Umrechnung RGB in CMYK

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von zerooo, 1. April 2004.

  1. zerooo

    zerooo New Member

    wäre super, wenn mir dafür jemand eine formel nennen könnte.

    gruß zerooo
     
  2. maiden

    maiden Lever duat us slav

    ich kann Dir eine für die Umrechnung von Gramm in Quadratkilometer nennen. Aber RGB und CMYK kann ich nicht.:party:
     
  3. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Dafür gibts keine Formel - ist eine Wissenschaft für sich, da das Farbsystem "überdeterminiert" ist - und dagegen sperrt sich jede Mathematik: Eigentlich kann in der Theorie jede RGB-Farbe exakt in CMY umdefiniert werden können. Nur: Leider, leider kommt eben das "K" noch dazu. Und wieviel davon dazu kommt, wird durch Testreihen und Testreihen und Testreihen festgelegt. (Im Prinzip hat man nun nicht mehr 256 * 256 * 256 Farben sondern 256*256*256*256), und dabei sind die Umrechnungsprobleme , die aus den Unterschieden bei der Darstellbarkeit der Farben im RGB- und CMYK-Farbraum resultieren, noch gar nicht berücksichtigt!
     
  4. zerooo

    zerooo New Member

    na, aber irgendwie wird doch auch z.b. photoshop rechnen müssen, wenn man ein bild umwandelt, oder? also muss es da ja auch irgendeine berechnungsroutine geben....

    zerooo
     
  5. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Ja, das sind Umrechnungstabellen, die du – wenn du Lust hast – in den Untiefen des Farbeistellungsdialogs ändern kannst! Viel Vergnügen dabei!:D
     
  6. maiden

    maiden Lever duat us slav

    also kein Aprilscherz.

    http://archiv.de.4d.com/4DAction/CodeSnippet/50
    http://www.members.aol.com/graustufe/Lexikon/HKS_K.html
    http://www.directtools.de/wissen/farben/farbseparation.htm

    hoffe, daß Dir das hilft. Aber wie oben schon beschrieben, die Umrechnung ist problematisch, weil bestimmte Farben zwar am Monitor dargestellt werden können aber eben nicht im Druck
     
  7. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    maiden: "die Umrechnung ist problematisch, weil bestimmte Farben zwar am Monitor dargestellt werden können aber eben nicht im Druck"
    Das ist EIN Problem, aber leider das kleinste von allen.
    Ein Beispiel: Schwarz kann auf vielfache Weisen in CMYK repräsentiert werden (und sieht gedruckt auch immer anders aus!): K=100 oder C=50, M=0, Y=0, K=100 oder c=50, M=50,Y=50, K=100 und so weiter und so fort. Wie soll das bitte in RGB repräsentiert werden? Hier geht nur R=0, G=0, B=0 – das ist Abwesenheit von Licht und damit schwarz – und sonst nix.
    Oder: Der Farbton C=50, M=30, Y=20, K=0 enthält einen redundanten Grauwert (20, denn der ist in allen Farbplanes vorhanden.) Das gleiche Ergebnis müsste als erzielt werden durch C=30, M=10, Y=0, K=20. Wenn dies am Bildschirm dennoch anders aussieht, so hat das mit vielen Faktoren zu tun (Unterfarbenreduktion, Schwaraufbau, usw.usf.)
    Die Basis des Problems, dass RGB nicht eindeutig in CMYK umrechenbar ist umd umgekehrt (es sei denn, man kennt die Werte bei der Erstellung), liegt, wie ich schon oben sagte, darin, dass RGB nur eine mathematisch-logische Entsprechung in CMY hat nicht jedoch in CMYK. Das "K" sorgt, gewissermaßen dafür, dass eine RGB-Farbe auf Zigtausendfache Weise durch eine CMYK-Farbe repräsentiert werden kann
     

Diese Seite empfehlen