Übernahme von Benutzerdaten unter Lion

Dieses Thema im Forum "OS X Lion" wurde erstellt von Lobo96, 5. Januar 2012.

  1. Lobo96

    Lobo96 Member

    Nach fast 10 Jahren PPC-Mac (G5) habe ich nun vor, mir endlich einen nagelneuen Intel-Mac mit Lion zuzulegen (weiß noch nicht, welchen).

    Ich habe auf einer externen Platte den Leoparden (10.5.8) installiert und würde auf dem neuen Mac gerne meine Benutzer- und Netzwerkeinstellungen etc. übernehmen, damit ich keinen Aufwand habe Mail, Safari & Co. neu zu konfigurieren. Da Lion auf dem neuen Rechner bereits vorinstalliert ist, kann ich ja nicht wie während einer Neuinstallation auf die Frage, ob entsprechende Daten von einer anderen angeschlossenen Platte übernommen werden sollen einfach die Platte auswählen (hab' ich schon mal gemacht, ging einwandfrei ;-)

    Gibt's da die Möglichkeit, die externe Platte über FireWire anzuschliessen und die entsprechenden Dateien per Migrationsassistenten nachträglich auf dem neuen Mac einfach zu "überschreiben" ... oder welcher andere Weg ist der richtige.

    Für Tipps danke ich im voraus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2012
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Genau dafür ist der Migrationsassistent gedacht. Wenn du ihn öffnest wirst du verschiedene Einstellungen finden, was du alles migrieren kannst. Da zwischen deinem alten und dem neuen Mac doch beträchtliche Unterschiede bestehen würde ich aber nicht alle Optionen auswählen sondern nur die Benutzer und Einstellungen. Programme und die übrigen Daten machen auf dem neuen Mac keinen Sinn und würden ihn nur mit unbrauchbaren Daten zumüllen.
    Wenn du die Benutzer migrierst musst du darauf achten, dass auf dem neuen Mac kein gleichnamiger Benutzer installiert ist, sonst geht das nicht.

    MACaerer
     
  3. Lobo96

    Lobo96 Member

    Danke MACaerer für deine ausführlichen Tipps!

    Soweit ich weiß, ist das Mac OS X bei einem neuen Rechner nur "vorinstalliert". Das heißt also (glaube ich), wenn ich ihn das erste mal einschalte, erscheinen diverse Dialoge, über deren "Beantwortung" ich einige Grundeinstellungen vornehmen und auch einen Benutzer anlegen muss (oder kann?). Dem Benutzer gebe ich also, deinen Ausführungen zufolge, besser einen anderen Namen, als den von der "alten Platte" später zu übernehmenden, damit es nicht zu Konflikten kommt.

    Nach Migration habe ich dann also zwei Benutzer. Kann man den "pro forma" Benutzer gnadenlos löschen? Und wie ist es mit den bei der Migration übernommenen Einstellungen (Netzwerk, Internet, Safari, Mail etc.), werden die bei der ersten Inbetriebnahme auch nur "pro forma" gemachten Einstellungen (sinnvoller Weise) "überschrieben"?
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Kann man ja. Der neue Benutzer muss dann ebenfalls Verwalter-Rechte haben. IMHO ist es eh besser zwei Benutzer anzulegen. Einen mit Verwaltungsrechten, den man nur zum Installieren von Programmen aufruft und einen ohne Verwaltungsrechte zum normalen arbeiten. Das gibt einem ein zusätzliches Maß an Sicherheit, da ohne Rückfrage kein ausführbarer Code (z. B. Schadsoftware aus dem Internet) installiert werden kann.

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen