Überflugverbot Oktoberfest?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Convenant, 28. September 2009.

  1. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Bringt das was? Damit keiner Handgranaten aus seinem Hubschrauber wirft? oder wozu soll das gut sein? Wird denn nun rund um das Festgelände FLAK aufgebaut? Oder werden die Politessen zur Fortbildung geschickt. »Wo befestige ich den Strafzettel an einem Passagierflugzeug.«
     
  2. maximilian

    maximilian Active Member

    Natürlich nicht, pure Augenwischerei wie immer. Mit 500 km/h ist man innerhalb von ein paar Sekunden von jedem Punkt ausserhalb des Sperrgebietes bis mitten hinein geflogen. So schnell sehen die das am Radar gar nicht. Und drauf reagieren können sie ohnehin nicht. Wär auch irgendwie dämlich, ein Flugzeug mitten über einer Menschenmenge abzuschiessen. So viel Schaden, wie man dabei verursacht, kann das von alleine gar nicht anrichten...

    Das brauchen sie nicht, denn wenn sie einen mal auf dem Radar haben, dann können sie ihn auch bis zur Landung verfolgen. Bis dahin ist die böse Tat natürlich längst vollbracht.

    Das war damals zur Fussball-(Welt/Europa? ich weiss es schon nicht mehr)meisterschaft das gleiche. Die pure Lachnummer. Ausserdem wird das nächste große Attentat nicht mehr mit einem Flugzeug verübt, die Terroristen sind doch nicht blöd (blöd schon, aber anders blöd eben).

    Grüße, Maximilian
     
  3. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Mittels an strategisch wichtigen Stellen auf dem Oktoberfest angebrachten Fesselballons (bemannt!), kann man sich das lästige Terroristen-Geschmeiß vom Hals halten.
     
  4. batrat

    batrat Wolpertinger

    Die gegebene Begründung für das Flugverbot über der Wiesn ist natürlich Blödsinn. :crazy:

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/667/489058/text/

    ""Eine Flugverbotszone erscheint uns aufgrund der aktuellen Sicherheitslage für geboten", sagte Hermann mit Blick auf jüngste Terrorwarnungen gegen Deutschland. Das Flugverbot gilt bis zum Ende des Oktoberfestes." :crazy:

    Trotzdem halte ich es für eine gute Idee, weil auch wegen einem Geschäftsflieger, der seinen Passagieren mal die Wiesn von oben zeigen will, Leute in Panik geraten könnten.
    Wenn das vermieden werden kann, dann macht das Verbot Sinn.:nicken:
     
  5. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    *lach*
    Und wer genau soll da wie lange in Panik geraten, wenn ein Flugzeug in vorgeschriebener Höhe über das Oktoberfest fliegt? Ich bin recht sicher, Überflüge in 30 Metern Höhe sind so oder so verboten.
     
  6. maximilian

    maximilian Active Member

    Jaja. Genauso wie es verboten ist, sich auf dem Oktoberfest zwei, drei oder vier Maß Bier zu genehmigen und anschliessend mit dem Auto/Moped/Fahrrad heimzufahren, wie das viele der Menschen tun, die vor den bösen Flugzeugen geschützt werden müssen.
     
  7. batrat

    batrat Wolpertinger

    Aus dem Artikel:

    "Dem Verbot war am Donnerstag ein für viele Besucher beängstigender Vorfall voraus gegangen: Ein tief über der Festwiese fliegendes Werbeflugzeug hatte für Aufregung und besorgte Anrufe bei der Polizei gesorgt."


    Und das Flugzeug hat keine zu diesem Zeitpunkt geltenden Vorschriften verletzt.
    Ich habe jedenfalls diesbezüglich nichts gelesen.
     
  8. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Die Werbungs auf dem Spruchband war’s, die die Leute verängstigte:

    Ein unbeschwertes Oktoberfest wünscht Ihre Al-Kaida!

    :teufel:
     

Diese Seite empfehlen