Umlaute und Pfeilstast funkionieren im Terminal nicht

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mhe, 13. November 2004.

  1. mhe

    mhe New Member

    Weiß jemand abhilfe? Ich habe ein PB mit 10.3.6 ich muss öfter das terminal mit vi nutzen. Deshalb ist es für mich unbedingt notwendig Pfeiltasten und Umlaute zu haben.

    Kann mir vielleicht jemand helfen?

    Danke,
    mhe
     
  2. mhe

    mhe New Member

    Kennt sich damit wirklich niemand aus?
     
  3. mc_steff

    mc_steff New Member

    Soweit ich weiss nutzt das Terminal eine amerikanische Tastaturbelegung. Jetzt müsste man nur noch wissen wo was ist. Vielleicht hilft es Dir irgendwie weiter...
     
  4. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Du wirst allerdings auf der amerikanischen Tastatur keine Umlaute finden.
    micha
     
  5. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    … Umlaute gibbet nich.
    Pfeiltasten glaube ich, als Terminal-Dau, nur in bestimmten Shells?
     
  6. Für Umlaute im Terminal musst du in deinem homeverzeichnis die datei .inputrc anlegen mit folgendem inhalt:

    set input-meta On
    set conver-meta Off
    set output-meta On
    set show-all-if-ambiguous On


    Terminal beenden und neu starten und dann sind die umlaute da
     
  7. mhe

    mhe New Member

    Super, das funktioniert. Danke.
    Und was ist mit den Pfeiltasten? Bis lang konnte ich mit less oder vi/vim auch immer die Pfeiltasten benutzen um in einem Textfile zu navigieren. Bei vim ist das nicht so schlimm, da kann ich ja noch hjkl nehmen, aber was mache ich in less oder more? Da geht es immer nur abwärts und nicht zurück.

    gruß,
    mhe
     
  8. Walter Mehl

    Walter Mehl New Member

    o.k. letzter Rettungsversuch :)

    in less & more gelten die vi-üblichen Tasten:
    b - halber Screen rückwärts
    y - eine Zeile rückwärts
    Leertaste - halben Screen vorwärts
    Return - eine Zeile vorwärts
    ESC ) - einen halben Screen nach rechts
    ESC ( - einen halen Screen nach links

    Hilft das?

    Cheers,
    Walter Mehl
     

Diese Seite empfehlen