über die Scham, Leute zu feuern

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von maiden, 28. Januar 2005.

  1. maiden

    maiden Lever duat us slav

    oder über die Kaltschnäutzigkeit einer Lüge.

    "Die Rolex sei mitnichten wegretuschiert worden. Es habe vielmehr zwei Fotoserien gegeben: einmal mit und einmal ohne Uhr."

    Ich weiß, daß man das nicht schafft, ohne sich auch nur einen Millimeter zu bewegen. Und dieser Mann hat sich nicht bewegt. Es ist ein und das selbe Bild.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,339120,00.html
     
  2. macbike

    macbike ooer eister

    Ist schon schlimm, wenn man nur 38% Gewinnzuwachs hat…:shake:
     
  3. Hodscha

    Hodscha New Member

    ich hoffe, dass sie die zuständigen manager schon entlassen haben :cool:
     
  4. macbike

    macbike ooer eister

    Neeein, die Arbeiter sind bei solchen Dingen immer zuerst zu berücksichtigen.
    Und wenn doch mal nen Manager sein sollte, dann nimmt der gleich ein paar Prozente des Gewinns mit, damit wieder ein paar Angestellte gehen können…:crazy:
     
  5. Hodscha

    Hodscha New Member

    zur zeit ist es eh unglaubloch was ind er deutschen wirtschaft abläuft. die unternehmen machen riesige gewinne, iwe nie zuvor und entlassen gleichzeitig mitarbeiter um kosten zu sparen.
    deutschland exportiert soviele güter, wie schon lange nicht mehr und all diese sachen werden in deutschland gefertig und man erzählt uns, dass der standort deutschland zu teuer sei! warum exportieren wir dann soviel????
     
  6. maiden

    maiden Lever duat us slav

    unter Berücksichtigung der Managergehälter ist der Standort Deutschland zu teuer.

    Schweinen, die den Hals nicht voll kriegen, ist jeder Trog zu klein.
     
  7. laser

    laser New Member

    @macbike: 38% ZUWACHS sind relativ: wenn's davor 1% Gewinn war, sind es mit 38% Zuwachs immer noch zu wenig …

    @hodscha: ich habe kürzlich eine relativ seriöse Ausarbeitung gesehen, dass die Gewinne der deutschen Multis hauptsächlich mit den Produkten der internationalen Töchter gemacht werden (da wird übrigens auch Siemens explizit aufgeführt).

    Trotzdem: Ihr habt verdammt recht!
     
  8. macbike

    macbike ooer eister

    Stimmt, ich wäre sogar mit 1% von 1 Milliarde € zufrieden:party: (99% Gewinneinbruch…)
     
  9. donald105

    donald105 New Member

    Das war kein handwerklicher fehler des fotografen, sondern ein übler fehler des fotografierten herrn.
    Eine solche >geld spielt keine rolex< hält für ein firmen-pr-foto nur in die linse, wer sie nicht alle beisammen hat.
    Nebenbei hätte der /die bildbearbeiter aber auch den unteren teil des schweinchenfarbenen schlipses entfernen können. Wenn man schon mal dabei ist.
    Wie sieht das denn aus!
    Tsts.. Ferkel! :cool:
    (Oder sie haben das absichtlich stehen lassen - auch cool.)
     
  10. Hodscha

    Hodscha New Member

    ich finde, dass sich eigentlich kein chef erlaubten sollte eine rolex zu tragen, vielleicht wenn er zuhälter ist :rolleyes:
     
  11. donald105

    donald105 New Member

    Na privat kann ja jeder seinen ludenwecker tragen - aber öffentlich? Fies.
     
  12. Hodscha

    Hodscha New Member

    ja, ich meinte öffentlich
     
  13. SC50

    SC50 New Member

    Warum nicht?
    Die Uhr am Arm sagt erstmal garnichts aus, außer das er eine Rolex (so es denn kein Fake ist) trägt.
    Es gibt schlimmeres.
     
  14. Hodscha

    Hodscha New Member

    aber nicht, wenn ich gleichzeitig vom verzicht spreche und tausende mitarbeiter entlasse
     
  15. SC50

    SC50 New Member

    Selbst dann ist eine Rolex Uhr am Arm ziemlich fürn Arsch. Entlassen wird er die Leute auch wenn er eine Tchibo-Uhr am Arm hat.
     
  16. Hodscha

    Hodscha New Member

    man muss aber das verhältnis sehen, ich kann nicht sagen, dass ich mitarbeiter entlassen, weil die firma kein geld hat und sparen muss. selber als chef trage ich eine rolex.
    wieso spart man nicht an seinem gehalt und behält dafür ein paar mitarbeiter?
     
  17. SC50

    SC50 New Member

    Welches Verhältnis soll man da sehen?
    Ob der Vorstandsvorsitzende der xy AG nun in Sack und Asche oder wie Prinz Porno rumläuft ist völlig wertfrei.
    Dem Shareholdervalue muß genüge getan werden.
    Glaubt du wirklich, daß es die Leute die "freigesetzt" werden interessiert ob der Held nun eine Rolex trägt oder nicht?

    "der Mann der meinen Arbeitsplatz entsorgt hat trägt eine Tchibo Uhr, dann ist ja alles in Ordnung"
     
  18. Macziege

    Macziege New Member

    Das sehe ich genau so, es scheint doch reiner Neid zu sein, sich über eine blöde Uhr aufzuregen. Das eigentlich Schlimme an der Nachricht, ist doch, dass mal wieder Menschen in die Arbeitslosigkeit entlassen werden.

    Es wird höchste Zeit, dass man mal über den Geld-(Aktien-) Handel nachdenkt. Ist der überhaupt noch notwendig und zeitgemäß?

    Wo sind die Wissenschaftler und Politiker, die diesem Unsinn ein Ende machen. Firmen, die etwas können und leisten, können und leisten das auch ohne Fremdkapital. Vielleicht geht es etwas langsamer. Wie viel Werte müssen denn noch vernichtet werden, um die Relationen wieder zurecht zu rücken?
     
  19. MagicBerlin

    MagicBerlin New Member

    Das sehe ich genau so.

    Und auch bemerkenswert ist, das sich der Spiegel über Bildmanipulationen aufregt, wo der Spiegel in der Printausgabe sich nicht scheut es auf den Titelseiten selber zu machen.
     
  20. Pahe

    Pahe New Member

    Hallo,

    Das Photo ist eindeutig retuschiert.

    Was Kleinfeld betrifft:
    Wartet nur, das mit den Entlassungen ist erst der Anfang. Er muss sich erst noch ohne Rolex profilieren.

    Auch im Spiegel gelesen: Pierer erhält von der Vorsitzenden der Schutzgemeinschft der Aktionäre eine 1 mit Stern. Pierer, der zu seinem Amtsantritt ganze Bereiche (auch die, die massig Gewinn machten) aus reiner Animosität zerbröselt und plattgemacht hatte, weil diese seinem Vorgänger nahestanden.
    Pierer, der Mitarbeiter ohne richtige Aufgabe in leere und kameraüberwachte Räume setzen läßt um sie dann bei Tätigkeiten, die nicht der Arbeitsplatzbeschreibung entsprechen zu erwischen und abzumahnen. Damit spart man sich auch die Abfindung. Auch das ist Mobbing und die Aktionäre freut's.
    Nachdem Kleinfeld der Ziehsohn von Pierer ist, müssen sich die Mitarbeiter warm anziehen.

    Gruß
    Pahe
     

Diese Seite empfehlen