Umstieg Win/Mac, ein paar Fragen

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von graphtar, 18. Oktober 2001.

  1. graphtar

    graphtar New Member

    Guten Morgähn zusammen!

    Seit einiger Zeit denk ich darüber nach mir ein Notebook zuzulegen. Wie es der Zufall so will, bin ich über ein PowerBook G4 Titanium gestolpert, was mich irgendwie in seinen Bann gezogen hat.
    Als Dosenadmi der auch beruflich mit UNIX zu tun hat, ist das natürlich absolutes Neuland, was das Notebook angeht.
    Die letzten zwei Tage habe ich damit verbracht mir soviel Input wie möglich zu holen, ob das PowerBook meinen Ansprüchen gerecht wird. Ein paar Fragen sind mir allerdings noch offen geblieben und hoffe jetzt Ihr könnt mir weiterhelfen.

    1. Kann ich ohne Probleme auf alle WinNT/Win2k-Freigaben in unserem Netzwerk zugreifen?
    2. Ist ein arbeiten mit Telnet und FTP für unsere UNIX-Maschinen möglich (DG, Sun, Siemens)?
    3. Gibt es eine Exceed ähnliche Anwendung für den Mac?
    4. Gibt es eine 100%ig Access97 kompatible Anwendung? (Zeiterfassung läuft nur korrekt mit Access97)
    5. Kann ich LinuxPPC darauf installieren und laufen dort Anwendungen wie VMWare oder Wine? (Performance?)
    6. Hat jemand Erfahrung was das zusammenspiel mit Metaframeservern angeht?
    7. DVDs problemlos abspielbar? Regionalcode überlistbar?
    8. Ist das Nokia6210 als Modem einrichtbar?
    9. Gibt es Tools, mit denen ich unsere MS-SQL-Server administrieren kann?

    Das sind im wesentlichen die Fragen, die ich noch irgendwie klären muß, bevor ich das PB kaufen kann. Vielleicht kann ich meinen Chef auch davon überzeugen den ersten MAC der Firma zu kaufen ;o) .
    Ich hoffe das funktioniert alles so, wie ich mir das vorstelle bzw. wie es mit einm Notebook unter Win funktionieren würde, dann werde ich mir den ersten Mac meines Lebens kaufen.

    Dank Euch schonmal für die Antworten/Hilfen!
     
  2. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Hallo,

    ein Vorschlag vorweg: Gib Deinen Fragen Nummern (Du kannst dein Posting nachträglich ändern), denn mindestens ich kann Dir nicht auf alle Fragen eine Antwort geben.

    Zu Deiner dritten Frage: Wenn Du OS X benutzt, dann bräuchtest Du eigentlich kein Exceed, es sei denn, Du benutzt grafische UNIX-Anwendungen unter X-Windows.

    Nun, da es Access von Microdoft nicht für den Mac gibt, gehe ich davon aus, dass es auch keine kompatible Anwendung gibt. Höchstens andere Datenbankprogramme, die Access-Dateien importieren können, aber das nützt Dir wahrscheinlich nichts, weil Du sicherlich auf eine zentrale DB zugreifen möchtest.

    Für einen Umstieg würde ich Dir Virtual PC von Connectix empfehlen, das es auch bald für X geben wird. So kannst Du alte Software weiternutzen, und sie nach und nach durch adäquate Mac-Lösungen ersetzen.

    Noch etwas:
    Du wirst den Kauf nicht bereuen, das Powerbook hält, was es verspricht.

    Gruß
    Martin
     
  3. graphtar

    graphtar New Member

    Hallo!

    Danke für den Tip, hab ich dann mal eben die Nummerierung eingefügt!

    Also grafische UNIX-Anwendungen unter X-Windows fahren wir eigentlich nicht, für die UNIX reicht mir TELNET/FTP.
    Ich habe bei uns im Unternehmen mehrere LINUX-Server stehen auf denen KDE läuft, die möchte ich am liebsten per X-Windows vom Powerbook bedienen können, ohne immer durchs Gebäude zu rennen und an denen selber zu arbeiten.

    Hmmmm, das mit Access ist nicht so fein, ist halt wie Du schon sagst eine zentrale DB auf die ich zugreifen muß. Virtual PC klingt ja schonmal vielversprechend, werd ich mir mal ansehen.

    Bin mal gespannt, was der nette Verkäufer im Gravisladen heute nachmittag zu meinen Fragen sagen kann.
    Hoffe der hat ein Powerbook da, damit ich mir das mal ansehen kann.

    Danke Dir
    Thorsten
     
  4. Mfuchs

    Mfuchs New Member

    Also Telnet für Macs hab ich ( www.versiontracker.com )
    Die Laufwerke auf die Du zugreifen willst müssen freigegeben sein.
    Menüpunkt "MacFile" bei NT 4.0 im Servermanager zu finden. Die Dienste müssen halt gestartet sein. Für den Rest findet sich sicher auch was.
    Suse Linux, und RedHat Linux gibts auch für Mac mit voller Funktionalität.
    Allerdings ist OS X ein echtes Unix-System. Die Jungs aus'm Rechenzentrum haben echt gestaunt. BSD Unix - und dann so ein schöner Hut drauf.
    Ich kann kein Unix, aber lt. Unixler tuts ganz normal.

    Ansonsten bin ich echt ein bissi neidisch. :))
    Das PB ist echt der Hit. *haben will*
    Gruß
     
  5. Mfuchs

    Mfuchs New Member

    Jetzt wars du zu schnell.
    Natürlich kanns Du auch dein PB als ftp einrichten SW: FTP-Maker oder so. falls du das brauchst Mail mir bitte.
    Bei Gravis??
    Na ja da bin ich auch mal gespannt ob und wie die Dir weiterhelfen. Mußt mal hier durchs Forum blättern. wg Gravis. Lass uns wissen, was die wissen.
     
  6. graphtar

    graphtar New Member

    Da kommt dann jetzt ein Problem für mich ins Spiel. Ich habe zwar vollen Administrativen Zugriff auf unsere UNIX und einen Teil der Windows Serversysteme aber halt nicht auf alle (Mutterkonzern). Allerdings muß ich halt auch auf die zugreifen können, auf die ich keinen administrativen Zugriff habe ohne da Änderungen vornehmen zu müssen. Auf unsere Windowskundenmaschinen komm ich dann ja anscheinend auch nicht vernünftig drauf! :eek:(
    Argl, das ist ja fast ein K.O. Argument! :eek:( Ob ich mich damit abfinden kann ist allerdings fraglich! ;o)

    Gruß
    Thorsten
     
  7. graphtar

    graphtar New Member

    Und jetzt warst Du zu schnell! *g*
    Naja, ein FTP-Server soll es ja nicht grad werden. Brauche halt nur FTP über die Shell, das reicht dann schon um Files zu aktualisieren.
    Jo, bei Gravis, ist der einzige den ich kenne im Raum Bochum, der das haben könnte.
    Werd heute dann mal die fachkundigen Tips hier rein schreiben.
     
  8. DonRene

    DonRene New Member

    wenn du virtula pc laufen hast dürfte das auch kein problem sein.

    tipp: geh lieber net zu gravis, geh in nen anständigen laden. irgend ein apple service händler kann dir da mehr helfen

    sag doch mal wo du herkommst, dann kann dir jemand nen tipp geben wo du besser hingehst

    rene
     
  9. graphtar

    graphtar New Member

    Alles was um Essen, Bochum und Dortmund liegt ist für mich gut zu erreichen. Wohn genau in der Mitte dazwischen!
     
  10. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    ... keine Panik, wenn Du jetzt unter Windoof auf die Windowsmaschinen kommst, dann wirst Du (zumindest über die Virtual PC-Variante) auch mit dem PB Zugriff haben.

    Ich selbst setze mein PB unter anderem in Netzwerken bei meinen Kunden vor Ort ein, und habe für jeden Kunden einen eigenen PC im Virtual PC eingerichtet. Somit entfällt für mich auch das hin- und herkonfigurieren. Außerdem: Neu-Installationen oder Updates für einen Kunden können die Windows-Virtual-PCs der anderen Kunden nicht beeinflussen...

    Genügend Arbeitsspeicher vorausgesetzt, kannst Du sogar noch Linux parallel laufen lassen (!), ebenfalls in der VPC-Emu. Oder mehrere Windows-PCs gleichzeitig, auch verschieden Versionen.

    Habe sogar eine kleine SAP-Datenbankserver-Version (MiniSAP), die relativ hohe Hardwareanforderungen stellt, im Virtual PC laufen. Die Performance ist zwar nicht überwältigend, aber um ab und zu mal etwas nachzuschauen reicht's allemal.

    Mit Exceed habe ich auch so meine Erfahrungen (auf dem Pissi) gesammelt, ich könnte mir vorstellen, dass das annehmebar unter VPC läuft, müsste man aber mal testen.

    Gruß
    Martin
     
  11. DonRene

    DonRene New Member

    schau doch mal in der macwelt im händler verzeichniss
    gibts bestimmt was in deiner gegend
     
  12. Convenant

    Convenant Haarfestiger

  13. graphtar

    graphtar New Member

    Komm grad aus dem Gravis Laden aus Bochum wieder. Hier mal was die mir dazu gesagt haben:

    zu 1. Kein Problem, funktioniert alles ohne Probleme mit dem SMB-Client
    zu 2. Das geht ohne Probleme, MacOS X ist ja schließlich eh ein Unixderivat. Keine Zusatzprogramme notwendig
    zu 3. Xfree86 sollte ich da nehmen
    zu 4. Geht nur mit Virtual PC oder halt die DB konvertieren.
    zu 5. Können Sie, wollen Sie aber gar nicht mehr, wenn sie das OS X kennen.
    zu 6. Gibt einen Client für der funktioniert.
    zu 7. Soll gehen aber da haben sich schon einige ihr ROM mit zerschossen.
    zu 8. Macht überhaupt keine Probleme, braucht man auch keine extra Software für!
    zu 9. SQL-Tools gibts ohne Ende, kein Problem

    Klingt ja alles mehr als vielversprechend.
    Ich hab das ja gerade zum ersten mal in der Hand gehabt, einfach irre das Teil.
    Schade, daß das erst ab Ende Oktober anfang November lieferbar ist, aber dann gehört so eins mir, glaub ich. Mal schauen was Ihr mir sonst noch für Tipps geben könnt!

    Gruß
    Thorsten
     
  14. graphtar

    graphtar New Member

    Panik hab ich ja keine! ;o)
    Also um Virtual PC komm ich wohl nicht drum rum, naja also nochmal DM 249 drauf packen :eek:(
    Das mit den Einrichtungen für die versch. Kunden ist eine klasse Idee. Das hilft mir schon mehr als weiter!

    Wieviel Arbeitsspeicher sollte das Powerbook denn dann haben. 256 hat es ja, komm ich damit aus? *hoff*

    Exceed muß ich dann wohl mal ausprobieren.

    Danke für die Infos!
    Thorsten
     
  15. Pelix

    Pelix New Member

    Du wirst das Powerbook nicht bereuen!
    Es gibt noch einen etwas älteren Telnet, den nehme ich aber immer noch: NCSA Telnet...

    Tschau
    Felix
     
  16. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Hi,

    Zu 1.) Unter OS X.1 kann man ohne Zusatzsoftware darauf zugreifen wenn das Netz sauber konfiguriert ist.
    Zu2.) FTP & Telnet geht auf Maschinen von SGI und Sun (mehr habe ich noch nicht zur Verfügung gehabt) einwandfrei und auch auf Linuxe.
    Zu3.) Nein, muß ein X-Server/Windowsmanager installiert sein, gibt es derzeit nur für Pre OS X und auch noch kostnelos. Laufen einige Sachen nur nicht ProE und catia ;-)) , heißt wired X oder so.
    Zu 4.) Nein, Filemaker kann aber glaube ich Access importieren, Access97 ist doch ehe tot, End of Live fast erreicht.
    Nehmt in eurem Netz doch SQL Server oder MySQL oder Oracle.
    Zu5.) Jo aber warte bis die aktuelle Suse da ist oder nimm gleich besser die Mandrake (RedHat Basis). VMWare gibt es nur für die x86er Plattform, unter OS X den Virtual PC nehmen, Final kommt bald, unter dem Classic einwandfrei.
    Zu 6.) Die alte IBM ? Nein Attachmate Extra Personal Client unter Virtual PC mit Win nutzen oder im Notfall Exceed. Dann geht auch 5270 !
    Zu7.) DVDs alles bestens, Regional Code ? noch keine DVD eingeworfen die nicht sofort lief, ander als das classische OS.
    Zu8.) Kein Ahnung, habe ein Siemens und kein Infrarot !
    Zu 9.) Nein, sind Windows Only.

    Zusammengefaßt:
    Kauf Dir ein Book mit viel Speicher (Disk und RAM) dann nutze als OS bis zur Lösung unter das "alte" 9.1/9.2.1 und parallel das X.1 .
    Unter 9.x den VPC mit WinNT 4 und den benötigten Anwendungen und /oder dern WiredX als XServer.
    überzeugen ? Hmmm, als erstes solltest Du Dich an einen Mac setzen und mal 2-3 Stunden alles ausprobieren, bist dann immer noch oder noch mehr begeistert , dann ist der erste Stolperstein aus dem Wege, Dein Hang zu Win/Unix only.
    Fällt auch leichter das Deinem Chef klarzumachen.
    Schaue hier unter Suche mal nach "Win Netzwerk" oder PC MAC LAN.
    Bei mir läuft hier folgende Konstellation:
    Win NT4 Server als PDC mit fast allen nötigen Diensten (Apache,DHCP,DNS,SfM,WINS,Proxy incl DSL,File & Print Server)
    Als Clients arbeiten damit z,Z. Mandrake x86,Win98 & WinNT 4 (VPC), Win2000, NT 3.5.1 als BDC und Printserver.
    Zeitweise OS/2 und BeOS dazu.
    Wenn weitere Fragen sind dann einfach fragen, wer hier "vernünftige" Fragen stellt bekommt eigentlich immer ein Antwort auch wenn es manchmal länger dauert.
    Keine Antwort heißt nicht unbedingt, das man Dich ignoriert sondern eher das keine etwas dazu sagen kann.
    Manchmal muß man auch etwas harsche Kritik einstecken, aber alles bisher im Rahmen.

    Gruß Joern

    PS: Wenn Du Dich das erste Mal an den mac setzt, dann einen brandheißen Tip, erst alles an Dosen und Unixwissen zu hause lassen und einfach drauf los probieren.
    So hat das bei mir zumindest geklappt, als ich vor gut einem Jahr den Umstieg von Win/Linux auf den Mac gemacht habe.
    Heute will ich keine Dose mehr, das einzige was dem Cube gefährlich werden könnte wäre eine UltraSpark oder SGI , aber auch nur wenn die vorher auf das Lärmniveau des Cube gebracht werden.
    Dienstlich Ladmin im NT/2K und Unix Netz , CAD & Datenaustausch und als Bonus den Support mit Hilfe für die geplagten Macianer bei uns die mich kennen.
     
  17. Xboy

    Xboy New Member

    HI!

    Wenn du dir jetzt ein TiPowerbook kaufst, dann legt Apple noch mal 256 MB RAM drauf!
    Zu finden ist diese Info auf http://www.apple.de im AppleStore!

    Liebe Grüsse, Mario
     
  18. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    @MacGhost
    Hast mal wieder gezeigt, was unser Forum und Dich auszeichnet!

    P.S: ist keine Verarsche, sondern ernst gemeint.
     
  19. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Moin moin,

    vielen Dank für die Blumen.
    Am besten sind mal wieder meine Rechtschreibfehler , dabei lese ich mir das vor dem Absenden noch mal durch.

    Joern
     
  20. MacELCH

    MacELCH New Member

    @graphter

    die antwort zu Punkt 7 gefaellt mir nicht, da sie falsch ist. Um freie Regionalcodes zu haben, findest Du massig Software unter:

    http://www169.pair.com/lukifer/dvd.html

    Gruss

    MacELCH

    P.S. habt ihr auch Probleme auf die Page zu kommen im Moment ?
     

Diese Seite empfehlen