Umzug von PC auf Mac

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Manhattan Project, 21. November 2006.

  1. Manhattan Project

    Manhattan Project New Member

    Hallo ihr fleißigen Mac'ler, ich bräuchte euren Rat in ein paar sehr wichtigen Dingen, da ich ähnliches noch nicht im Forum gefunden habe. Ich habe mich endlich dazu durchgerungen von meinem treuen PC auf nen Mac umzusteigen. (Weihnachten ist's soweit, soll ein Intel iMac werden). Ich möchte dabei auf meinen Windows-fähigen Kram aber nicht verzichten. Darum:

    1)Ist es mit einem Mac möglich, Daten von einer NTFS-Partition auf MacOSX zu laden?

    2) Lassen sich die mit Windows-iTunes erzeugten Wiedergabelisten direkt auf das Mac-iTunes übernehmen? Möglicherweise mit einem besonderen Tool?

    3)Gibt es Mittel und Wege wie ich in Quicktime zusätzliche Dateitypen abspielen kann ?(AVI WMV REALMEDIA / XviD, DivX)

    4) Ist es möglich unter Parallel Systems nicht nur einfache Office-Anwendungen von Windows auszuführen sondern auch komplexere Spiele, oder ist das nur bei Boot Camp drin? (Ich dachte da an Battlefield 1942, Need for Speed, SWAT4. Ich konnte nämlich nirgendwo erfahren welche Komponenten Parallel emuliert und welche es direkt nutzen kann.)

    Wenn ihr mir eurem Wissen wenigstens in ein paar Punkten helfen könntet wäre ich überglücklich. Vielen Dank im Voraus. Es grüßt ein zukünftiger Mac'ler.
     
  2. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Zu 1.) Datenmigration: sollte kein Problem sein! Für die Direktverbindung der Rechner gibt es mehrere Möglichkeiten (Crossover, Router, Firewire, falls im PC vorhanden).
    Zu 2.) iTunes: eine Migration ist offenbar o.w. möglich.

    Und natürlich WILLKOMMEN hier im Forum! :eek:)
     
  3. Mike-H

    Mike-H New Member

    Auszug aus dem Handbuch :

    As we mentioned earlier, virtual machines work just like a stand alone computer. Each VM contains the following hardware:
    CPU Intel Pentium;
    Generic motherboard compatible with Intel i815 chipset;
    RAM up to 1500 MB;
    VGA and SVGA with VESA 3.0 support;
    1.44 MB floppy drive mapped to an image file;
    Up to four IDE devices, that may be either virtual hard drives (from 20 MB up to 128 GB
    each, mapped to image file), or CD/DVD-ROM drives (mapped to physical drive or to
    image file), or both hard drives and CD/DVD-ROM drives;
    Ethernet virtual network card compatible with RTL8029. Parallels Desktop for Mac
    supports bridging to wireless network adapters;
    Up to four serial (COM) ports (mapped to a socket or to output file);
    Up to three bi-directional parallel (LPT) ports (mapped to output file);
    2-port USB 1.1 controller;
    AC'97-compatible sound card. Sound recording is supported;
    A standard PC keyboard;
    A PS/2 wheel mouse.

    Alles in allem nicht gerade Spieletauglich.
     
  4. Manhattan Project

    Manhattan Project New Member

    @MacBelwinds: Danke für die schnelle Antwort. Heißt das, Mac kann auch NTFS Partitionen aus extrenen Festplatten lesen? Gilt das auch fürs schreiben?
     
  5. MacS

    MacS Active Member

    Ersteres ja, Letzteres NEIN! NTFS kann der Mac nur lesen!

    Zu QT: es gibt Plug-Ins für DivX und WMA. Für DivX kannst du das Plug-In direkt von deren Seite laden, oder das von 3ivx laden, was noch mehr dieser Formate kann. Für WMA gibt Flip4Mac. Die kostenlose Variante kann nur abspielen. Übrigens, kopiergeschütze WMA kannst du am ganz vergessen, wird nicht unterstützt. Wenn du sowas hast, CD brennen und am Mac als MP3 wieder importieren. For RealMedia wie bei Win den RealPlayer runterladen. Aber Achtung, ältere Real-Codecs liegen nur für den PPC vor. Die laufen auch auf Intel-Macs, allerding nur dann, wenn der gesamte RealPlayer in der Rosetta-Emulation läuft, also als PPC-Programm, auch wenn der Intel-Code-Teil vorliegt und schneller laufen würde...
     
  6. phil-o

    phil-o New Member

    Zu 3: Es gibt alternativ auch VLC (VideoLanClient), ein Programm, das es für umme gibt und so ziemlich alles abspielt, was so kreucht und fleucht.
     
  7. Manhattan Project

    Manhattan Project New Member

    VLC is mir schon bekannt, wollt es aber umständen vermeiden. Ich habe damit leider ein paar unangenehme Erfahrungen gemacht, sowohl auf PC als auch Mac. Was den RealPlayer betrifft hab ichs noch nicht ganz verstanden. Kann Quicktime dann auf die Real-Codecs zugreifen sofern der Real Player installiert ist?
     
  8. MacS

    MacS Active Member

    Nein, Real-Codecs werden nur im RealPlayer abgespielt! QT bzw. der QT-Player kann damit nix anfangen. Sind halt proprietäre Codecs und werden nur von Real unterstützt.
     
  9. Manhattan Project

    Manhattan Project New Member

    Dann kann ma wohl in der Hinsicht nichts weiteres machen. Dann muss ich sehn was ich mit meinen 100 Real-Clips anfange^^
    Vielen Dank für eure schnelle und umfangreiche Hilfe. Habe erlich gesagt mit mehr Schwierigkeiten gerechnet. Da kann man mal sehen
     
  10. Mac_Nate

    Mac_Nate New Member

    Auf die Gefahr hin, als übervorsichtig zu erscheinen: Ich würde keine externe Festplatte mit NTFS an einen Mac anschließen und auch generell keine Festplatten zum Austausch von Daten zwischen PC und Mac verwenden. Da dürfte eine Direktverbindung der Rechner die bessere Lösung sein.

    Viele Grüße
    Jan
     
  11. MacS

    MacS Active Member

    Solange der PC noch läuft und irgendwie dafür Platz ist, würde ich auch sagen, vernetze beide und du kannst jederzeit auf die Daten auf den jeweils anderen Rechner zugreifen. Dann brauchen auch nur die Daten umziehen, die du wirklich am Mac brauchst und belastest dich nicht gleich mit Altlasten. Und wenn du eh einen DSL-Anschluß mit DSL-Router hast (was ja bei den heutigen Update-Größen fast schon zwingend ist, wer läd schon ein Systemupdate von 150MB und mehr über Modem), dann ist ja alles da. Wenn du WLAN hast, auch über WLAN oder gemischt, WLAN und LAN über Ethernet. So mache ich das auch mit alten Rechnern, wobei ich keinen PC, sondern nur Macs habe.
     
  12. Manhattan Project

    Manhattan Project New Member

    Wenn die Herren auf Sicherheit bestehen, dann werde ich mir natürlich danach richten^^Aber welche Gefahr besteht denn bei NTFS-Partitionen am Mac? Kann das das System beschädigen (Außerdem ist unser Heimnetz viel zu lahm für meinen Geschmack. Das reicht grade fürs Internet, am keineswegs bekomme ich damit 30GB innerhalb eines Tages auf den Mac)
     
  13. MacS

    MacS Active Member

    Rom ist auch nicht an einem Tag entstanden... Will sagen, du wirst nicht alles auf einmal brauchen. Aber wenn es dann notwendig wird, dann kannst du dir den Aufwand machen und die Platte in ein ext. Gehäuse hängen und die Daten kopieren (man macht nix damit kaputt). Warte erstmal ab, richte dir den Mac ein und so nach und nach holst du dir das auf den Mac, was du wirklich dort brauchst. Der PC ist ja nicht weg und du kannst auch notfalls auf ihn zurückgreifen, wenn du am Mac keine Software für eine bestimmte Aufgabe hast. Ach ja, NTFS kann der Mac nur lesen, nicht schreiben!
     
  14. Mac_Nate

    Mac_Nate New Member

    Ich würde selbst gern externe Festplatten zum Datenaustausch zwischen meinem PC und meinem Powerbook verwenden, aber nachdem ich hier mal einen Bericht gelesen habe von einem, der sein System damit beschädigt hat, habe ich es unterlassen. Es steht auch oft in der Bedienungsanleitung externer Festplatten, daß es nicht empfohlen wird, sie parallel an PCs und Macs zu betreiben. Ich glaube, unter Fat32 ist das theoretisch möglich. Was sagen die technischen Experten in diesem Forum dazu?
     
  15. MacS

    MacS Active Member

    Gleichzeitig kann man NIE eine externe Platte an 2 Rechnern betreiben, auch wenn mehr als nur eine Buchse am Gehäuse ist und egal ob USB oder FireWire. Ein Platte kann nur von einem Rechner zur gleoichen Zeit genutzt werden. Ansonsten braucht man einen File-Server bzw. eine NAS-Platte (Network Attached Storage), was aber nix anderes als ein File-Server ist!

    NTFS Platten können am Mac gelesen, aber nicht beschrieben werden.
    FAT32 Platte können beide Systeme lesen und schreiben, aber die Dateien dürfen nicht größer als 4GB sein!
    HFS Extended Platten kann kein Win lesen, nur mit Zusatzsoftware wie MacDrive.
     
  16. Mac_Nate

    Mac_Nate New Member

    Ich hab mich wohl ungenau ausgedrückt. Natürlich meinte ich nicht, eine externe Platte gleichzeitig an zwei Rechnern zu verwenden. Sondern zum Datenaustausch zwischen einem PC und einem Mac. Meine externen Festplatten sind NTFS formatiert und vor einiger Zeit habe ich hier im Forum gelesen, daß jemand sein System beschädigt hat, nachdem er eine NTFS-Platte an seinen Mac angeschlossen hat. Übrigens steht, wie gesagt, auch in der Gebrauchsanweisung von externen Festplatten, daß es nicht empfohlen wird, sie parallel (ich meine nicht "gleichzeitig", sondern nacheinander ;-) an einem PC und einem Mac zu verwenden.

    Viele Grüße

    Jan
     
  17. Manhattan Project

    Manhattan Project New Member

    Mensch, da habe ich ja eine richtige Lawine ins Rollen gebracht.Werde dann wohl die Daten lieber über unseren alten Party-Router jagen. Man müsste glatt meinen, Windows infiziert und zerstört alles und jeden mit dem es verbunden wird (sowohl Mensch als auch Maschine)^^
    Aber wo wir grad bei Windows sind, es wurde einmal das Tool CrossOver erwähnt. Laut Website liesen sich damit alle Arten von Windows-Programme nativ unter MacOSX ausführen, auch Spiele(HL2 war auf der Seite vertreten!!) Hat jemand von euch damit einige Erfahrung gemacht? Reicht die Performance fürs Zocken? Das wäre nämlich ein exzellenter Umweg um BootCamp
     
  18. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Verlockend klingt CrossOver natürlich schon: kein Windows erforderlich, transparente Emulation (wie Rosetta oder Classic am PowerPC) und preiswert. Aber ob die jeweilige Anwendung dann gerade läuft, ist von Fall zu Fall auszuprobieren. Ich habe mal eine kleine Übersicht entwickelt, die die Vor- und Nachteile der verschiedenen Windows-für-Mac-Lösungen zusammenträgt. :cool:

    P.S. Ich denke, dass Parallels unterm Strich letztlich die beste Lösung für Windows-Programme am Mac ist.
     
  19. Mac_Nate

    Mac_Nate New Member

    Hallo!

    Weiß jemand, ob Adobe Premiere Pro mit dem Tool CrossOver funktioniert?
    Mit Parallels soll es nicht funktionieren. Und Boot Camp scheint auf manchen Mac Pros (will mir demnächst einen zulegen) ebenfalls nicht zu funktionieren.
    Mein bisheriges Fazit: Ich warte voraussichtlich auf OS Jaguar, das im nächsten Frühjahr erscheinen soll und Boot Camp bereits integriert (statt wie jetzt als Beta-Version)

    Viele Grüße

    Jan
     
  20. Robby

    Robby New Member

    Den Flip4Mac Quicktime-Plugin für WMV, Realplayer für Realmedia und der Perian Quicktime-Plugin für das alles Andere.
     

Diese Seite empfehlen