden. Darauf achten, mersich nich die Hand verbrenn an der Schaiss-Ohfndür. Sich weidere ffünff odda siehm Wixki innem Glas sich unn dann unn so.
    6. D'Drute drrai Schunn'nt (iss auch egal) waiderbraan unn all ßen Minud'n pinkeln. Wenn üerntwi möchlisch, ßumm Trathuhn hinkrieschn unn den Ohwn aus'm Viech ziehn. Nommal n Schlugg geneemigen unn anschliessn widä fäsuchen, das Biest raussugrieng. Den fedammt'n Vogel vom Boden aufflesen un auf 'ner Bladde hinrichten. Aufbassn, dass d nich ausrutschn auff'm schaiß-ffettichn Kühnbodn. Wenn's sich droßdem nich farmeidn läss, fesuhn wida aufßuschichtn oderso hahais alles jaeeehscheißegal !!! Bissnschlafn.
    7. Am nächsten Tag die nicht verkohlten Reste des Truthahns mit Mayonnaise und Aspirin kalt essen.
    :party:
     
  8. RaMa

    RaMa New Member

    aha, die ersten sprachprobleme...

    ra.ma.
     
  9. bambuu

    bambuu New Member

    Letzten Sonntag Nachmittag hat die "Bolitsei" bei uns auf der Autobahn bei Oensingen (Schweiz) eine schlangenlinienfahrende Frau angehalten, die irgendwas von "Zügeln" (d. h. Wohnung aus-und wieder einräumen, umziehen auf Schweizerdeutsch) gelallt hat. Die anschliessende Blutprobe ergab den rekordverdächtigen Wert von 3 Promille!!!
    Der Ausweis wurde ihr an Ort und Stelle abgenommen.

    Cannabis ist bei uns ja auch noch verboten, es gibt zwar reelle Bemühungen, die weichen Drogen zu legalisieren, aber da die Regierungsparteien kalte Füsse gekriegt haben, weil ihnen wahrscheinlich die EU massiv gedroht hat, wurde die Entscheidung einfach mal verschoben, auf unbestimmt, versteht sich.
     
  10. Borbarad

    Borbarad New Member

  11. RaMa

    RaMa New Member

    Typisch Deutsch mal wieder. Nix inne Birne aber Alkohol saufen wie sonst was.

    das eine führt zum anderen...
     
  12. Philoman

    Philoman New Member

    Ich sage nein zu Drogen:angry:
     
  13. Borbarad

    Borbarad New Member

    wie du meinen?

    B
     
  14. Borbarad

    Borbarad New Member

    Klar, aber der Staat sagt das ist legal und besser/gesünder als Kiffen. argh.....

    B
     
  15. RaMa

    RaMa New Member

    alkohol bringt steuern....kann man von illegalem hasch nicht sagen...

    :)
     
  16. printecki

    printecki Schumi-Fan

    @ alle

    Ihr habt ja so recht, deshalb koch ich mir lieber was...

    ruthahn mit Whisky

    Truthahn von 5 Kilo
    Salz, Pfeffer, Olivenöl
    einige Speckstreifen
    eine Flasche guten Whisky

    1. Truthahn salzen, pfeffern, mit Speck belegen, schnüren und etwas Olivenöl hinzugeben. Ofen auf 200 Grad C einstellen. Dann ein Glas Whisky auf gutes Gelingen trinken.
    2. Anschließend den Truthahn auf ein Backblech in den Ofen schieben. Nun schenke man sich zwei schnelle Glas Whisky ein und trinke nochmals auf gutes Gelingen.
    3. Nach 20 Minuten das Backofen-Thermostat auf 250 Grad C stellen, damit es ordentlich brummt. Danach schenke man sich drei Whisky ein.
    4. Nach ner, hmm, Schdunde öffnen, wenden un den Braten überwachn. Die Fisskieflasche nehm unn sich einn hinner die Binde kippm.
    5. Nach'ner albernen Schuunde langsam zzum Ofen hinschlendern u nn die Trute rumwenden. Darauf achten, mersich nich die Hand verbrenn an der Schaiss-Ohfndür. Sich weidere ffünff odda siehm Wixki innem Glas sich unn dann unn so.
    6. D'Drute drrai Schunn'nt (iss auch egal) waiderbraan unn all ßen Minud'n pinkeln. Wenn üerntwi möchlisch, ßumm Trathuhn hinkrieschn unn den Ohwn aus'm Viech ziehn. Nommal n Schlugg geneemigen unn anschliessn widä fäsuchen, das Biest raussugrieng. Den fedammt'n Vogel vom Boden aufflesen un auf 'ner Bladde hinrichten. Aufbassn, dass d nich ausrutschn auff'm schaiß-ffettichn Kühnbodn. Wenn's sich droßdem nich farmeidn läss, fesuhn wida aufßuschichtn oderso hahais alles jaeeehscheißegal !!! Bissnschlafn.
    7. Am nächsten Tag die nicht verkohlten Reste des Truthahns mit Mayonnaise und Aspirin kalt essen.
    :party:
     
  17. RaMa

    RaMa New Member

    aha, die ersten sprachprobleme...

    ra.ma.
     
  18. bambuu

    bambuu New Member

    Letzten Sonntag Nachmittag hat die "Bolitsei" bei uns auf der Autobahn bei Oensingen (Schweiz) eine schlangenlinienfahrende Frau angehalten, die irgendwas von "Zügeln" (d. h. Wohnung aus-und wieder einräumen, umziehen auf Schweizerdeutsch) gelallt hat. Die anschliessende Blutprobe ergab den rekordverdächtigen Wert von 3 Promille!!!
    Der Ausweis wurde ihr an Ort und Stelle abgenommen.

    Cannabis ist bei uns ja auch noch verboten, es gibt zwar reelle Bemühungen, die weichen Drogen zu legalisieren, aber da die Regierungsparteien kalte Füsse gekriegt haben, weil ihnen wahrscheinlich die EU massiv gedroht hat, wurde die Entscheidung einfach mal verschoben, auf unbestimmt, versteht sich.
     

Diese Seite empfehlen