überspannungsschutz

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mordor, 18. Februar 2004.

  1. mordor

    mordor New Member

    gibt es geräte, die ich zwischen steckdose und computer setzen kann, um zu gewährleisten, das wichtige daten nicht durch blitz oder überspannung etc beschädigt werden? kennt jemand eine firma/produkt?
     
  2. raincheck

    raincheck New Member

    Aber sicher doch: Steckdosenleisten mit Überspannungsschutz. Ich nutze eine der Firma Supraguard (gibt es im Baumarkt und in der Metro), die sogar 5000 Euro (oder waren es damals DM???) Entschädigung garantiert, wenn der Blitz dennoch durchknallt und den Mac zerschießt...
     
  3. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Die gibt es zwischen 10 und 10'000 Euro. Im einfachsten Fall ist es eine Steckerleiste mit integriertem Überspannungsschutz und Filter. Das Maximum an Sicherheit und natürlich auch Kosten sind USV (Unterbrechungsfreie Stromversorgungen), die komplett vom Netz entkoppelt sind.

    Steckerleisten mit Überspannungsschutz bekommst Du in jedem Elektronik-Laden, z.B. Conrad, bestimmt aber auch im MediaMarkt und im Elektrofachhandel.

    Gruss
    Andreas
     
  4. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    So ein einzelner Überspannungsschutz kostet ca. 10E
    Gibt es als Zwischenstecker oder wie oben schon geschrieben als komplette Steckdosenleiste.

    Eine komplette USV (UnterbrechungsfreieStromVersorgung) z.B. 100-120 Euro von APC. Diese läßt den Rechner nach Stromausfall noch ein paar Minuten laufen und fährt ihn runter. Bietet auch Überspannungsschutz für angeschlossene Geräte & Telefon. Inkl. Versicherung für Schäden (ka ob die jedoch wirklich zahlt im Fall der Fälle)

    USB Anschluß zur Steuereung vom Mac aus. Mit Mac Software natürlich.
     
  5. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Vorsicht bei USVs:

    Es gibt Modelle, die einfach nur auf Batteriebetrieb umschalten, wenn ein Stromausfall auftritt. Solche Geräte schützen nicht besser vor Überspannung als eine normale Steckerleiste, weil die Netzspannung im Normalbetrieb ja nur durchgeschleift wird.

    Nur USV, die permanent "on line" sind, also die 230V AC kontinuierlich ab Akku erzeugen, schützen besser vor Überspannung als eine Steckerleiste. Solche USV sind deutlich teurer als die erstgenannte Kategorie.

    Gruss
    Andreas
     
  6. starwatcher

    starwatcher New Member

    die "preiswerten" zwischenstecker aus dem baumarkt (diese 10euro ware) sichert lediglich gegen spannungsschwankungen aus dem netz.
    Blitzschutz ist ein ganz anderes kaliber. Hier sollte man sich auf jeden fall durch den fachhandel beraten lassen und nicht durch einen baumarkt-hiwi.
    Blitzschutz ist auch nicht für 10euro realisierbar. Der simpelste schutz ist stecker raus, aber binsenweisheiten wolltest du bestimmt nicht hören....
     
  7. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Das stimmt zwar schon, es kommt halt immer darauf an, wogegen man sich absichern will:

    Schlägt ein Blitz direkt in die Freileitung ein, die zum Haus führt, braucht es tatsächlich gewaltig dicke Blitzableiter, um die Energie vor der Steckdose abzuleiten.

    In unseren Breiten gibt es aber nicht mehr allzuviele Freileitungen direkt zu den Häusern. Dann sollte ein einfacher und auch billiger Blitzschutz reichen, denn beim Blitzeinschlag in eine Hochspannungsleitung wird der grösste Teil der Energie bereits im Unterwerk abgeleitet.

    Gruss
    Andreas
     
  8. starwatcher

    starwatcher New Member

    Hallo, Andreas,

    in der praxis sieht es leider anders aus. Als aktiver Funkamateur höre ich immer wieder von kollegen, denen es die funkgeräte zerschossen hat, auch bei normaler unterirdischer versorgung, wenn in der nähe ein blitz einschlug. Durch die grossen elektromagnetischen felder werden in den leitungen kurzzeitig auch hohe spannungen induziert (niedriger leiterwiderstand) und schon ist es passiert...
     
  9. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Hmm, in meinem ganzen Leben hatte ich bisher noch niemals einen durch Blitzschlag verursachten Schaden, obwohl es bei uns auch schon mal mächtig kracht. Genau gegen diese Spitzen bei Blitzeinschlägen in der Nähe sollten doch eingentlich "normale" Steckerleisten-Ableiter ziemlich wirksam sein, oder?

    Aber ich will natürlich niemanden davon abhalten, sich gegen Blitzschlag professionell abzusichern. Ich selber habe zwischen Netzstecker und Mac einen kleinen Blitzableiter von www.elv.de. Vermutlich ist der nicht besser oder schlechter wie die, die in Steckerleisten zu finden sind.

    Gruss
    Andreas
     
  10. nanoloop

    nanoloop Active Member

  11. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Würde mich mal interessieren, ob Belkin wirklich die $10'000 für einen Kunden in Europa hinblättern würde. Wäre in jedem Fall ziemlich aufwändig, das Geld zu bekommen, vermute ich mal.

    Aber USA-Geräte sind diesbezüglich sicher top, denn bei deren himmeltraurigen Stromversorgung sind extreme Spannungsspitzen vermutlich an der Tagesordnung.

    Gruss
    Andreas
     
  12. mordor

    mordor New Member

    hey vielen dank für dir infos. werde mich gleich mal auf den genannten webseiten und herstellern umsehen. melde mich dann wieder.

    übrigens funktionieren usv's auch am mac...das steht was von herunterfahren...(ist ja software, oder gibt das gerät mir einfach 15 min zeit zum alles sichern und um man. herunterzufahren, bevor der akku zu ende ist?
     

Diese Seite empfehlen