Über externe Festplatte (USB) geladene Filme auf LCD-TV abspielen?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von weissenfels, 24. Juli 2013.

  1. weissenfels

    weissenfels New Member

    Hallo, ich habe im Forum gesucht aber nichts effektives gefunden. Hier meine Frage: Wie (oder ob überhaupt) kann man von einer externen Festplatte (USB) geladene Filme auf einem neuen LCD-TV (Samsung UE46F6500S) abspielen?.
    Falls das Schwierigkeiten macht: wie am besten ein MacBook Pro (alt-2007) mit diesem TV verbinden?

    Wer hat eine guten Vorschlag, schon mal Danke!
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Indem du in die Bedienungsanleitung des Fernsehers guckst, um zu erfahren, in welchen Format, besser gesagt, welcher Codec für Audio und Video vom Fernseher unterstützt wird. Dann weisst du, wie die Filme auf dem Mac codiert werden müssen. Auch wichtig, welche Festplattenformatierung der Fernseher unterstützt. In aller Regel sollte das FAT und FAT32 sein. Häufig auch NTFS und exFAT. Mit Sicherheit aber kein HFS oder HFS Extended, wie es der Mac verwendet.
     
  3. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Wie schon von MacS erwähnt haben die modernen TV einen USB-Port, mit dem man entsprechende Datenträger anschließen und darauf befindliche Videos über den im TV integrierten Player abspielen kann. Vielfach benötigt der TV dazu Videos im AVI-Container mit dem DivX-Codec.
    Als Alternative kannst du dein Book direkt an den TV anschließen. Du brauchst dazu ein Kabel DVI auf HDMI für das Bild und zusätzlich ein Kabel Stereo-Miniklinke auf Cinch oder Miniklinke für den analogen Ton. Letzteres deswegen, weil der DVI-Port am MacBook keinen Ton überträgt. Den erforderlichen Anschluss auf der TV-Seite für den Ton musst du im Handbuch oder durch Blick auf das Anschlussfeld des TV rausbekommen. Die modernen TV haben in der Regel einen analogen Toneingang, der parallel zu den digitalen Video-Eingängen geschaltet ist, den musst du eben rausfinden.

    MACaerer
     
  4. MacS

    MacS Active Member

    Da gibt es übrigens weitere Möglichkeiten, Filme, die auf dem Rechner hat, auf auf einem Fernseher zu gucken:
    • AppleTV
      Einfach AppleTV per HDMI am Fernsehr anschließen und mit dem Heimnetzwerk verbinden, entweder per Ethernet, oder per Aiport. Alle Filme aus dem AppleStore können abgespielt werden, aber Filme, die man der iTunes-Mediathek hinzufügt. Allerdings muss man notfalls die Filme umcodieren, weil nur MP4-Container mit H.264 und AAC von iTunes abspielbar sind und damit auch per AppleTV.
    • DLNA per NAS-Laufwerk
      DLNA ist das Gegenstück zur "Privatfreigabe" in iTunes, mit der sich AppleTV mit iTunes verbindet. Der Vorteil von DLNA: die meisten multimedialen Fernseher und vermutlich auch deiner, können per DLNA auf einen Windows-PC zugreifen. Da aber viele NAS-Laufwerke wie die von Synologie oder Qnap (und viele mehr) DLNA beherrschen, reicht es, die Video-Daten über das Heimnetz vom Mac auf das NAS zu speichern. Der Fernseher greift, sofern dieser auch an das Heimnetz angebunden ist, auf das NAS zu und stellt den Film dar. Vorteil: man braucht nicht mit der Festplatte zwischen Mac und Fernseher pendeln.
     
  5. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Und nicht zu vergessen AirPlay. Das geht zumindest mit den aktuellen AppleTV mit iOS als Betriebssystem.

    MACaerer
     
  6. MacS

    MacS Active Member

    Nicht nur, sondern auch mit allen Macs mit Sandy- oder Ivy-Bridge-Chipsatz, also alle Macs, deren Markteinführung 2011 oder jünger ist, mit Ausnahme des MacPros...
     
  7. weissenfels

    weissenfels New Member

    Hallo, und vielen Dank für Eure Antworten! Ich bin erst mal den einfachsten Weg gegangen und habe die USB-Festplatte neu formatiert mit ExFat (was ja Snow Leopard anbietet), dann ein paar Filme drauf und siehe, alles wird vom TV erkannt und abgespielt. Super!

    Später werde ich auch die direkte Verbindung MacBook Pro (alt- mit grossem DVI-Anschluss) und TV antesten, allerdings hat mir ein Händler gesagt, dass diese Verbindung (DVI-HDMI) mit Mac nicht funktioniert. Vielleicht hat er ja unrecht, so ein Kabel kostet ja nicht die Welt.
     
  8. MacS

    MacS Active Member

    Ich vermute, dass der Ton fehlen wird, wenn es sich um ein älteres MBP handeln sollte.
     
  9. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Das ist schlicht und ergreifend Unsinn oder Nichtwissen des Händlers. Ich habe das gleiche MacBook Pro von MID 2007 habe es über ein Kabel DVI/HDMI an meinen TV angeschlossen. Das funktioniert einwandfrei. Allerdings hat, wie schon erwähnt, der DVI-Port laut VESA-Norm keinen Ton aufgelegt. Den muss man daher separat über den analogen Port mit anschließen.

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen