überzeugt mich: warum ein powerbook und kein wintel-noti?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von applecare, 21. April 2004.

  1. applecare

    applecare New Member

    hi community,

    werde in den nächsten monaten vom stationären medion-pc auf ein laptop umsteigen. meine haupttätigkeiten: i-net, office, bilder laden. allerdings will ich in den nächsten monaten filmchen schneiden und musik drauflegen und sowas...

    nun haben es mir die powerbooks angetan, die allerdings ein schweinegeld kosten. mein eigentliches limit lag bei 1500 euro. nun kann ich das neue pb 15" superdrive mit 128MB karte für 2300 bekommen.

    warum - außer der emotionalen seite - sollte ich mir ein pb kaufen?

    ich sehe eher nachteile, u.a.:
    - software ist nicht so leicht bis gar nicht zu finden
    - von meinen bekannten haben alle M$
    - dvd-brenner nur eindimensional, kein multi
    - meine ganzes bisheriges computerleben ist auf windows anbgestimmt

    vielen dank
    ac
     
  2. Wenn Du so fragst,
    vergiß es.

    Software gibt es bei jedem Händler.
    Der kann bestimmt auch software für den mac
    bestellen.

    Richtest Du dich immer nach deinen Bekannten?
    Die fahren bestimmt auch nicht das gleiche Auto??

    Und es gibt ein Leben nach dem Tod.
     
  3. Macci

    Macci ausgewandert.

    Genau, und wer will, der kommt ins Paradies... :D

    Benutz mal die Forumssuche, da gibts immer wieder ellenlange Beiträge dazu...
     
  4. mkummer

    mkummer New Member

    Der missionarische Eifer ist scheints etwas abgeflaut hier. :)
    Naja, es wurde hier schon so oft darüber geschrieben, dass wirklich kaum jemand Lust, das gleiche nochmal zu schreiben. Ich empfehle, schlicht mal ein wenig hier im Forum rum zu schauen...
     
  5. cblasi

    cblasi New Member

    Hi,

    Emotionen kannst Du nie abschalten. Das mit der Sotfware stimmt so nicht, da es viele Programme auch für Mac OS X gibt, MS Software gibt es auch, und die Dokumente lassen sich ohne Probleme auf dem Mac öffnen.. aber wer braucht MS-Office ? es gibt doch Alternativen !

    Was Du vorhast, geht super gut mit dem Mac, weil all diese Software Bestandteil des Mac OS X ist.

    Was ich dir raten kann, geht zu einem Apple Dealer, und lass ihn dir vorführen und ggf. mal eine Zeit damit arbeiten, nur Du kannst für dich entscheiden, ob ein Mac was für dich ist.


    HTH,

    //Christiano
     
  6. Macci

    Macci ausgewandert.

  7. tc-one

    tc-one New Member

    -Die iBooks haben mittlerweise auch DVD-Brenner kommt billiger
    -MS-Office,Ragtime, etc giebts alles, für DVD nimmst z.B iDVD
    für Photos iPhoto etc. (Photoshop und Final Cut Pro wenns denn sein muß;) )Software die es nicht geibt (meistens so ultra spezial schose oder uralt vergammelte Sparkassensoftware) kannst du mit virtual PC emulieren
    -war bei mir auch so, jetzt nicht mehr ;)
    -DVD+R funzt mit externen Brennern und Toast titanium
    -Spiele? Tauschbörsen? Drucker? was geanu?
     
  8. applecare

    applecare New Member

    oki doki, folks, werde mich dann weiter durchs forum wühlen. dachte nur, dass ihr mir was neues erzählen könntet (ist ja ne zeit vergangen und jetzt sind die pb´s auf dem neuesten stand).

    edit: okay, gelöscht :)

    bis später
    ac
     
  9. Macci

    Macci ausgewandert.

    Wo siehst du denn da sowas ähnliches wie Apple-Design :confused:
     
  10. Mäkki

    Mäkki New Member

    ... weil du dann die Möglichkeit hast, das beste aus beiden Welten zu nutzen, z.B.
    eine Virus-freie Mailumgebung (und mit Entourage auch das bessere M$-Mailprogramm) auf dem Mac
    und andererseits
    den Medion für Sachen, die auf dem Mac nicht laufen.

    Vergleiche es mit einem Auto:
    Mit einem Sportwagen kannst du schlecht deinen nächsten Umzug machen. Ein Laster ist aber wiederum für den Personennahverkehr wenig geignet.

    ... und es ist einfach gei!, mit offenem Verdeck durch die Gegend zu fahren (wenn es nicht regnet).
     
  11. applecare

    applecare New Member

    zur software: okay, sie wird es beim händler geben, aber ich muss für alles zahlen. für wintels gibt es dagegen verdammt viel (auch unnützes) für lau...und die tauschbörsen sind ebenfalls voll (obwohl ich das nicht gut finde).

    andererseits hört man immer, dass die pb´s so optimal abgestimmt sind, dass sich das (fast jeder) wintel-laptop eine dicke scheibe abschneiden kann.

    danke
    ac
     
  12. Haegar

    Haegar New Member

    ..sollte man für win-progs. eigentlich auch, oder? ;)
     
  13. Macci

    Macci ausgewandert.

  14. fruitcompany

    fruitcompany New Member

    Im Grunde ist diese Diskussion überflüssig.
    Wer einmal mit einem Mac gearbeitet hat, wird um keinen Preis wieder in die Wintel-Welt zurückkehren. Basta.

    Probier's einfach aus und Deine Zweifel sind weg.
     
  15. applecare

    applecare New Member

    okay, überzeugt, gleich bin ich schreibtot mit meinen bedenken ;) allerdings steht immer noch der mehrpreis von etwa 400 euro im raum...und den kann man nicht wegdiskutieren...

    @mäkki:
    guter ansatz, hatte aber vergessen zu schreiben, dass der medion wegkommt. meine mum will sich in die internetwelt stürzen und ich kann keinen schreibtisch mehr zu hause sehen ...

    cooles forum
    ac
     
  16. fruitcompany

    fruitcompany New Member

    Einfach ein bissl länger sparen ;)
     
  17. Kate

    Kate New Member

    ...ganz Zen-Buddhistisch: Zum Laden gehen, anfassen, spielen, anfassen, probieren, nachdenken, Bauch befragen, Geldbeutel ansehen, Informationen beschaffen, Leute befragen, nicht alles glauben, nicht allem trauen, nicht alles tun was einfach geht, entspannt bleiben. Danach mit Fehlern leben können ohne zu jammern!

    Im Ernst, es geht nichts über persönliche Erfahrung.
     
  18. Hodscha

    Hodscha New Member



    Ja das stimmt, allerdings hast du bei einem Intel Notebook nur ein Betriebssystem dabei, während das Apple Notebook bereits voll ausgestattet ist mit Software. Beim Powerbook fehlt nur ein Office, welches aber z.B. bei den ibooks direkt dabei ist.

    P.S. Wie war noch mal der Name des Händlers von vorhin? Den Link hast du gelöscht.
     
  19. lemming

    lemming New Member

    Piperlapup. Ich diskutiere ihn dir einfach weg. Verkaufe dein PB G4 in zwei Jahren und du bekommst noch mindestens die Hälfte. Verkaufe dein 400 Euro günstigeres Notebook und du bekommst nicht mal mehr die Hälfte.

    Ach verdammt.. dbaei wollte ich in dieser Thread schweigen.
     
  20. T-Rex

    T-Rex Crunchosaurus Rex

    Ok, sag ich halt auch mal was:

    Welches WinTop hast Du denn genau im Auge? Ist hoffentlich was von einem hochwertigen Hersteller, minimum Toshiba, HP oder besser Sony.

    Diese billigen Geräte, die MediaMarkt und Konsorten verramschen, machen nicht lange Freude. Oft mit Desktop-Prozessoren, dadurch teils extrem lauten Lüftern und meist schlechter Verarbeitung (ein Bekannter von mir hat ein Media-Markt-Laptop, das hat viel Ärger gemacht, und jetzt will er wieder einen Mac).

    Für ein gutes PC-Laptop sind auch 1600 Euro oder mehr weg.

    Das kleine 15" Powerbook bietet jetzt auch 1,33 Ghz, Wireless LAN eingebaut, Bluetooth ebenso. Davon abgesehen bekommst Du ein ausgereiftes und sehr gutes Display, zuverlässige Hardware und im Zweifelsfall (v.a. wenn beim richtigen Händler gekauft) exzellenten Garantie-support (manchmal sogar mit 3 Jahren Standart vom Händler).

    Ganz davon abgesehen hast Du mit MacOS X ein echt gutes System dabei, das noch eine große Zukunft vor sich hat, und das Dich nicht mit DigitalRights virtuell kastrieren will.

    Was Software angeht: Wieviel Zeit verbringst Du eigentlich vor Deinem Rechner? Ich sitz verdammt viel Zeit davor und die Software ist mir noch nie ausgegangen!
    Dieses Software-Argument stört mich eh immer ziemlich. Du kannst mit dem Mac das gleiche machen, wie mit dem normalen PC. Es gibt halt weniger Auswahl, welche Software Du für die jeweilige Sache nutzen willst. Erstaunlicherweise ist die wenige Software am Mac aber oft mindestens genauso gut wie die viele Software am PC.
    Professionelle Programme gibt es ja sowieso fast alle auch am Mac, teilweise kommen sie sogar daher.

    Nächster Punkt: Wiederverkauf!
    Schau mal, was bei eBay für ein uraltes Apple-Laptop noch gezahlt wird! Du vergleichst hier Mercedes mit Hyoundai (nix gegen die Koreaner!). Das ist Dir hoffentlich klar.

    Kann mich nur meinen Vorrednern anschließen: Probier halt mal ein Powerbook im Laden und schau, ob es Dir taugt. Schau, was Du über OS X denkst und dann überlegs Dir. Ein Fehler ist ein Mac eigentlich nie.
    Wenn Du weniger Ärger mit dem System haben willst, so gut wie virenfrei leben willst, dann kommst Du an Apple eh nicht vorbei. Aber das ist ja nix Neues...

    Gruß!
     

Diese Seite empfehlen