Umstieg PC->Mac...Fragen...Fragen...Fragen...

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Rends, 16. Dezember 2009.

  1. Rends

    Rends New Member

    Hallo !
    Nachdem meine Mac Zeit schon ein Jahrzehnt hinter mir liegt (Performa 5400), ich nicht mehr auf dem Laufenden bin aber wieder gerne zurückkommen würde, habe ich natürlich, wie wohl so viele ander PC User einen Haufen Fragen.
    Habe versucht die etwas zu sortieren und es werden wohl noch einige Fragen dazukommen....

    Quicktime:
    Kann QT DVDs aus Festplatten Ordner (Video_TS) abspielen?

    Iwork Pages 09:
    Da iWork keine OpenOffice Dateien lesen kann, welches ist das
    bestes Konvertierungsformat für OpenOffice .odt Dateien und Calc ?

    Drucker:
    Multifunktionsgerät Canon MP510 über WLAN drucken möglich, wenn an Mac angeschlossen?

    Allgemein:

    Mac Mini an TFT mit nur VGA Anschluß?

    Subwoofer an Mac Mini oder Imac? (Also Sound weiterhin aus dem iMac Lautsprecher aber Bass aus separater Subbox)

    PC Zugriff über WLAN auf Fotos die in iPhoto Mediathek geladen sind?

    Speichern von Photos mit iPhoto auf Netzwerkfestplatte Iomega Home Media Network Hard Drive?

    Laden von mpeg2 Dateien, die mit VideoStudio10plus erstellt wurden in iMovie?

    Ist WindowsXP unter Boot Camp = WindowsXP unter PC oder gibt es Probleme bei bestimmter Software (Softimage XSI 4.2)?

    Gibt es eine (t-online) banking Software für den Mac? Kann ich die PC t-online banking Dateien in das Programm importieren?

    Ist ein email Dateien- und Adressbuchimport von Outlook Express zum Mac email Programm möglich? ( Denke es hat eine eigene email Software.)

    Gibt es eine vergleichbare Software wie Alcohol120% zum mounten von CD/DVDs für den Mac?

    Ist XAMMP/Apache Server auf Leopard lauffähig?

    So zum Schluß noch die Frage, iMac oder Mac Mini

    Ich benutze z.Z. einen PC mit folgender Ausstattung AMD Athlon 3200+, ATI 3850 Graka (AGP),160GB HD und 1GB Ram

    Gelegentlich spiele ich auch am PC: GTR-Evolution, Red Orchestra (UT 2004), StarWars Battlefront2...
    also eigentlich nicht die neuesten Spiele. sind die auch auf einem Mac Mini (bootcamp) mit der geforce 9400 zu spielen oder lieber doch den schnelleren iMac? Also eher ältere Spiele, aber etwas Luft für neuere Spiele sollte schon da sein.

    Gruß,
    Rends
     
  2. nanoloop

    nanoloop Active Member

    VLC kann es.
     
  3. friedrich

    friedrich New Member

    Gibt auch OpenOffice für den Mac: http://de.openoffice.org/downloads/quick.html?version=3.1.1
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Gott, das sind ja jede Menge Fragen. Alle kann ich sicher nicht beantworten, aber ich versuche es so weit wie möglich:
    Auf DVDs sind die Daten mpeg2-codiert. QT braucht zum abspielen den kostenpflichtigen mpeg2-Codec von Apple.

    Ist das sicher? iWorks kann relativ problemlos MSOffice-Daten lesen, OpenOffice kommt auch mit MSOffice-Daten zurecht. Also müsste doch auch iWorks mit OpenOffice zurechtkommen.

    keine Ahnung.

    Der aktuelle MacMini hant einen Mini-DVD Anschluss und einen Mini-Displayport. Das sind beides digitale Videoports. Mit den entsprechenden Adaptern lässt sich jeder Monitor oder TV mit DVI oder HDMI anschließen. Auf dem Mini-DVI liegt auch das analoge VGA-Signal an, so dass man auch einen VGA-Moni/TV oder Projektor anschließen kann.

    Das geht wohl nur über eine komplette AV-Anlage.

    Sorry, aber was PC betrifft habe ich keinen Plan.

    Weiß ich nicht genau, sollte aber gehen.


    Der aktuelle MacMini hat einen Mini-DVD Anschluss und einen Mini-Displayport. Das sind beides digitale Videoports. Mit den entsprechenden Adaptern lässt sich jeder Monitor oder TV mit DVI oder HDMI anschließen. Auf dem Mini-DVI liegt auch das analoge VGA-Signal an, so dass man auch einen VGA-Moni/TV oder Projektor anschließen kann.

    iMovie kann mit mpeg2-Daten nichts anfangen. Das ist ja auch nachvollziehbar, da sich mpeg2-Daten nicht für den Vidoeschnitt eignen.

    Ein unter BootCamp installiertes Windows XP (+SP2) läuft ohne wenn und aber auf einem Mac wie auf einem beliebigen PC. Du wirst keinen Unterschied feststellen

    Es gibt tatsächlich eine T-Online-SW für den Mac. Ich habe sie aber noch nie benutzt, warum auch.

    Soweit ich weiß ja. Allerdings habe ich Outlook auf dem Mac noch nie benutzt. Ich komme mit Apples Mail gut zurecht.

    Zu den anderen Fragen, bzw. zu Spielen kann ich nichts sagen.

    MACaerer
     
  5. Rends

    Rends New Member

    Danke für die ersten Antworten!
    Also wenn ich das richtig verstehe, kann Quicktime einen DVD Ordner abspielen, wenn ich das mpeg addon dazukaufe?

    Zu der Frage, imovie und mpeg. Hm, vielleicht ne Frage zum falschen Programm.
    Meine bisher erstellten mpegs will ich nicht nochmal mit imovie bearbeiten, sondern mit ner DVD Authoring software brennen. Dachte imovie kann auch DVDs brennen?

    Zu OpenOffice, das es das Programm für den Mac gibt ist ok, aber ich will nicht in 2 Programmen arbeiten. Habe aber festgestellt, das sich OpenOffice Dokumente leicht in Windows Word konvertieren lassen und das Ergebnis ist auch einwandfrei, bis jetzt. Also würde da vorher noch ne größere Konvertierungsaktion auf micht warten.
    Ist pages auf bestimmte MS Office Import Formate beschränkt oder liest es alles, was ne .doc Endung hat?

    Zu Outlook Express. Ich will das Programm auf dem Mac nicht weiter nutzen, sondern die Apple eigene email software! Deswegen die Frage zum Import.

    So, hoffe es ist einiges klarer. Warte weiter auf fleissige Antwortschreiber :)
     
  6. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Noch zu den ersten beiden Fragen:
    QuickTime (mit mp2-Codec) kann mit mp2-Daten auf einer Video-DVD umgehen, nicht aber der QuickTime Player. Das hört sich wie ein Widerspruch an, ist es aber nicht. QT ist eine System-Engine, die das MacOs um die Audio- und Video-Funktionen erweitert. Der Player ist dagegen ein Programm, das (einige) der QT-Funktionen benutzt. Um auf mp2-Daten z. B. von einer Video-DVD zugreifen zu können brauchst du also ein Programm, das mehrere der QT-Funktionen als der QT-Player bereitstellt. Ich persönlich habe mit der Freeware MPEG Streamclip sehr gute Erfahrungen gemacht.
    iMovie ist ein Videoschnitt-Programm und hat keine Authoringfunktionen. Wenn du aus Videodaten eine DVD erstellen willst brauchst du z. B. iDVD. Das gehört auch zum iLife-Umfang. Besser bedient bist du aber vermutlich mit einem speziellen Programm wie Toast von der Fa. Roxio (kostet leider Geld).

    MACaerer
     
  7. Rends

    Rends New Member

    Danke mit dem tip zu iDVd. Hm, ist nur irgendwie gar nicht aufgeführt bei iLive 09 oder in der Apple Software Liste. Aber jetzt wo du es sagst erinnere ich mich mal darüber was gelesen zu haben. Mal sehen, ob ich es auf der Apple Website finden kann.
     

Diese Seite empfehlen