Ulla Schmidt war der 3 er BMW zu klein...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Altermac50, 18. August 2009.

  1. Altermac50

    Altermac50 New Member

  2. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    Ich finde mich ja schrecklich ungern in der Rolle unsre amtierende Gesundheitsministerin verteidigen zu müssen, springe aber doch über meinen Schatten: Diese ganze sog. Affaire ist eine so unglaublich miese PR-Kampagne das es mir nachhaltig die Nackenhaare aufstellt.

    Wenn man sich die Dienstwagenregelung und die seit Jahrzehnten ausgeübte Praxis zu Gemüte führt, kann man selbst beim allerbesten Willen nicht ein klitzekleines Skandälchen in der ganzen Sache entdecken (Von grundsätzlichen Fragen wie der Wirtschaftlich- oder Verhältnissmässigkeit abgesehen). Ulla hat sich in jeder Hinsicht im gesetzlichen Rahmen bewegt. Selbst die Ablehnung eines 3er BMW empfinde ich als völlig normal und nachvollziehbar. Sollte die Versicherung ein Mietauto der selben Klasse zusichern, dann nehm ich auch nicht so eine enge Popelkiste (räumlich gesehen, nicht preislich).

    Die Praxis bei selbsterfundenen Skandalen der jeweiligen Politischen gegner sabbernd und geifernd an die Mikrofone zu springen und die öffentliche Hinrichtung zu fordern finde ich sowas von unerträglich - das kann ich gar nicht ausdrücken.

    Angesichts der Verkommenheit der politischen Klasse ist wohl der depremierendste Aspekt bei dieser Schmierenkomödie das die Medien sich so bereitwillig instrumentalisieren lassen.

    Man sollte der Ulla mal lieber vorhalten warum es seit Jahrzehnten keine wirkliche positive Entwicklung im gesundheitswesen gibt!
     
  3. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Sixt füllt uns das Sommerloch mit SPD-Bashing. Danke, Sixt.
     
  4. Convenant

    Convenant Haarfestiger



    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/30/30936/1.html

    PR-Kampagne mit Synergieeffekt.
     
  5. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    Auch ein schönes beispiel wie unsere Presse derzeit so tickt:

    Der Stern (von dem erwartet man ja auch nix anderes, – trotzdem) hat heute als Header den "Dienstwagenskandal" mit folgender Subhead: "Gesundheitsministerin Ulla Schmidt steht knöcheltief in der Dienstwagen-Affäre - die FDP fordert ihren Rücktritt."

    Als dritter Artikel findet sich dann ein Bericht der das Ausbleiben des Wahlkampfes beobachtet: "Keiner bellt, keiner beißt - gut so!
    Der Wahlkampf kommt nicht auf Touren..." Flankiert wird das ausgesprochene Lob von einem Bild, wollt ihr raten?, der sonnenscheinchen-Kanzlerin.

    Wenn man selbst teil der Maschine ist kann man eben oft die genaue Richtung nicht erkennen...
     
  6. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Aber der Münte hat doch gebissen!

    :nicken:
     
  7. Altermac50

    Altermac50 New Member

  8. Wh1tey

    Wh1tey New Member

    Ein 3er ist mir aber auch zu klein ... da hat man im Golf fast mehr Platz.
     
  9. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ich find’s der Hammer, dass so ein – im Verhältnis tatsächlich – belangloser Fliegenfurz es immer und immer wieder auf die Titelseiten schafft. Und wie wir ständig und ohne absehbares Ende oder einem Anflug von Moral von unserem Geldadel verarscht werden – was vielleicht mal zwei, drei Zeilen in „Vermischtes“ bringt.

    http://www.zeit.de/online/2009/33/hre-wieandt-boni
     
  10. zweggmelie

    zweggmelie New Member

    Dass diese Geschichte natürlich medial total ausgeschlachtet wurde, war wohl nicht zu vermeiden, wenn es keine großen Skandale gibt, dann machen die Boulevard-Medien welche. Man muss aber sagen, dass dieser Vorfall schon die Ungeschicklichkeit von Schmidt gezeigt hat. Mich hätte ja interessiert, ob der Diebstahl durch die KFZ-Versicherung gedeckt worden wäre, wenn die Diebe den Wagen nicht zurückgegeben hätten. Die Geschichte mit der Ablehnung des 3er BMWs hätte auch nicht sein müssen, hat irgendwie alles unnötig in den Medien gehalten.
     
  11. McDil

    McDil Gast

    Wer ist Schmidt?
     
  12. maximilian

    maximilian Active Member

    Wäre schon, wenn das Auto denn versichert gewesen wäre. War es aber nicht, wie offenbar der komplette Fuhrpark der Regierung. Insofern können wir Steuerzahler den Dieben dankbar sein.

    Und im übrigen: Wer um alles in der Welt ist (oder war?) Ulla Schmidt :biggrin: ?
     
  13. batrat

    batrat Wolpertinger

    Wer erweckt eigentlich immer diese Zombie-Threads zum Leben ? :confused:
     
  14. McDil

    McDil Gast

    Diesmal war nicht ich es!
     

Diese Seite empfehlen