Typo-Darstellungsbug bei Adobe CS?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von zeitmeister, 19. August 2005.

  1. zeitmeister

    zeitmeister New Member

    Ihr lieben Leute,

    ich krieg gleich das Kotzen: Unten seht ihr den Screenshot, um den es geht.
    Selbe Schrift, selber Schnitt, Antialiasing in Photoshop und InDesign deaktiviert.
    Einfach IDENTISCH, sollte man meinen... aber nö.

    Die Ansicht in InDesign (unten) ist die Richtige; ergo kommt PS nicht damit klar.
    Was bitte ist denn da los, hat jemand vielleicht eine Idee?
     

    Anhänge:

  2. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    mir ist mal aufgefallen dass PS CS anders rendert (antialias viel "unschärfer") als PS 7 :eek:

    vielleicht sowas ähnlches !?
     
  3. zeitmeister

    zeitmeister New Member

    Das AntiAliasing hab ich ja deaktiviert. Zumindest laut Photoshop.
    Scheinbar rendert er generell auf alle Schriften nochmal 8000% Strichstärke drauf, oder was.
    Darf das wahr sein?
     
  4. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    und wie sieht ein dazugehöriges PDF aus, oder ein Proof?
     
  5. zeitmeister

    zeitmeister New Member

    Das Layout im Photoshop ist für ein Web-Layout, also hab ich da keine Wahl.
    Wenn ich die Typo aus InDesign in Phtoshop per C&P einfüge, ist die Darstellung korrekt... verständlicherweise, denn dann sind es ja Pixeldaten.
    Wenn ich die PS-Typo rastere, bleibt die fette Darstellung auch gleich.
    AAARGH.
     
  6. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    achso, das ist natürlich dann müllig, ist das bei anderen Schriften auch so?
     
  7. zeitmeister

    zeitmeister New Member

    Teilweise...
    ich kann da auch keine rechte Systematik erkennen, da es alles Mac-Fonts sind.
    Hm.
     
  8. suj

    suj sammelt pixel.

    also nicht bei allen Schriften so?

    Hängt das dann evtl. mit der "Qualität" des Zeichensatzes zusammen oder sowas blödes? :confused:
     
  9. zeitmeister

    zeitmeister New Member

    Scheint so, ja.
    Die Schrift, um die es geht, ist allerdings eine Linotype... und da sollte die "Qualität" eigentlich okay sein. Es ist auch nicht bei vergleichbaren Linotype-Fonts so.
    Was will ich machen... im PS layouten und dann aus InDesign oder Illustrator in Endgröße einfügen. Nervt halt gewaltig.
    Danke für die Anteilnahme! :)
     
  10. thosiw

    thosiw New Member

    In der PS Zeichenpalette "Faux Fett" deaktiviert?

    Thosi
     
  11. zeitmeister

    zeitmeister New Member

    Scheiße, das wars...
    dankedankedanke!!! Wer das eingestellt aht, weiß ich wirklich nicht... ist das eine Standarteinstellung? Und warum ist das nicht bei allen Schriften so?
    Merkwürdig.
    Vielen herzlichen Dank nochmal!
     
  12. thosiw

    thosiw New Member

    Tja, PS merkt sich immer die letzten Einstellungen. Wenn du ein fremdes Dokument mit diesen Texteinstellungen bearbeitet hast, kriegst du bei einer neuen Texteingabe dieselben Einstellungen vorgesetzt. Manchmal praktisch, aber neistens nervig.

    Thosi
     

Diese Seite empfehlen