umweltkatastrophe im brenner

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von leoweh, 10. Februar 2002.

  1. leoweh

    leoweh New Member

    ler eine Antwort:

    wie entsorgt man CD-ROMS und kann man sie vor dem Entsorgen zerschnipseln (Datenschutz) oder setzt man sich und seine Hauskatze damit gesundheitlichen Risiken aus.

    Und gibt es eigentlich Angaben darüber, welche Rohlinge ökologisch einigermaßen vertretbar sind. Wenn man sich überlegt, was für ein Schrott massenweise täglich auf CD's gebrannt wird und dann in den Müll fliegt, dann kann einem schon das grüne Herz grau werden ...

    Danke für beruhigende Worte

    Leo.
     
  2. maiden

    maiden Lever duat us slav

    das würde mich auch interessieren. Eigentlich sollten die Dinger doch wohl in den gelben Sack gehören. Aber zerschnipseln - einmal mit der Schere einen kurzen Schnitt machen würde ich schon. Wer weiß wer sich noch für die Daten interessiert...
     
  3. ughugh

    ughugh New Member

    In den gelben Sack gehören sie nicht! Ist eigentlich sogar Sondermüll.

    Im Normalfall bringt man sie zum Recyclinghof der jeweiligen Stadt - da gibt es dann oftmals auch einen Schredder. Wenn es keinen gibt: Mit Messer oder Schere mehrere axial angeordnete, sich überschneidende relativ starke Schnitte (die reflexionsschicht muß deutlich beschädigt sein) über den innersten Kreis (da sitzt das Dirctory der ersten Brennenung :) ) und noch ein paar drumherum erhöhen schon merklich den Aufwand, das Ding auch nur ansatzweise lesen zu können - funzt bei mir tadellos - geht relativ schnell und man hat nachher nicht überall diese ekligen kleinen hauchdünnen Metallschichten rumfliegen und kleben - die sind meines erachtens nämlich tatsächlich nicht gesund ;)

    Bei tatsächlich schützenswerten Daten schnippsel ich die CD aber dann auch in tausden kleine Stücke - wenn es keinen CD-Schredder gibt. (ca. 350 Euro, Adresse kann ich gerne raussuchen :) )

    Ein Schnitt reicht übrigens interessanterweise nicht - habe ich schon probiert und ein Großteil der Daten war noch lesbar - das hängt wohl mit der Sektoren-Anordung auf der CD zusammen.
     
  4. NeZZie

    NeZZie New Member

    Ein paar Sekunden in die Mikrowelle und die Daten sind zerstört. Weiterhin gibt es einen Pilz, welcher sich von Polycarbonat ernährt, also auf den Kompost (dummerweise gibt es den Pilz in unseren Breitengraden nicht).
     
  5. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    bevor ich meine "alten" cd`s wegschmeisse, kratz ich mit`ner grossen schere drüber.
     
  6. Patrick Peters

    Patrick Peters New Member

    Was ihr alles so macht....

    Ich häng meine als mobilé an die Decke und baller mit der Luftpistole drauf, abundzu kommt mal eine als Kleinteilesammlung runter, die wandert in den Müll. Meine Freundin meckert zwar immer, wenn ich aus dem Bett auf Mobile baller, aber nen bißchen spaß muß sein :)

    Gruß Patrick
     
  7. macmiguel

    macmiguel New Member

    Hab mal die Angewohnheit gehabt ,mit den verbrannten CDs meines
    Freecom Travellers die Aussenseite eines Campingwagen zu dekorieren.
    Sah aber schlecht aus .
    Daher Sondermüll!
    Gruss
    m
     
  8. leoweh

    leoweh New Member

    s sicher entsorgen zu können. Mit dem Campingwagen als umgerüsteten Panzer über die CD's fahren und danach noch mit der Pistole herumschießen.

    Ich danke allen Beteiligten für die kreativen Ideen.

    Das Reformhaus konnte leider keine CDRW-fressenden Pilze anbieten und eine Microwelle habe ich nicht. Aber Schere schon.

    Bis bald zusammen und einen schönen Abend.

    leo!
     
  9. leoweh

    leoweh New Member

    ler eine Antwort:

    wie entsorgt man CD-ROMS und kann man sie vor dem Entsorgen zerschnipseln (Datenschutz) oder setzt man sich und seine Hauskatze damit gesundheitlichen Risiken aus.

    Und gibt es eigentlich Angaben darüber, welche Rohlinge ökologisch einigermaßen vertretbar sind. Wenn man sich überlegt, was für ein Schrott massenweise täglich auf CD's gebrannt wird und dann in den Müll fliegt, dann kann einem schon das grüne Herz grau werden ...

    Danke für beruhigende Worte

    Leo.
     
  10. maiden

    maiden Lever duat us slav

    das würde mich auch interessieren. Eigentlich sollten die Dinger doch wohl in den gelben Sack gehören. Aber zerschnipseln - einmal mit der Schere einen kurzen Schnitt machen würde ich schon. Wer weiß wer sich noch für die Daten interessiert...
     
  11. ughugh

    ughugh New Member

    In den gelben Sack gehören sie nicht! Ist eigentlich sogar Sondermüll.

    Im Normalfall bringt man sie zum Recyclinghof der jeweiligen Stadt - da gibt es dann oftmals auch einen Schredder. Wenn es keinen gibt: Mit Messer oder Schere mehrere axial angeordnete, sich überschneidende relativ starke Schnitte (die reflexionsschicht muß deutlich beschädigt sein) über den innersten Kreis (da sitzt das Dirctory der ersten Brennenung :) ) und noch ein paar drumherum erhöhen schon merklich den Aufwand, das Ding auch nur ansatzweise lesen zu können - funzt bei mir tadellos - geht relativ schnell und man hat nachher nicht überall diese ekligen kleinen hauchdünnen Metallschichten rumfliegen und kleben - die sind meines erachtens nämlich tatsächlich nicht gesund ;)

    Bei tatsächlich schützenswerten Daten schnippsel ich die CD aber dann auch in tausden kleine Stücke - wenn es keinen CD-Schredder gibt. (ca. 350 Euro, Adresse kann ich gerne raussuchen :) )

    Ein Schnitt reicht übrigens interessanterweise nicht - habe ich schon probiert und ein Großteil der Daten war noch lesbar - das hängt wohl mit der Sektoren-Anordung auf der CD zusammen.
     
  12. NeZZie

    NeZZie New Member

    Ein paar Sekunden in die Mikrowelle und die Daten sind zerstört. Weiterhin gibt es einen Pilz, welcher sich von Polycarbonat ernährt, also auf den Kompost (dummerweise gibt es den Pilz in unseren Breitengraden nicht).
     
  13. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    bevor ich meine "alten" cd`s wegschmeisse, kratz ich mit`ner grossen schere drüber.
     
  14. Patrick Peters

    Patrick Peters New Member

    Was ihr alles so macht....

    Ich häng meine als mobilé an die Decke und baller mit der Luftpistole drauf, abundzu kommt mal eine als Kleinteilesammlung runter, die wandert in den Müll. Meine Freundin meckert zwar immer, wenn ich aus dem Bett auf Mobile baller, aber nen bißchen spaß muß sein :)

    Gruß Patrick
     
  15. macmiguel

    macmiguel New Member

    Hab mal die Angewohnheit gehabt ,mit den verbrannten CDs meines
    Freecom Travellers die Aussenseite eines Campingwagen zu dekorieren.
    Sah aber schlecht aus .
    Daher Sondermüll!
    Gruss
    m
     
  16. leoweh

    leoweh New Member

    s sicher entsorgen zu können. Mit dem Campingwagen als umgerüsteten Panzer über die CD's fahren und danach noch mit der Pistole herumschießen.

    Ich danke allen Beteiligten für die kreativen Ideen.

    Das Reformhaus konnte leider keine CDRW-fressenden Pilze anbieten und eine Microwelle habe ich nicht. Aber Schere schon.

    Bis bald zusammen und einen schönen Abend.

    leo!
     
  17. leoweh

    leoweh New Member

    ler eine Antwort:

    wie entsorgt man CD-ROMS und kann man sie vor dem Entsorgen zerschnipseln (Datenschutz) oder setzt man sich und seine Hauskatze damit gesundheitlichen Risiken aus.

    Und gibt es eigentlich Angaben darüber, welche Rohlinge ökologisch einigermaßen vertretbar sind. Wenn man sich überlegt, was für ein Schrott massenweise täglich auf CD's gebrannt wird und dann in den Müll fliegt, dann kann einem schon das grüne Herz grau werden ...

    Danke für beruhigende Worte

    Leo.
     
  18. maiden

    maiden Lever duat us slav

    das würde mich auch interessieren. Eigentlich sollten die Dinger doch wohl in den gelben Sack gehören. Aber zerschnipseln - einmal mit der Schere einen kurzen Schnitt machen würde ich schon. Wer weiß wer sich noch für die Daten interessiert...
     
  19. ughugh

    ughugh New Member

    In den gelben Sack gehören sie nicht! Ist eigentlich sogar Sondermüll.

    Im Normalfall bringt man sie zum Recyclinghof der jeweiligen Stadt - da gibt es dann oftmals auch einen Schredder. Wenn es keinen gibt: Mit Messer oder Schere mehrere axial angeordnete, sich überschneidende relativ starke Schnitte (die reflexionsschicht muß deutlich beschädigt sein) über den innersten Kreis (da sitzt das Dirctory der ersten Brennenung :) ) und noch ein paar drumherum erhöhen schon merklich den Aufwand, das Ding auch nur ansatzweise lesen zu können - funzt bei mir tadellos - geht relativ schnell und man hat nachher nicht überall diese ekligen kleinen hauchdünnen Metallschichten rumfliegen und kleben - die sind meines erachtens nämlich tatsächlich nicht gesund ;)

    Bei tatsächlich schützenswerten Daten schnippsel ich die CD aber dann auch in tausden kleine Stücke - wenn es keinen CD-Schredder gibt. (ca. 350 Euro, Adresse kann ich gerne raussuchen :) )

    Ein Schnitt reicht übrigens interessanterweise nicht - habe ich schon probiert und ein Großteil der Daten war noch lesbar - das hängt wohl mit der Sektoren-Anordung auf der CD zusammen.
     
  20. NeZZie

    NeZZie New Member

    Ein paar Sekunden in die Mikrowelle und die Daten sind zerstört. Weiterhin gibt es einen Pilz, welcher sich von Polycarbonat ernährt, also auf den Kompost (dummerweise gibt es den Pilz in unseren Breitengraden nicht).
     

Diese Seite empfehlen