Übervolles Archiv bei iPhoto

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Gabor, 30. Januar 2003.

  1. Gabor

    Gabor New Member

    Wenn ich bei iPhoto im Archiv ein Bild lösche, wird dieses ebenso in allen anderen Ordnern (d.h. Alben) entfernt.

    Ich finde das ziemlich mühsam, weil mit der Zeit mein Archiv übervoll ist und nur den Arbeitsspeicher belastet.

    Gibt es keine andere Möglichkeit, die Bilder in die Alben zu legen, und dann das entsprechende Foto aus dem Archiv schmeisen?

    Das übervolle Archiv ist zudem je länger je mehr ein unübersichtlicher Haufen...

    Hoffe, jemand weiss Rat. Ich finde die Software nämlich sonst sehr gut!
     
  2. Silent

    Silent New Member

    Weiß leider keinen Rat... wollte
    nur mitteilen dass ich auch
    unter dem Archiv leide ;-)

    Vorallem finde ich es total bekloppt,
    dass beim Start von iPhoto jedesmal
    das Archiv als erstes Angezeigt wird -
    das verzögert gleich schonmal den Startvorgang.
     
  3. AndreasG

    AndreasG Active Member

  4. iCON

    iCON New Member

    In den Alben liegen ja nur Verweise auf das Foto, dass im Archiv abgelegt ist. Klar, dass beim Löschen aus dem Archiv dieses Foto auch aus den Alben verschwindet. Dasselbe Prinzip findest Du auch bei iTunes.
     
  5. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Übrigens: iPhoto verwaltet die Photos zentral im Archiv. Die Photos in den Alben sind bloss Referenzen auf die Hauptdatei.

    Wenn Du jetzt ein Photo auf irgend eine Art manipulierst, z.B. drehst oder rote Augen entfernst, wird das Originalphoto gesichert und mit einer Kopie geearbeitet. Jeder Arbeitsschritt macht erneut eine Kopie von der Kopie u.s.w.

    Dadurch lassen sich zwar alle Schritte jederzeit Rückgängig machen, nur wird das Archiv dadurch ev. unnötig aufgebläht, wenn man die unbearbeiteten Originale nicht mehr braucht.

    Genau dort setzt iPhoto Diet an. Es entfernt alle Photos, auf die keine Referenzen aus irgendwelchen Alben verweisen.

    Tatsache bleibt aber, dass das Original immer im Archiv verbleibt. Wenn Du ein Photo aus einem Album entfernst, wird nur die Referenz gelöscht. Sobald aber keine Referenz mehr existiert, müsste iPhoto aber eigentlich selber aufräumen. Vielleicht macht das ja nun iPhoto 2.

    Gruss
    Andreas
     
  6. Gabor

    Gabor New Member

    habe das Ding runtergeladen. Ich weiss aber nicht recht, wie man es benutzen muss.

    Kannst du es mir erklären? Bitte langsam und einfach! Bin Anfänger...
     
  7. apoc7

    apoc7 New Member

    http://www.apple.com/de/iphoto/organize.html

    "Archivierung auf CD/DVD
    Ebenso wichtig wie die Verwaltung Ihrer Fotos ist deren Archivierung. Seit jeher werden Bilder, die nicht mehr in die Fotoalben passen, in Schuhkartons aufbewahrt. Dies ist jedoch nicht die optimale Aufbewahrung für Ihre Erinnerungen. Auch ein schnelles und einfaches Auffinden bestimmter Bilder ist so nicht möglich. Dank iPhoto 2 können Sie diese Schuhkartons jetzt durch eine CD oder DVD ersetzen, auf der Sie Hunderte oder sogar Tausende von Fotos jahrelang sicher aufbewahren können. Auf diesen Speichermedien werden Ihre Bilder außerdem genau wie auf der Festplatte Ihres Mac nach Datum, Album, Film oder Schlüsselwort geordnet.

    Die Aufbewahrung Ihrer Fotos ist mit der integrierten CD/DVD-Archivierungsfunktion von iPhoto eine Ihrer leichtesten Übungen. Wählen Sie einfach die Fotos aus, die Sie auf einem optischen Speichermedium ablegen möchten. Legen Sie dann einen CD-R- oder DVD-R-Rohling in das SuperDrive Laufwerk Ihres Mac ein (bzw. eine CD-R, wenn Sie über einen Mac mit einem kombiniertem DVD-ROM/CD-RW-Laufwerk oder einem CD-RW-Laufwerk verfügen) und klicken in die Taste "Brennen". iPhoto erstellt dann auf der CD bzw. DVD eine Kopie Ihrer Fotos. Attribute wie Filme und Alben sowie alle Schlüsselwörter und Kommentare werden dabei beibehalten. So ist das Auffinden eines bestimmten Fotos ein Kinderspiel. Da sich unbegrenzt viele Kopien Ihrer Fotos brennen lassen, können Sie davon je ein Exemplar zu Hause und im Büro aufbewahren. Und das alles kostet Sie nur die Anschaffung von CD- bzw. DVD-Rohlingen."

    Hat das einer schon hinbekommen?
     
  8. smolka_maising

    smolka_maising New Member

    Das Brennen auf CD/DVD funktioniert reibungslos. Auf der CD wird ein neues Archiv angelegt, welches beim erneuten Einlegen der CD auch in iPhoto angezeigt wird. Der Haken an der Sache ist nur, daß die Photos trotzdem im Hauptarchiv bleiben, auf die CD/DVD wird nur ein Backup gebrannt. D. h. man hat die Bilder nun an zwei Speicherorten. Sinnvoll und zweckmäßig wäre es, wenn iPhoto nur die Thumbnails auf der Platte behält und einen Verweis speichert, auf welcher CD sich die Originaldaten befinden. Solch eine Funktion gibt es aber in iPhoto nicht. ich hoffe auf die nächste Version, derweil nutze ich cumulus zur Verwaltung meines Bildarchivs.
     
  9. Silent

    Silent New Member

    Kann man/frau die Brennfunktion eigentlich
    auch nutzen, ob eine CD mit eigenen
    Photos an Freunde zu verteilen?

    Also ich meine als eine Art Photo-CD -
    ohne dass die dann iPhoto/Mac brauchen?

    Weiss das wer?

    Bisher habe ich die Brennfunktion (noch nicht ausprobiert)
    immer so verstanden, dass iPhoto die Photos
    nach seinem eigenen Vorstellungen ablegt, und
    ohne iPhoto das ganze nicht sehr toll zum anschauen ist...
     
  10. AndreasG

    AndreasG Active Member

    iPhoto Diet ist eigentlich ein Apple-Skript, verhält sich aber wie ein normales Programm:

    Zuerst startest Du iPhoto Diet ganz normal mit einem Doppelklick. Dann gibst Du an, was Du tun willst: Ich wähle jeweils die Option, dass alle überflüssigen Photos entfernt werden, das ist am einfachsten. Danach beendest Du iPhoto Diet. Deine Einstellungen sind nun gespeichert und iPhoto Diet ist bereit.

    Jetzt gehst Du in Dein Home-Verzeichnis ("Benutzer", das mit dem Haus), öffnest das Verzeichnis "Bilder", dort drin befindet sich der Ordner "iPhoto Library".

    Diesen Ordner nimmst Du nun mit der Maus und ziehst ihn auf das iPhotoDiet-Icon (Drag&Drop). Nun macht iPhoto seinen Job und sagt am Ende, wieviele Megabytes er entfernt hat.

    Übrigens: Die Bilder sind noch nicht gelöscht, sie sind erst mal nur im Papierkorb. Im Notfall könntest Du diese wieder aus dem Papierkorb nehmen und erneut importieren, aber das musste ich noch nie tun. Sicherheitshalber kannst Du vor iPhotoDiet Dein Archiv auf CD brennen, damit Du ein Backup hast.

    Gruss
    Andreas
     
  11. benjii

    benjii New Member

    Wo wir gerade bei der Diskussion um iPhoto sind: Was ich dringend bräuchte, wäre eine übersichtlichere Bild-Verwaltung. Weiß jemand, ob es ein Tool gibt, das es erlaubt, Unter-Alben in den Alben anzulegen, also diese noch einmal zu gliedern? Das fände ich höchst sinnvoll...

    Des Weiteren hätte ich gerne eine Vorauswahl der zu ladenden Bilder - möglichst mit Auswahlmöglichkeit, wo ich welche hin möchte (so wie im Programm "Digitale Kamera").

    Alles nur Wunschträume? Welches Programm benutzt Ihr sonst? Ich brauche eines, das a) die Bilder aus einer Digi-Kamera lädt, sie b) anschauen lässt und eine kurze Bearbeitung möglich macht und c) sie dann direkt per E-Mail verschickt. Danach sollte d) noch eine übersichtliche Verwaltung möglich sein. Zuviel verlangt?
     
  12. Tambo

    Tambo New Member

    iViewMediaPro ist um einiges besser als iphoto..
     
  13. Silent

    Silent New Member

    Was kostet das? und läuft es unter X ?
    ...und.. kann man/frau damit
    auch Diashows ablaufen lassen?
     
  14. morannon

    morannon New Member

    iViewMedia Pro ist zum Verwalten von Bildern, Filmen und Tönen (auch Schriften funktionieren) schlichtweg unersetzlich! iPhoto kannst Du im Vergleich damit gleich in die Tonne schmeissen. iViewMedia Pro kostet 100 Euro (resp. 65 Euro als Download).
    Mit iViewMedia Pro kannst Du nebst der Verwaltung Deiner Dateien (es werden beliebig grosse Thumbnails in den Katalogen gespeichert - die Originaldateien selbst bleiben unangetastet) selbstredend auch Diaschauen erstellen (die Zeit für jedes Dia ist einstellbar, ebenso der Übergang zum nächsten Dia) sowie die Diaschau als QuickTime-Film ausgeben. Weitere Infos findest Du unter

    http://www.application-systems.de/iview/

    Gruss
    Andreas
     
  15. smolka_maising

    smolka_maising New Member

    Um die Bilder zu verteilen, so daß sie von "NIcht-iPhoto-Besitzern" komfortabel angesehen werden können, mußt Du den Exportieren-Befehl verwenden, und die Bilder danach manuell brennen.
    Das funktioniert recht gut, aufpassen muß man generell nur bei jpeg-Bildern, jede Änderung, jeder Export bedeutet Qualitätsverlust, da die Bilder neu komprimiert werden! Insofern ist das direkte Brennen von Vorteil, der Empfänger Deiner Bilder soll sich halt iPhoto laden!
     
  16. benjii

    benjii New Member

    Hallo, ich habe jetzt die Demo von iViewMedia gleich mal heute morgen probiert. Wirklich nicht schlecht, da habt Ihr Recht.

    Wirkt sehr übersichtlich, bietet mehr Verwaltungs-Möglichkeiten und läuft auch schneller als das doch recht zähe iPhoto. Dass die "Bearbeiten-Funktion" auf externe Programme (etwa Photoshop) verlagert wird, finde ich auch sehr sinnvoll. Doch was ich wirklich vermisse, ist die Funktion, direkt aus dem Programm Bilder mit Mails zu versenden. Ist das nicht irgendwie möglich?

    Denn das wäre für mich ein Kaufkriterium - bisher verwende ich "Digitale Kamera" zum Import und PhotoGridX zum Export der Fotos. Funktioniert zwar recht gut, ist aber etwas umständlich (Mail!). iPhoto hat mich jetzt nicht ganz überzeugt.

    Grüße,

    benjii
     
  17. petervogel

    petervogel Active Member

    hi,

    lade dir mal noch eine demo version von cumulus herunter.
    http://www.canto.de

    die einzelplatzversion ist billiger als iviewmedia und cumulus ist quasi der professionelle standard, wenn es um asset management geht, also bilder, media daten, etc.
    ich habe von portfolio (extensis) vor über einem jahr auf cumulus umgestellt und bin damit sehr zufrieden. die kategorien-verwaltung in cumulus ist sehr gut. es wird im herbst eine osx version davon geben.
    peter
     
  18. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Das kann man doch so nicht sagen... Es kommt auch immer darauf an, was man damit anstellen mag...
     
  19. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Das von Dir genannte kann iPhoto auch, dafür kostet es nix...
     
  20. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Oder man legt einen Rohling ein und zieht auf das Cd-Symbol auf dem Schreibtisch direkt die gewünschten Fotos aus iPhoto darauf. Dabei wird nix neu komprimiert, es werden lediglich Kopien der JPGs gemacht. So einfach und ohne exportieren.
     

Diese Seite empfehlen