Über Netzwerk auf NFS-Server zugreifen

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Schnuffel, 11. März 2005.

  1. Schnuffel

    Schnuffel Proletenhanswurscht

    Holla!

    Ich hab jetzt mit NASLite nen NFS-Server auf Linux-Basis auf meinem P2 350 installiert und die 80GB Festplatte freigegeben. Wenn ich die IP des Linux-Rechners in Safari eingebe kann ich auf die Platte zugreifen, allerdings kann ich die Dateien nur lesen und nicht schreiben. Gibt's sonst irgendwie eine Möglichkeit unter Mac OS X auf den NFS-Server zuzugreifen und Dateien drauf zu kopieren? :confused:
     
  2. Florian

    Florian New Member

    Setz' doch mal einen Link zu den Spezifikationen Deines NAS, dann kann ich Dir möglicherweise weiterhelfen.

    Gruß,
    Florian
     
  3. SC50

    SC50 New Member

    Möglichkeit eins: du gibst bei der NFS Freigabe dem Nutzer "Nobody" lese und schreib Rechte.

    Möglichkeit zwei: Du legst unter Linux einen Nutzer mit dem gleichen Namen, der gleichen UID und der gleichen GroupID wie unter OS X an und gibst ihm alle Rechte.. Dann kannst du mit diesem Nutzer vom Mac aus zugreifen.

    Vom angleichen der Dateien "passwd" und "group" würde ich absehen.
     
  4. Schnuffel

    Schnuffel Proletenhanswurscht

    http://naslite.sourceforge.net/

    Das Linux dass ich hab ist echt nur ne Minimal-Version, passt gerade so auf eine Diskette. Da ist nicht viel mit Benutzer einrichten und einzelne Sachne freigeben. Also über Safari kann ich ja auch zugreifen, und meine DBox2 kann auch ohne Benutzerdaten sachen draufkopieren. Mit "mount nfs xxx.xxx.xxx.xxx:/export/Disk-1/mountpoint" hab ichs im Terminal schon probiert, das geht auch net. Der kann irgendwie mit dem Mount-Befehl wenig anfangen. ;(
     
  5. menz

    menz New Member

    Hi,

    bei einem "normalen" Linux hast Du eine Datei /etc/exports, welche die exportierten NFS Dateisysteme definiert.

    Das sieht z.B. so aus:

    <Verzeichnis> <Client IP (des Mac)> (optionen)

    Also, z.B. :

    /home/data 192.168.1.1 (insecure, rw)

    Dort muss insecure spezifiziert sein, sonst gibt es Verbindungsprobleme, rw steht für read/write.


    Mir hat dieser Artikel beim Einrichten geholfen.


    menz
     
  6. Schnuffel

    Schnuffel Proletenhanswurscht

    OK, hab's hinbekommen, hab irgendwie vergessen ein Verzeichnis anzugeben, wo er die Platte reinmounten soll :crazy:

    Und kann mir noch jemand nen Tipp für ein Skript geben? Ist irgendwie aufwändig bei jedem Neustart das Mount-Zeugs im Terminal einzugeben...
     
  7. Schnuffel

    Schnuffel Proletenhanswurscht

    ...und irgendwie lassen sich die Laufwerke nicht mehr unmounten. Weder über das Auswurf-Symbol noch über den Papierkorb. Komische Sache...
     

Diese Seite empfehlen