Umgebungen

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Piranha, 23. November 2001.

  1. Piranha

    Piranha New Member

    Hi,
    tut mir leid, vielleicht stelle ich mich einfach nur dumm an, aber ich raffe es irgendwie nicht. Wie lege ich eine Umgebung an, damit ich Internet (DSL über Ethernet) und Netzwerk über Ethernet gleichzeitig nutzen kann. Geht das überhaupt ? Habe es bislang über 2 seperat eingerichtete Umgebungen genutzt. Aber das Umswitchen nervt ein wenig. Bei der Automatisch-Umgebung habe ich die Erfahrung gemacht, daß sich bei bestehender Internetverbindung und dann Zugriff auf´s Netzwerk die Internetverbindung trennt...

    Kann mir da einer weiterhelfen, oder es mir erklären... ?

    Piranha
     
  2. TomPo

    TomPo Active Member

    Welches OS benutzt Du denn ?

    TomPo
     
  3. Piranha

    Piranha New Member

    OS X 10.1.1
     
  4. hakru

    hakru New Member

    eingebaut' - gibts auch GUI tools ("gNAT", -> versiontracker) zum konfigurieren. Details der Konfiguration hängen davon ab, ob du 1 oder 2 Ethernetkarten in der OSX box hast ...

    hakru
     
  5. Piranha

    Piranha New Member

    Nein, ich möchte DSL nicht mit mehreren Rechnern teilen. Nur ein Rechner wird mit DSL über ein Hub versorgt und soll, wenn möglich, aber auch gleichzeitig über´s Netzwerk auf andere Rechner zugreifen können.
     
  6. Thomas Treyer

    Thomas Treyer New Member

    Das Problem ist doch, dass bei T-DSL am Mac eine Internet-Adresse und ein Subnetz eingestellt werden muss, die zum T-DSL Subnetz passen. Umgekehrt braucht man für die Vernetzung von Macs solche IP-Adressen, die zum lokalen Subnetz passen. Beides gleichzeitig geht erst mal nicht.

    Die Lösung besteht darin, einen Router zu nehmen, der beide Subnetze verbindet. Im T-DSL Subnetz hat der Router die von T-DSL dynamisch vergebene Adresse, im lokalen Subnetz hat der Router die zum lokalen Netzwerk passende manuell vergebene Adresse.

    Es gibt SW-Router und HW-Router. Ich würde einen HW-Router empfehlen, die gibt es schon um 300 DM.

    Thomas
     
  7. Piranha

    Piranha New Member

    Danke für die Info.
    Genau das wollte ich wissen...
     
  8. hakru

    hakru New Member

    ner OSX-Box als Router läuft das aber genauso locker und stabil - das hab' ich längst ausprobiert...
    Der entscheidende Vorteil eines Routers liegt für mich in der Bequemlichkeit, weil dann niemand in der Familie "seine" Kiste nur deshalb anschalten muß, damit die anderen online sind ...

    hakru
     

Diese Seite empfehlen