Umlaute mit PDF

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Clemens1, 16. Mai 2003.

  1. Clemens1

    Clemens1 New Member

    Moin,
    ich möchte von einem Dokument in Word ein PDF erzeugen. Dazu drucke ich es in eine PS-Datei und wandele es mit GStill bzw. GhostScript in PDF um. Öffne ich dieses PDF, dann sind die Punkte über den Umlauten (ü, ä, ö etc. ) stark verschoben und nicht direkt über den Buchstaben. Da ich aber eine recht wichitge Arbeit abgeben muss, wo sehr auf die Form geachtet wird, wäre das nur peinlich.
    Weiß jemand, wie ich ein "sauberes" PDF erzeugen kann? Ohne dass die Punkte im Orbit rumschwirren?
    Ach ja, habe auch nur Times New Roman und Arial benutzt!

    Gruß
    Clemens
     
  2. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Ab 10.2 über den Drucken-Dialog ----> Sichern als PDF

    R.
     
  3. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    -> Sauberes PDF:
    Rotweinfreund hat recht. Wenns nicht um Druckvorstufen-PDFs geht und nicht hochqualitative Bilder im Spiel sind ist die OS X-PDF-Ausgabe sehr ok.
    Ansonsten: Wirklich saubere PDFs erzeugt bislang nur der Acrobat Distiller.
    In deinem Falle könnte es aber auch sein, dass der Hund in den verwendeten Fonts begraben liegt. Arial und Times New Roman - besonders in ihrer TrueType-Variante - sind beim Erstellen von PDFs eher gefährliche Kandidaten. Probier doch testhalber mal einen anderen Font, wenn möglich eine Postscript-Schrift.
     
  4. Clemens1

    Clemens1 New Member

    Danke!

    Hat geklappt! Juchhu!

    Gruß
    Clemens
    *fallsteinvomherz*
     

Diese Seite empfehlen