umständliches ÄT

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von sorbitt, 1. Januar 2002.

  1. sorbitt

    sorbitt New Member

    kann mir mal einer den sinn erklären, warum ÄT mit alt+L geschrieben wird und nicht mit alt+A, was für die meisten (wie mich) einfacher von der hand, ää den fingern ginge ...
     
  2. DonRene

    DonRene New Member

    wenn du du die rechte hand nimmst ist es genau so einfach ;-)
     
  3. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Und kann mir mal einer erklären, warum die Zahlen oben statt unten sind? Dann die Leertaste in der Mitte - ein Witz! Das Ding gehört nach links, und dann hochkant! Wie soll da einer vernünftig schreiben können, wenn der Zahlenblock rechts ist statt in der Mitte. Die ganze Tastatur macht keinen Sinn so.Und will man mal was mit den Füßen schreiben, tut man sich erst recht schwer bei den winzigen Tasten. Katastrophen über Katastrophen wo man hintappst...
     
  4. friedrich

    friedrich New Member

    Was mich als 2-Finger-Suchsystem-Tipper wirklich nervt, ist, daß die Buchstaben so unsortiert auf der Tastatur angebracht sind. Von A bis Z wäre einfacher...
     
  5. DonRene

    DonRene New Member

    es gibt ne tastaturbelegungsvariante die das macht. die hat einen namen, den ich vergessen habe und ist auch in 9 enthalten. da mustt du aber die tastatur umstricken und total umdenken

    dann liber weiter die finger verrenken
     
  6. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    über so etwas wunderst Du Dich ??
    Na gut auch der SGI Tastatur sitzt es besser, aber tippe mal das @ am WinPC ein ! Da ist das AltGr + Q, entweder bist Du beidhändiger Schreiber oder nach etlichen Mails hast Du eine Sehnenscheidenentzündung.

    Joern
    PS: Für die Unwissenden das AltGr sitzt auf der Postition der rechten Alt Taste beim Mac und das Q ist indentisch.
     
  7. friedrich

    friedrich New Member

    hatte auch schon drüber nachgedacht, das selbst zumachen... aber dann sitzen halt auch die Shortcuts so blöd verteilt...
     
  8. DigiFoto

    DigiFoto New Member

    Hi, sorbitt
    ich habe eine Tastaturbelegung, bei der sich dann das @ unter «alt+a» befindet. Diverse andere Tasten sind auch typographisch sinnvoll umbelegt. Z.B. typographisch korrekte An- und Ausführungszeichen.
    In der Menüleiste ist dann zwischen Uhrzeit und aktivem Programm ein weiteres Dropdownmenü, mit dem auf alle installierten Tastaturbelegungen umgestellt werden kann.
    Das Teil heißt »zerramedia Typotapps«. Bei Bedarf kann ich es Dir mailen bzw. nachschauen ob ich eine WWW-Adresse finde, wo es sich jeder holen kann.
    Die haben sich echt was dabei gedacht, welche Taste wie belegt ist.

    martin
    gabur@web.de
     
  9. DigiFoto

    DigiFoto New Member

    Hi macixus,

    wenn ich dich recht verstehe, scheint es dir total gleichgültig, wo welche Taste liegt. OK, an das @-Zeichen auf der L-Taste hat man sich schnell gewöhnt. Doch genau hier beginnt es schon. Das @ auf der A-Taste merkt Mensch sich sofort, auf der L-Taste muß es durch mehrere Wiederholungen gepaukt werden, weil für das menschliche Gedächtnis nicht sofort einen sinnige Assoziation »sieht ähnlich wie ein kleines a aus, deshalb auf der gleichen Taste, die ein kleines a schreibt« gibt.

    Mensch-Maschine-Kommunikation, wer hat sich wem anzupassen? Wir PC-user (Mac oder WIN) haben eine Unmenge an für Menschen unlogischem Wissen durch zig Wiederholungen in uns reingepaukt. Einer der wesentlichsten Gründe für mich beim Mac zu bleiben ist die einfachere Bedienung (drag-and-drop, ...)
    Am Rechner müssen wir dauernd unsere Arbeitsmethoden und -wege der Logik der von Programmierern vorgegebenen Struktur anpassen. (Vergleiche mal den Umgang mit Bleistift und Block mit dem von z.B. Word, mal schnell eine Idee skizzieren, da ist am PC schon ein Großteil des Hirns mit Programm- und Rechnerbedienung beschäftigt, der Geistesblitz evtl. schon verflogen, bevor ich am Rechner soweit bin.

    OK, jetzt habe ich vieleicht mit einer Kanone an einem Spatz vorbeigeschossen, trotzdem, ich meine schon beim kleinen einfachen @-Zeichen gehts los, insbesondere für Menschen, die nicht wie wir beide vermutlich, dauernd hinter dem Monitor kleben.

    Lieben Gruss, ich wollte nicht unfreundlich sein, eher etwas zum Nachdenken anregen.

    §:¬ martin
     
  10. DigiFoto

    DigiFoto New Member

    Hi,
    unter folgender Adresse könnt Ihr Euch zwei Tastaturbelegungen + Erläuterung usw. downloaden, die mit einigen anderen Ungereimtheiten gleich mitaufräumen (typographisch korrekte An- + Ausführungszeichen...)

    http://www.dasauge.de/extras/typotapps/index.html
    sind ca. 290 KB

    Richtig installiert kann einfach über ein Dropdown-Menü neben der Uhrzeitanzeige wieder zur Standardtastaturbelegung umgeschaltet werden, wenn die Fingerchen doch schon zu sehr an »Un-Logik«, wie »@« auf der L-Taste gewöhnt sind.

    §:¬)
    martin
     
  11. RaMa

    RaMa New Member

    >>Das @ auf der A-Taste merkt Mensch sich sofort, auf der L-Taste muß es durch mehrere Wiederholungen gepaukt werden..

    hä? was muß da gepaukt werden bzw. wieviele stunden dauert der @ finde kurs??? kostet der geld oder wird der von der regierung gefördert...
    bzw. wenn man nich den iq einer verirrten brieftaube hat, merkt man sich das eigentlich schnell ;-)))

    auf ner anständigen tastatur ist außerdem das @ auf der L taste aufgedruckt... ;-)))

    äh...wo isses nochmal auf der dosentastatur?

    ra.ma.
     
  12. DigiFoto

    DigiFoto New Member

    dem ra.ma. mal 'ne mail. Ich diktiere jetzt. OK, nur noch einen Absatz vor meiner Unterschrift und ab damit.«
    So müßte das laufen, ohne all das »welche Sytemerweiterung verträgt sich nicht mit welchem Programm...« Eben all das Fachwissen welches wir uns angeeignet haben und ohne all die Fragen, die in diesem Forum nach Antworten suchen.

    Mit dem @ (Tippe ich gerade auch mit »alt« + »l« ;¬)) geht das halt meiner Meinung nach schon los. Ich habe viel mit Computerneulingen zu tun, vieleicht fällt es mir daher besonders auf.

    Lieben Gruss an Dich, lassen wir das doch mit dem »Tauben-IQ« ok?

    digifoto = martin = §:¬)
     
  13. imageVIE

    imageVIE New Member

    ich hör immer belegung??
    ähm.....
     
  14. RaMa

    RaMa New Member

    dem ra.ma. mal 'ne mail. Ich diktiere jetzt. OK, nur noch einen Absatz vor meiner Unterschrift und ab damit.«

    he du benutzt auch speech to text? funktioniert gut gelle :))

    >> lassen wir das doch mit dem »Tauben-IQ« ok?
    warum hast du angst das die breiftauben, das sich die tauben rächen könnten???? ;-))))))

    lg
    ra.ma.
     
  15. DAU

    DAU New Member

    Nun am NT PC ist das ÄT zwar unter Alt Gr Q aber dafür ist auch unter dem Q einkleines @ auf die Tastatur gedruckt. Das finde ich eine gute Lösung weil es mir dann egal ist wo es ist - tröstet mich jetzt aber trotzdem nicht darüber hinweg vor einem NT zu sitzen und nicht vor meinem Mac.
     
  16. DigiFoto

    DigiFoto New Member

    nöh, das siehst Du, bzw. liest Du.
    Sollte sich hinter dem »ähm...«
    eine ernsgemeinte Frage verbergen?

    ähm...
     
  17. DigiFoto

    DigiFoto New Member

    Doc Mc-DigiFoto empfiehlt zwei alternative Lösungen:

    a) 10-Finger-blind lernen (ganz konservative Steinzeitlösung)

    b) Das PC- bzw. Tastaturalfabet auswendiglernen, das geht so:

    1234567890ß´
    qwertzuiopü+
    asdfghjklöä#
    <yxcvbnm,.-
    !"§$%&/()=?`
    QWERTZUIOPÜ*
    ASDFGHJKLÖÄ'
    >YXCVBNM;:_

    (Leserichtung von links oben nach rechts unten vorausgesetzt)
    *ggg*

    gruss, martin
     
  18. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Moin,

    ich habe mal gerade auf meinen ABD Tastaturen geschaut und festgestellt, das dort wirklich kein @ Zeichen drauf ist.
    Das scheint Gewohnheitssache zu sein, na in der Arbeit muß ich auch mit 2 völlig verschiedenen Layout leben (SGI und WinPC) und zuhause nunmal die Macs.
    Aber wenn ich bisher ein Zeichen nicht gefunden habe, dann habe ich eher das Programm Tastatur verwendet als auf der Tastatur zu suchen.
    Denn bei den Macs gibt es viele Sonderzeichen die man per Tastatur erreicht während man auf dem PC die ASCII/ANSI Tabelle zur Hand nehmen muß und auf der Unixkiste gar nicht existieren.

    Ich habe zum Glück noch Urlaub und kann mich der herrlichen Ruhe hier erfreuen.

    Joern
     
  19. friedrich

    friedrich New Member

    Na also, wenn man überlegt, daß die linke Hand (bei Rechtshändern) die Haupthand für die Tastatur ist, ist das @ auf Alt + l wirklich unüberlegt plaziert. Nicht umsonst sind alle wichtigen Shortcuts auf der linken Seite der Tastatur. Und das å mehr benutzt würde als @ halte ich für ein Gerücht. Wenn also teuer bezahlte Programmieren und Interface-Designer so einen Blödsinn verzapfen und das von Shareware-Leuten ausgebessert werden muß, ist das zwar kein Riesending, aber es ist bedenklich.

    Ole
     
  20. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    @DigiFoto
    Könnte es sein, dass Dir die so feine Ironie in meinem Posting entgangen ist? ;-)

    Ich bin ja ansonsten hier bekannt als überaus ernsthafter (Be)Schreiber dieser Forumsgemeinde, deswegen sehe ich Dir den Kanonenschuss auf mich armen Spatzen nach ;-)

    P.S. Wobei Du grundsätzlich recht hast - gewiss sollte sich die Maschine dem Menschen anpassen. Aber das jetzt noch mal umzudrehen und das mittels einer Tastatur?!? Mich beschleichen da gewisse Zweifel ob des Gelingens...
     

Diese Seite empfehlen