Umlegung der KFZ Steuer auf die Mineralölsteuer

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von starwatcher, 12. November 2004.

  1. starwatcher

    starwatcher New Member

    Yahoo heute, zur Information...

    Aus für die Kfz-Steuer?

    Berlin (dpa) - Bei der angestrebten Neuordnung der Steuerverwaltung von Bund und Ländern rückt eine Einigung näher. Die Finanzminister der Länder sprachen sich am Donnerstag mehrheitlich für einen kompletten Tausch der Kfz- und Versicherungssteuer mit dem Bund aus.

    Bisher stehen die Einnahmen aus der Versicherungssteuer dem Bund zu, die Länder erhalten die Kfz-Steuer. Künftig soll es umgekehrt sein. Bei einem Tausch beider Steuerarten wäre der Weg frei für eine spätere Abschaffung der Kfz-Steuer.

    Das Bundesfinanzministerium sprach von einer «prinzipiellen Annäherung, die ein positives Ergebnis erwarten lässt». Über Einzelfragen müsse aber noch gesprochen werden, sagte Sprecher Stefan Giffeler. Es gebe noch unterschiedliche Vorstellungen. Auch gehe es im Prinzip um einen Tausch und nicht die Abschaffung von Steuerarten. Baden-Württembergs Finanzminister Gerhard Stratthaus (CDU) begrüßte die Entscheidung der Länderkollegen. «Es ist eine deutliche Mehrheit zustande gekommen», sagte Stratthaus, der mit seinem Amtskollegen aus Schleswig-Holstein, Ralf Stegner (SPD), mit dem Bund verhandelt.

    Die Kfz-Steuer ist bei Finanzverwaltungen unbeliebt. Das Aufkommen aus dieser Steuerart stehe in keinem Verhältnis zum Aufwand bei der Verwaltung, wird kritisiert. Nach dem Willen der Länder soll der Bund die Steuern eintreiben, aber auch die Kosten tragen. Zudem müsse der Bund «irgendwann» auf die Kfz-Steuer verzichten. Zeitpunkt für einen Wegfall und eine Kompensation dafür seien aber offen.

    Ein Problem war bisher auch ein geeigneter Verteilungsschlüssel für die Aufteilung der Versicherungssteuer unter den Ländern. Viele große Versicherer haben ihren Sitz in Bayern und Nordrhein-Westfalen und zahlen dort Steuern. Nach dem Willen der Länder sollen Einnahmen nun entsprechend der Wirtschaftskraft (Bruttowertschöpfung), des Kfz-Bestandes und der Einwohner der Länder aufgeteilt werden.

    Die Länder forderten den Angaben zufolge zugleich eine gesetzliche Aufkommensgarantie. Diese soll sich am prognostizierten Aufkommen der Versicherungssteuer messen. Verrechnungen mit anderen Steuerarten sollen ausgeschlossen werden. Die Aufkommensgarantie soll 15 Jahre lang gelten und damit solange wie der Länderfinanzausgleich.

    In der Föderalismusdebatte hatte auch der Bund vorgeschlagen, die Ertragshoheit für beide Steuern zu tauschen. Bei einem Tausch wäre der Bund für sämtliche Einnahmen aus dem Verkehrsbereich - Mineralölsteuer, Maut und Kfz-Steuer - zuständig. Damit bestünde die Möglichkeit, Kfz- und Mineralölsteuer zusammenzulegen. FDP-Experte Carl-Ludwig Thiele sprach von einem Schritt in die richtige Richtung. Damit werde es möglich, dass die Kfz-Steuer abgeschafft und das Aufkommen auf die Mineralölsteuer umgelegt werde.
     
  2. TOCAMAC

    TOCAMAC Alles wird gut.

    Na, toll. Wer mit seinem neuen Auto von der KFZ-Steuer befreit ist (z.B. ich bis Ende 2005) hat dann wieder den schwarzen Peter...

    :confused:
     
  3. akiem

    akiem New Member

    da würde ich mir keine sorgen machen. die steuergesetzte gelten immer nur für neuzulassungen. altbestand ist geschützt war auch seither schon so.
     
  4. kompletter nonsens.

    Wir brauchen endlich eine Maut.
    Überall muß man zahlen.
    In der Schweiz, Österreich, Italien, Franzakenland.

    Die kommen zu uns, lachen und tretten aufs gaspedal.
     
  5. suj

    suj sammelt pixel.

    ich hätte damit kein Problem, schließlich fahre ich ein sparsames Auto. Leute die denken, sie müssten Spritschleudern fahren, weil sie so schön groß und schwer sind, können dafür auch ruhig mehr zahlen.

    :rolleyes:
     
  6. akiem

    akiem New Member

    da unterliegst du einem gewaltigen irrtum. fahre mit deinem wagen 140 kmh ich fahre mit meinem 140 kmh und dann vergleichen wir den spritverbrauch. deiner bekommt bei dieser hohen drehzahl ein roten kopf (zylinder), bei einem modernen 6 zylinder denkst du der motor läuft nicht und beide verbrauchen gleich viel.

    übrigens letzte wochen haben sie im tv kleinwagen und ihre werksangaben im verbrauch verglichen. der einzige welcher als spritsparer eingestuft wurde war der 3 liter lupo. der smart viel mit einer differenz von 74% zur werksangabe glatt durchs raster.

    ich bin aber auch für die umlage der kfz-steuer auf die mineralölsteuer.
     
  7. suj

    suj sammelt pixel.

    ja, weil auch alle großen Autos so wie meiner 6l brauchen.
    Mit einem Diesel möchte ich schon gar nicht vergleichen.
    Und von den 3l-Autos rede ich ja gar nicht.
    Ich finde meinen Verbrauch zwischen 5,9 und 7,3 für einen Sportwagen (und das ist er in meinen Augen) wenig. Und ob nach 140 km der Kopf glüht ist mir ehrlich gesagt ziemlich wurscht, dazu ist er ja schließlich da

    Natürlich würde ich es begrüßen, wenn mein Wagen nur 3l brauchen würde. Das wär schon cool.

    :tongue:
     
  8. akiem

    akiem New Member

    5.9-7.8 liter ist bei diesem kleinen auto und den paar ps viel zu viel.
    im verhältnis zu einem 3 mal so schweren wagen mit 150 ps mehr, der bei gleicher geschwindigkeit das gleiche oder gerademal 1 liter mehr verbraucht. die kleinen sind die bezinfresser. es kann doch nicht sein, dass ein z.b. golf fsi mit gerademal 100 ps im schnitt 9 liter verbraucht.
    wo ist denn da das verhältnis zu einem daimler oder bmw?

    und was unwirtschaftlicheres wie ein 2 sitzer gibt es sowieso nicht:)
    ausserdem fordere ich ein autobahnverbot für fahrzeuge unter 100 ps, linksfahrverbot für frauen, generelles fahrverbot innerstädtisch für hausfrauen mit kindersitz im auto (brandgefährlich) und alle fahrer mit nickendem dackel oder umhäckelter klorolle auf der heckablage kommen in den zoo.

    ich hoffe ich habe keine spezie vergessen.
     
  9. TOCAMAC

    TOCAMAC Alles wird gut.

    >> ps,
    linksfahrverbot für frauen, generelles fahrverbot innerstädtisch für hausfrauen mit kindersitz im auto (brandgefährlich) und alle fahrer mit nickendem dackel oder umhäckelter klorolle auf der heckablage kommen in den zoo. <<

    Und für alle mit diesen widerlich bläulichen Blendscheinwerfern...

    :D
     
  10. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Doch. Fahrer mit Hut und Wintermantel.
     
  11. Macci

    Macci ausgewandert.

    Doch. Berlingokutscher. :p
     
  12. akiem

    akiem New Member


    blendscheinwerfer ?!?

    ach deshalb rudern mir nachts als wie wild kleinwagen entgegen. ist lustig wie die auf der landstrasse kringel und schlangenlinien drehen und urplötzlich leuchten sie aus der wiese heraus. warum machen die sowas?
    :)
     
  13. suj

    suj sammelt pixel.

    der akiem ist schon ein Süßer!

    :D
     
  14. TOCAMAC

    TOCAMAC Alles wird gut.

    Doch. Überladene Autos beim Verlassen des Ikea-Parkplatzes.

    :D
     
  15. sepp

    sepp New Member

    brauche im schnitt (letzter stand 3000 km)
    7.8 liter. wobei mich meine liebste mit ihrer autobahnraserei im schnitt schon immer gewaltig nach unten zieht. wenn ich die kiste alleine fahren würde, könnte ich auf 7.2 bis 7.5 runterkommen (ohne winterreifen)

    der alte bmw 6 zylinder vom chef (ca 170 ps oder so) ist bei sparsamer fahrweise so bei 8,9 - 9,2 gelegen.

    sein neuer bmw diesel braucht nen liter weniger.

    grüsse

    sepp
     
  16. akiem

    akiem New Member

    was hast du den für ein auto (benziner? diesel) und wieviel ps?
     
  17. grufti

    grufti New Member

    Doch. Die alten Knacker.
     
  18. starwatcher

    starwatcher New Member

    ich dachte, "alte kacker" seien würstchen in der dose (oder so...). Bist du doch nicht, oder???
     
  19. grufti

    grufti New Member

    Da hast Du aber falsch gedenkt. Knacker aus der Dose sind knackig und nicht alt. Alte Knacker dagegen... na ja.

    :D

    Ach jetzt sehe ich erst Deinen netten Vertippsler. Wie das mit den alten Kackern ist... tja.
     
  20. akiem

    akiem New Member

    auf keinen fall. wir dürfen alles!

    die anderen denken für uns mit.
     

Diese Seite empfehlen